flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicApp AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
17
Fingerpicking Beatles - Revised & Expanded Edition
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:13,41 €+ 3,00 € Versandkosten


am 25. Februar 2011
Update Januar 2017:
Das Buch ist nach nunmehr 6 Jahren immer noch eines meiner Lieblings-Tab-Bücher ! Auch wenn mir nun Arrangements vorliegen, die intensiver in die höheren Lagen gehen und nicht so stark auf die Basis-Griffe zurückgreifen, finde ich viele der hier gedruckten Arrangements immer noch ideal.
Wenn man die "Werktreue" einzelner Transkriptionen genau prüfen will, sollte man sich den ergänzenden Kauf der "Bibel" in Sachen Beatles-Notation ernsthaft überlegen: "The Beatles - Complete Scores, Hal Leonard (ISBN 0-7119-3293-X)" gibt auf 1136 Seiten die Partitur exakt wieder und hilft dabei, ausgelassene Takte, verkürzte Wiederholungen oder geänderte Tonarten zu erkennen (auch wenn ich aus dieser Bibel als Fingerpicker kein einziges Stück spielen kann, da die Gitarre natürlich nicht als Solo-Instrument, sondern als Teil der Band-Partitur notiert ist).
Zweiter Tipp: Auf YouTube findet man Hiroshi Masuda unter seinem YouTube-Namen PeaceJoyTown. Wenn man eine CD von Hiroshi Masuda bestellt, schickt er einen Account-Zugang zum Download seiner über 50 Arrangements in PDF-Format, überwiegend von den Beatles, mit der CD. Sehr viele Titel, die in diesem "Fingerpicking Beatles"-Buch nicht enthalten sind, findet man in sehr guter Transkription und bestem PDF-Druckformat bei Hiroshi Masuda.
Ende Update Januar 2017
----
Update August 2014:
Nach über 3 Jahren muß ich das Attribut "Erstklassig" in meiner Rezension relativieren. Die Arrangements sind im Vergleich zu denen von Laurence Juber, Adam Rafferty oder Michael Chapdelaine nicht als "erstklassig" einzustufen. Leider fehlen bei einigen Songs wichtige und schöne Teile (z.B. das Piano-Solo in "In My Life" oder das Gitarren-Solo in "Something") und in vielen Songs wurde die Original-Tonart geändert (vermutlich um mit einfachen Griffen in den obersten drei Bünden zu bleiben). Wer also in Art der Cover-Arrangements der oben genannten Top-Fingerstyle-Gitarristen (siehe YouTube) spielen möchte, wird von diesem Buch enttäuscht sein. Allerdings nehme ich dennoch das Buch auch heute noch gerne als erste Orientierung in die Hand, obwohl ich einige Arrangements der o.g. Top-Leute spiele. Somit lösche ich meine u.g. Rezension nicht, bitte aber insb. fortgeschrittene Fingerpicker darum, die Bewertung als Einschätzung aus Anfänger-Sicht zu lesen.
Ende Update 2014
----
Resension Stand 2011:
Mit 30 Beatles-Titeln ist dieses Noten-/Tabulatur-Buch überdurchschnittlich gut gefüllt. Für Fingerpicker ist manchmal schlecht erkennbar, ob ein Buch wirklich für den Akustik-Gitarristen und Fingerpicker gemacht wurde. Auch bei Hal-Leonard muß man sich mit den Serien vertraut machen um nicht ein Buch für Sänger und Akkord-Schrammler zu erwischen, von dem der Fingerpicker nichts hat. In diesem Fall ist der Titel kein Etikettenschwindel und paßt genau.

Across The Universe (Drop-D), All You Need Is Love, And I Love Her, Blackbird, Can't Buy Me Love, A Day In The Life, Dear Prudence (Drop-D), Eleanor Rigby (Drop-D), Free As A Bird, Here There and Everywhere, Hey Jude, In My Life, Lady Madonna (Drop-D), Let It Be, The Long and Winding Road, Love Me Do, Michelle, Norwegian Wood (Drop-D), Obladi Oblada, Octopus's Garden, Penny Lane, Please Please Me (Drop-D), Something, Ticket To Ride, We Can Work It Out, When I'm Sixty-Four, Yellow Submarine, Yesterday und You've Got To Hide Your Love Away. Bis auf die oben mit Drop-D markierten Titel ist der Rest in Standard-Tuning; somit wird auch der Amateur nicht mit ständigem Umstimmen genervt.

Was mich als alten "Knacker" mit Gleitsichtbrille besonders freut, sind die großen Ziffern der Tabulatur und der saubere Satz. In vielen Hal-Leonard Büchern sind für mich die Tabulaturen kaum noch lesbar, da die Ziffern zu klein und zu matschig gedruckt sind. Das ist hier viel besser. Neben Noten und Tabulatur ist der Liedtext gedruckt, was die Orientierung im jeweiligen Titel ja zusätzlich verbessert. Das einzige Manko sind fehlende Griffbilder, was aber zu verschmerzen ist.

In einem anderen Fingerpicking-Buch wird auf ein Grundproblem des Transcriptors hingwiesen: Er darf sich beim Versuch eine schöne Bass- und Melodie-Linie zu bringen, nicht verzetteln oder zu viel hinein packen. In diesem Fall ist der Charakter der Beatles-Stücke und Hauptlinien von Bass und Melodie beispielhaft gut getroffen worden. Schade, daß der Autor und Transcriptor nicht namentlich genannt wird, denn hier war ein Meister seines Fachs am Werk, von dem ich gerne mehr kaufen würden.
33 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. Oktober 2016
Das Buch (etwas grösser als Din-A-4) mit weichem Einband enthält eine gute Auswahl der bekanntesten Songs ("Hey, Jude", "Let It Be", "Nowhere Man" etc.), die für etwas Fortgeschrittene leicht nachzuspielen sind. Lästig ist, dass man entweder die Noten auswendig lernen oder zwischendurch umblättern muss. Gleichzeitig mit dem Fingerpicking werden auch die Noten für Gesang und Begleitung angegeben.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 28. Oktober 2017
Mein Freund hat sich dieses Buch zum Geburtstag geschenkt und konnte schon einige Stunden nachdem er es bekam einige Lieder spielen. Gut, er ist zwar auch sehr begabt, aber das Buch an sich hat sicherlich dazu beigetragen. Es macht ihm wirklich viel Spaß, mit diesem Buch die Lieder von seiner Lieblingsband spielen zu lernen. Kann er nur jedem Beatles Fan weiterempfehlen!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 27. Mai 2011
In diesem Heft finden sich sehr viele sorgfältig aufgeschriebene Beatles Stücke. Alle Lieder sind als Noten wie auch als Tabulator notiert, einige sogar mit Text und viele mit Griffhilfen (Zahlen, die andeuten mit welchem Finger eine Note gegriffen werden soll). Einige Lieder sind in Drop-D Stimmung (DADGBE), die meisten aber in Standard (EADGBE). Ich selbst spiele seit etwas mehr als einem Jahr Gitarre (also noch Anfänger) und habe bisher ohne große Schwierigkeiten die Lieder "Yesterday", "Hey Jude", "Long and Winding Road" und "Eleanor Rigby", jeweils in wenigen Stunden, gelernt. Das einzige was mich an diesem Heft ein klein wenig enttäuscht ist, dass das Lied "With A Little Help From My Friends" leider nicht dabei ist. Insgesamt trotzdem für diesen Preis absolut unschlagbar. Alle Beatles Freunde und Fingerstyle/Fingerpicking-Fans: Sofort kaufen!
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. März 2012
Vor einigen Tagen ist dieses Buch bei mir eingetroffen und ich habe mich sofort an die Stücke rangemacht.
Bereits jetzt, nachdem ich Let It Be einstudiert habe und an All You Need Is Love arbeite, kann ich sagen, dass sich der Kauf für mich gelohnt hat.
Zugegeben, die Stücke sind relativ einfach gestaltet. Dennoch sind sie wunderschön. (ich kann gar nicht aufhören zu spielen...)
An dieser Stelle vielen Dank an alle, die das Buch vor mir rezensiert haben. Aufgrund der vielen positiven Bewertungen hatte ich mich dafür entschieden, dieses Buch zu bestellen.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 23. April 2013
Ein großer Fundus für den etwas erfahrenen Fingerstylisten (2,3,4 von 5) von teilweise sehr schön arrangierten Songs. Die Melodie ist gut herausgearbeitet, eine zusätzliche Notenlinie für den Gesang (Texte sind auch notiert) und Akkordangaben lassen dieses Buch auch für zwei Gitarristen (Solo und Strumming) interessant sein.
Der Druck ist hervorragend, Fingersätze sind ausreichend notiert.
Ein sehr empfehlenswertes Buch. Wer nicht der englischen Sprache mächtig ist, braucht sich keine Gedanken machen, denn nur eine Seite (auch völlig ausreichend) beschreibt etwas die Spielweise. Als erfahrener Spieler braucht man das aber eigentlich nicht.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 17. April 2018
Sehr gute Auswahl der Songs. Die Arrangements sind sehr gut zu spielen. Die Fingersätze passen. Die Auswahl zwischen einfachen und etwas aufwendigeren Arrangements ist ausgewogen. Macht richtig Spaß, alle Stücke sofort einmal anzuspielen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. Juli 2013
habe mir bis jetzt erst 2 Songs angesehen, aber die fand ich schon mal echt Klasse. Für absolute Profis und Leuten die sich schon sehr lange mit fingerpicking beschäftigen ist dieses Buch mit Sicherheit nicht das richtige, aber für den blutigen Anfänger auch nicht.
Hey Jude und Yesterday gefallen mir schon mal sehr, und auf die anderen freu ich mich auch schon (und ich würde mich nicht wirklich als einen Beatlesfan bezeichnen).
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. August 2014
... vieler der schönsten und für Gitarre recht einfach spielbaren Stücke der Beatles. Habe das ganze Buch mehr oder weniger in einem Stück durchgespielt und ein paar schöne Stunden dabei erlebt. Empfehlenswert.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 20. Februar 2013
Gitarren Tabs und Noten, mittlerer Schwierigkeitsgrad, die Arrangements sind simpel, aber korrekt und sehr gut.
Für jeden Fingerpicker ein muss. Kaufen!
|0Kommentar|Missbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken