Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Gebraucht kaufen
EUR 0,01
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von Qualität Buch
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: ungelesen,aus Nichtraucherhaushalt, wird sofort luftgepolstert verschickt
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Finsternis: Roman Taschenbuch – 1. September 2009

2.4 von 5 Sternen 16 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
51 gebraucht ab EUR 0,01

Taschenbücher
Ideal für unterwegs: Taschenbücher im handlichen Format und für alle Gelegenheiten. Zum Taschenbuch-Shop
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Beliebte Taschenbücher
    Entdecken Sie Thriller, Krimis, Romane und mehr für je 6,99 EUR.

  • Amazon AusLese: Jeden Monat vier außergewöhnliche eBook-Neuerscheinungen für je nur 2,49 EUR und - jetzt neu - Taschenbuch-Neuerscheinungen für je 7,99 EUR. Erfahren Sie hier mehr über das Programm oder melden Sie sich gleich beim Amazon AusLese Newsletter an.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

1. "Simone van der Vlugt beweist erneut, was sie kann." (Crimezone.nl)

Klappentext

2. "Finsternis ist nicht nur spannend, sondern auch unterhaltsame Lektüre." Obzij
Obzij

3. Finsternis ist ein tolles Buch, in dem sich Gefühl und Intelligenz die Wage halten. Eine gelungene Kombination von Abenteuer, Familiengeheimnis und Romantik - und das alles in genau der richtigen Dosierung." Crimezone.nl
Crimezone.nl

4. "Dieses Buch packt seine Leser. Man liest es atemlos.
Vriendin

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von bookkiller VINE-PRODUKTTESTER am 5. April 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Die beiden bisherigen Romane der Autorin habe ich mit Begeisterung gelesen, weil sie tiefgründige psychologische Studien waren und ohne viel Blut dramtische Handlungen zeigten.
Finsternis hingegen hat mich sehr enttäuscht. Es hat nichts mit den beiden Vorgängern der Autorin gemein. Dies war einfach nur ein dilettantisch geschriebener Abenteuerroman a lá Dan Brown, nur weitaus undramatischer und billiger. Das teure HC war in drei Stunden aus. Schade für das Geld.
2 Kommentare 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
In vielen Beurteilungen ist die Enttäuschung nicht erfüllter Erwartung zu spüren. Der Grund dafür ist: Dieses Buch ist in einem ganz anderen Bereich daheim, wie z.B. Klassentreffen oder Schattenschwestern, es erinnert streckenweise deutlich an Indiana Jones und bedient den Atlantismythos.
Es benutzt aber auch historische Fakten.
Da ist die Piri-Reis-Karte, aus dem islamischen Jahr 919. Der Admiral und Kartograph weist darauf hin, dass er seine Karten von viel älteren Vorlagen kopiert hat. Viele Deutungen gibt es zu dieser Karte, aber noch ist ungeklärt, warum sie die Küstenlinie einer eisfreien Antarktis zeigt. Wir können erst heute mit unserer Technik "durch das Eis" schauen.
Und da ist die Bundeslade (das geheimnisvolle Objekt, dass die Juden jahrelang durch die Wüste schleppten) welche wahrscheinlich während der Kreuzzüge von Tempelrittern nach Frankreich gebracht wurde. Alles deutet darauf hin, dass es diese Kiste (eine Kombination aus Kommunikationsmittel und ultimative Waffe) wirklich gegeben hat, aber offiziell weiß niemand wo sie geblieben ist.
Finsternis ist aber letztlich einfach nur eine Geschichte, ein wenig Thriller und ein wenig Historienroman. Sicher ist, dass Leser ohne eine Neigung für unerklärliche geschichtliche Ereignisse, diesen Roman nicht mögen werden.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Habe das Buch einfach aufgrund des Klappentextes gekauft, was sich nun als Fehler herausgestellt hat. Wie hier schon mehrfach erwähnt, bleiben die Figuren allesamt flach und Spannung kommt meiner Ansicht nach auch nicht wirklich nach. Allein die sich ständig wiederholende Verfolgungsjagd zu Beginn...*gähn*.
Was die Recherche angeht, so ist es damit auch nicht weit her oder wie kommt man sonst darauf, dass Galileo angeblich nachweisen wollte, dass die Erde eine Kugel ist? (wo es doch um das heliozentrische Weltbild ging). Bei einer Bestsellerautorin, die zudem noch einen Thriller mit historischen Elementen schreibt (bzw. schreiben wollte) kann ich solche Patzer nicht akzeptieren. Fazit: Langweilig, ungenau und definitiv nicht lesenswert.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ich muss mich meinen Vorrednern anschließen - Simone van der Vlugt wollte hier scheinbar Dan Brown nacheifern. Und das ist ihr nicht wirklich gelungen. Die Stärken von "Schattenschwester" und "Klassentreffen" lagen in einem relativ überschaubaren (und damit glaubwürdigen) Handlungsspielraum und der nachvollziehbaren Vorgehensweise ihrer Protagonisten.
In "Finsternis" greift Simone van der Vlugt das uralte Thema "Bundeslade" auf und lässt ihre Protagonisten, die sich ganz zufällig in Alkmaar kennenlernen, nach Ägypten und Frankreich reisen. Verfolgungsjagden á la "Ein Colt für alle Fälle" und unheimliche Erlebnisse in alten Tempeln und mittelalterlichen Kathedralen eingeschlossen. Irgendwie hat die Handlung zu wenige Wendungen, um wirklich als spannend gelten zu können; die Charaktere entwickeln nicht die nötige Tiefe (was bis dahin immer die große Stärke der Bücher von van der Vlugt war...) - zwei Punkte gibt es nur deshalb, weil das Buch flüssig geschrieben ist.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Auch ich habe das Buch gekauft, weil ich die bisherigen Bücher der Autorin sehr mochte. Ich wurde schwer enttäuscht! Die Handlung beginnt überdreht und unglaubwürdig ala Indiana Jones, die Protagonisten sind flach, es erschließt sich einem die gesamte Länge des Buches über nicht, worum es eigentlich geht, der Titel und die Handlungsbeschreibung im Klappentext haben mit dem Buch nichts zu tun. Es war gähnend langweilig!
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Finsternis
Herausgeber ist Diana Taschenbuch; Auflage: Diana Taschenbuch (1. September 2009) und hat 368 Seiten.
Kurzinhalt: Wer ist dein Feind, wer dein Freund?

Als Birgit den charmanten Jef kennenlernt, ahnt sie nicht, in welche Gefahr diese neue Liebe sie bringen wird. Denn Jef ist auf der Suche nach seinem Vater Nicolaas, einem berühmten Ägyptologen, der eine bahnbrechende Entdeckung machte und dann plötzlich verschwand. Ohne zu wissen, ob sie ihm vertrauen kann, verfolgt Birgit an der Seite von Jef die Spur eines der bestgehüteten Geheimnisse der Menschheit – und muss feststellen, dass sie beide nicht die Einzigen sind, die den Schlüssel zu diesem Geheimnis suchen …
Meine Meinung: Ich muss gestehen, ich habe das Buch nach der 90. Seite weggelegt. Denn die Geschichte ging nicht vorwärts und es schweift immer wieder ab, zwar war es auch sehr interessant, aber dadurch wurde es sehr langatmig. Die archäologischen Details waren sehr umschrieben und auch die Jagd, in die die beiden hinein geraten, da weiss man nicht, warum sie gejagt werden und von wem. Und die Fluchten sind auch immer sehr turbulent und nicht immer nachvollziehbar, warum sie entkommen können. Ich habe schon mehrere Bücher von der Autorin gelesen, aber diesmal war ich enttäuscht. Die Protagonisten bleiben sehr schemenhaft, denn man erfährt kaum etwas von ihnen und auch die Spannung bleibt sehr auf der Strecke. Für mich ein Reinfall.
Mein Fazit: Ich bin bessere Bücher von der Autorin gewohnt und ich habe das Buch weggelegt und kann es auch nicht so weiter empfohlen. Für mich nur 2 Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden