Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Fighting the World ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,79

Fighting the World

4.2 von 5 Sternen 29 Kundenrezensionen

Preis: EUR 7,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
Fighting The World
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 14. Mai 1987
"Bitte wiederholen"
EUR 7,99
EUR 5,51 EUR 0,98
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 12 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
34 neu ab EUR 5,51 31 gebraucht ab EUR 0,98 2 Sammlerstück(e) ab EUR 4,50

Hinweise und Aktionen


Manowar-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Fighting the World
  • +
  • Kings of Metal
  • +
  • Louder Than Hell
Gesamtpreis: EUR 21,95
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (14. Mai 1987)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Atlantic (Warner)
  • ASIN: B000002JLJ
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 29 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.376 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
3:50
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
3:39
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
4:12
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
4:00
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
5
30
6:02
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
1:15
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
4:44
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
1:34
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
9
30
5:15
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

MANOWAR, FIGHTING THE WORLD


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Vielen Dank an den Shop,
für die verspätete Lieferung kann niemand was, aber deie Kommunikation war super, dafür 1+

Ware ist im guten Zustand und der Preis dafür angemessen!
Gerne wieder
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Metal ist auch auf "Fighting the World" Programm, ohne Zweifel. Dennoch beschleicht mich der leise Eindruck, daß Manowars episch-heriosche Phase mit diesem Album allmählich zu Ende geht und die Band neue Wege sucht. Das erklärt wohl auch den etwas unausgewogenen Eindruck mancher Songs ("Violence and Bloodshed", "Holy War"), während "Blow Your Speakers" wohl zeigen soll, daß Manowar (auch) nach Radiotauglichkeit streben. "Carry On" wiederum ist ein echter Stadion-Hit und "Defender" bringt das Epische zurück, das mit "Black Wind, Fire and Steel" am Ende des Albums nochmal richtig zelebriert wird. Und wer jetzt beim Hören des Schluß-Tracks an eine bestimmte italienische Band denkt, deren Namen mit Rhapsody beginnt, liegt nicht ganz falsch....
Bloß "Drums of Doom" häten Manowar sich sparen können, wie überhaupt der Drumsound während des ganzen Albums etwas gewöhnungsbedürftig ist.
Fazit? Ein gutes Metal-Album, aber kein Fünf Punkte-Werk nach Manowar-Maßstäben (von damals, wie sich die Zeiten ändern können).
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Mit diesem vorliegenden '87er Album, das übrigens mein erstes war, werden Manowar ihrem kultigen Status wieder mal nur gerecht. Es gibt jedoch zwiespältige Meinungen, wobei ich mich der positiven Seite anschließe. Zu den Songs:
1. "Fighting The World": ein guter Song, der typische DeMaio-Riffs offenbart. Wir zudem manchmal live gespielt.
2. "Blow Your Speakers": Zu dieser Aufforderung, Rock durch die Boxen brettern zu lassen, gibt es ein goiles Video, das, wenn man Glück hat, zu Gesicht bekommt.
3. "Carry On": Eine weitere Spitzen-Ballade, die sowohl in schlechten als auch in guten Zeiten gespielt werden kann.
4. "Violence And Bloodshed": Wie der Titel schon sagt, geht es über Gewalt, Einschüchterung etc. Ein langes, tolles Solo zum Schluss!
5. "Defender": Hier hat man einen '83er Klassiker wieder neu eingespielt. Zur Würdigung Orson Welles', der 1985 gestorben ist, wurde dieser Song zum Original sogar noch verbessert! Respekt!
6. "Drums Of Doom": 1:14 Minuten dauert das offensichtliche Intro, das mit 2 verschiedenen Drums gespielt wird. Unspektakulär.
7. "Holy War": Aktuell wie eh und je, wird aber leider nicht mehr auf der Bühne zur Schau gestellt...
8. "Master Of Revenge": Übergang zum nächsten Lied, mit Text.
9. "Black Wind, Fire And Steel": Wer das Lied nicht kennt, hat's Leben verpennt! Schnell, brutal und bei jedem Konzert der Schlussstrich! Joey reißt die Saiten aus dem Bass, ein unvergleichlicher Genuss...
Fazit: Trotz der zwei Lückenfüller ein Mega-Comeback anno '87!
Anspieltipps: "Blow Your Speakers"; "Carry On"; "Black Wind, Fire And Steel";
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Absolute Hammerscheibe von Manowar!
Schon der erste track "Fighting the world" zeigt, wie viel Power diese Gruppe hat. Ebenso "Carry on" gefällt mir sehr gut. Aber mein definitiver Lieblingssong auf dieser CD ist "Defender". Am Anfang noch als "Sprechgesang" steigert sich der Song zu einer Metal-Ballade. Auch hier hört man, wie vielseitig Manowar sein kann.
Man muss natürlich Manowar mögen..... die anderen sollten besser die Finger davon lassen.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download
Ich kann mich noch gut daran erinnern, als ich in meiner Jugendzeit zum ersten mal das komplette "Fighting the world"-Album auf meinem Walkman durchhörte. Es reiht sich Hymne an Hymne. Die viel kritisierten Texte waren und sind mir so ziemlich "Schnuppe".
Wer Bands wie Iron Maiden, Saxon oder Judas Priest genial findet sollte sich dieses geniale Album auf jedenfall zulegen!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
BESETZUNG:
Eric Adams - Vocals
Joey DeMaio - 4&8 String, Picolobass
Ross The Boss - Guitars und Keyboard
Scott Columbus - Drums und Percussion

SONGS:
1. Fighting The World
2. Blow Your Speakers
3. Carry On
4. Violence And Bloodshed
5. Defender
6. Drums Of Doom
7. Holy Wars
8. Master Of Revenge
9. Black Wind, Fire And Steel

Gesamtspielzeit: 34:54 Minuten

Mit dem Album KINGS OF METAL von 1988 bestiegen die amerikanischen Soundgermanen endgültig den Olymp des Heavy Metals.
Oft vergessen wird neben den anderen vorherigen Alben; auch diese Langrille von 1987. Verhaftet in ihrer imaginären Welt aus Germanen, Wikingern, Harley Davidson und Conan-Der Barbar. In zahlreichen Interviews bekräftigen sie stets, die Könige, aus der Schöpfung der Götter, zu sein; mit Groupis, so weit das Auge reicht. Sex, Drugs and Rock'n Roll, sowie Richard Wagner als ihren geistigen Schirmherren, sind sie die beste Band auf diesem verdammten Drecksplaneten!

"Diese Spinner nehmen sich viel zu ernst!" -- So die Spötter. Doch in Wahrheit ziehen die Jungs in "Spinal Tap"-Manier eine Riesenshow ab ;-))

So wie deren Musik.

Krachender Hardrock, Heavy Metal und symphonische Balladen mit Gänsehautfaktor, ihrem Markenzeichen, ob nun bei den Studioaufnahmen oder Live. Unverkennbar ist Eric Adams Stimme, sowie Joey DeMaios egomanischem Getue.

Auf dieser Platte gibt es "für mich" keinen Querschläger, es wird ordentlich reingeknallt. Bei dem Stück DEFENDER hat sogar der Regisseur und Schauspieler Orson Wells (1915-1985) mitgearbeitet.
Lesen Sie weiter... ›
19 Kommentare Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren