Facebook Twitter Pinterest
One Fierce Beer Coaster ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von SDRC
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Prime Versand und Kundenservice durch Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,49

One Fierce Beer Coaster

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.

4.7 von 5 Sternen 18 Kundenrezensionen

Statt: EUR 8,99
Jetzt: EUR 7,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 1,00 (11%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 8. März 1999
"Bitte wiederholen"
EUR 7,99
EUR 4,97 EUR 0,28
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 16 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
25 neu ab EUR 4,97 22 gebraucht ab EUR 0,28 3 Sammlerstück(e) ab EUR 3,50

Hinweise und Aktionen


Bloodhound Gang-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • One Fierce Beer Coaster
  • +
  • Hooray for Boobies
  • +
  • Hefty Fine
Gesamtpreis: EUR 21,27
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (8. März 1999)
  • Erscheinungsdatum: 8. März 1999
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Geffen Records
  • ASIN: B00002454E
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 18 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 13.788 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Kiss Me Where It Smells Funny (Album Version (Explicit))
  2. Lift Your Head Up High (And Blow Your Brains Out) (Album Version)
  3. Fire Water Burn (Album Version)
  4. I Wish I Was Queer So I Could Get Chicks (Album Version (Explicit))
  5. Why's Everybody Always Pickin' On Me? (Album Version (Explicit))
  6. It's Tricky (Album Version)
  7. Asleep At The Wheel (Album Version)
  8. Shut Up (Album Version)
  9. Your Only Friends Are Make Believe (Album Version)
  10. Boom (Album Version)
  11. Going Nowhere Slow (Album Version)
  12. Reflections Of Remoh (Album Version)
  13. Fire Water Burn (Jim Makin' Jamaican Mix)
  14. Fire Water Burn (Donkey Version Edit)

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

.Label: Geffen Records.Published: 1999

Amazon.de

Wie die ebenso aus Pennsylvania stammenden Homeboys des White Trash in "Ween and Dead Milkmen" zeichnet sich auch die Bloodhound Gang durch ihre aggressive, primitive, dumme und extrem ordinäre Ausdrucksweise aus, doch wissen die Gangmitglieder wenigstens, wer sie sind. Und wo sie das schon einmal zugegeben haben, sind sie ganz nebenbei auch noch erstaunlich clever und unglaublich witzig. Das zweite Album der Band, One Fierce Beer Coaster (Ja, das Cover zeigt tatsächlich einen Biertransporter, sozusagen als Gruß an die männliche Fangemeinde der Band), besteht aus einer Unzahl von smarten Versen, großartigen Hooklines, und kreativen Arrangements. Jedes der insgesamt zehn neuen Stücke des Albums ist ein Volltreffer. Im Gegensatz zu Use Your Fingers, dem Debütalbum der Bloodhound Gang aus dem Jahre 1995, das größtenteils aus gesampelten, rockigen Rapsongs besteht, wartet Beer Coaster mit einer neuen Rhythmsection auf, die durch kernige Funkelemente und Rapgesängen für den nötigen Live-Rock-Sound sorgt,(man denke nur an "311" oder "Cake"). Während die neuen Bandmitglieder vielleicht eher populärere Rockstile bevorzugen, bleibt Jimmy Pop ein MC mit Leib und Seele -- das zeigt schon die Coverversion von Run-DMCs "It's Tricky" und das Duett mit Vanilla Ice (in "Boom"). Wer Zweifel an Pops gesanglichen Fähigkeiten hegt, sollte nur einmal in "Going Nowhere Slow", -- die Schnellreise durch die USA --, reinhören, um sich eines Besseren zu belehren. Hier zählt Pop 72 Städte in weniger als 30 Sekunden auf. Übertroffen werden die Musik und die stimmlichen Raffinessen allerdings noch von den Texten der Songs. Obwohl es in Pops Reimen nur so von Namedropping (Emmanuel Lewis), Einkaufslisten (No-Doz, Rolos) und fröhlich-vergnügten Nebeneinanderstellungen (Jack Kerouac und Gilbert Gottfried in einer Zeile) wimmelt, sind diese dicht genug, um auch noch diverse "aktuelle" Themen anzusprechen. Verschiedene Songs handeln von weiblicher Hygiene, Selbstmord als Mittel zur Bevölkerungskontrolle, vorgetäuschter Homosexualität um Frauen kennenzulernen, und so weiter. Ihren Spaß am Humor der Texte werden (wenn auch mit dem Hauch von einem schlechten Gewissen) alle "politisch Inkorrekten" haben, ganz im Sinne von Jimmy, wenn er sagt: "I'm an Alka-Seltzer...You're a sea-gull". Falls Sie den Witz verstehen, verdienen Sie es auch, den Rest des Albums zu hören. --Roni Sarig


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 7. April 2000
Format: Audio CD
Eine echt gelungene CD,die ich dank des super Openers 'Kiss me where it smells funny'(Dieser Titel macht süchtig)sehr empfehle!Weitere Höhepunkte:Die anderen Veröffentlichungen 'Fire warer burn' und 'I wish I was queer so I could get chicks' und ein Hammer auch 'Asleep at the wheel'.Der Rest nicht sooo gut,aber solid.beeindrucken tun die schnellen Sprechgesänge vom nimmermüden Jimmy Pop,klasse Refrains und lustige Extraeinlagen.Spaßig die Kommentare im Inlay.Beispiel:If you find the content of this Lyrics pretend you#re not cool!Sogar besser als Hooray for boobies!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Schnell, witzig und es rockt. Die Bloodhounds noch vor ihrem großen Durchbruch. Unverfälscht, klar und ohne Schnickschnack. Das Album macht Spaß, aber hat auch seine musikalischen Schwächen. Eine runde Sache und nur kleine Mängel. 4 Sterne!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download
Viele geile Tracks, orginelle Texte, geile Riffs, super Drum Loops!
Inspirierend v.a. wenn man selbst Musiker ist! Mit diesem Kauf kann man nicgt viel verkehrt machen, wenn man auf Rap Core steht!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 1. April 2000
Format: Audio CD
Ich finde dass diese CD die beste von BHG ist.Richtig geil!Wenn sie Schlager.Fan sind oder über 55jarhe alt ist es vielleicht ein bischen schokierend für sie.Besonderst cool finde ich Lied 7 Asleep At The Weel.Also nix wie ran!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ein einzigartiger Musikstil , aber sehr gut ! Das 2. Bloodhound Gang-Album hat es genauso drauf wie die anderen drei . Wer "Hefty Fine" oder "Hooray for Boobies" hat , sollte allerdings trotzdem reinhören , da es sich hier um einen komplett anderen Stil handelt . Jedoch bleiben sie ihren Idealen treu : cooler Sound mit speziellen Texten ! Meine Lieblingssongs sind "Asleep at the wheel" und "Fire water burn" . Heiße Scheibe !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
"One fierce beer coaster" ist eine wirklich empfehlenswerte CD, die meiner Meinung nach sogar besser ist, als „Hooray for boobies". Wirklich gute Gitarrenklänge, ausgefeilte Feinheiten von Q-Ball und natürlich die „wundervoll" obszönen oder sinnlosen Texte von Jimmy Pop fehlen nicht. Wer richtig guten Crossover hören will und diese CD noch nicht hat, der sollte die sich zulegen.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Die Platte hat einfach alles was man sich von einer Matall-HipHopBand erwarten kann!!! Die Melodieen sind einfach aber gut gemixt! Die Texte sind zum nachrappen einfach perfeckt! Aber auch wer nicht selbst rappt muss diese Scheibe einfach besitzen! PS.:schreit euch den Hals wund und schüttelt euer Gehirn mal richtig durch!!!!!!!!!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
... nur waren die Jungs anno 1996 - trotz "Fire Water Burn" - einfach noch nicht so medienpräsent wie zur "Hooray for Boobies"-Hochzeit 1999/2000.

Den Vergleich zum letzt genannten Megaseller muss "1FBC" nicht fürchten: Kaum sinnloses Füllmaterial (von "Reflctions of Remoh" mal abgesehen und viele lyrische Leckerbissen. Wer sich die Mühe Macht auch mal andere Songs als "Fire Water Burn" abzuspielen, entdeckt recht schnell Jimmy Pop's Songwriting-Talent (u.a. "Shut Up", "Why Everybody Always Pickin' On Me").

Für die "jüngeren" BHG-Hörer: Das Album ist sehr rockig gehalten, weit weniger Elektro-Gedöns wie anno "Hefty Fine".

Anpsieltipps: eigentlich alles, höchstens "Boom" wirkt nach mehrmaligem Hören schnell etwas blass (ohne schlecht zu sein).

Wer der Gruppe etwas abgewinnen kann, sollte hier zugreifen!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren