Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Fever Pitch: Ballfieber -... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Gekennzeichnetes Mängelexemplar. Kratzer am Buchrücken. Unbenutzt und in sehr gutem Zustand. Rechnung mit ausgewiesener MwSt. liegt bei
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Fever Pitch: Ballfieber - Die Geschichte eines Fans Neuübersetzung (KiWi) Taschenbuch – 20. Juni 2013

4.6 von 5 Sternen 90 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 8,99 EUR 4,19
73 neu ab EUR 8,99 12 gebraucht ab EUR 4,19

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Fever Pitch: Ballfieber - Die Geschichte eines Fans Neuübersetzung (KiWi)
  • +
  • High Fidelity
Gesamtpreis: EUR 18,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»[...] ein hochkomischer Schelmenroman über einen charmanten Kindskopf, der nicht erwachsen werden will und erst durch die Abnabelung von seiner zur Religion hochstilisierten Lieblingssportart alltagstauglich wird.« (Lukas Luger Oberösterreichische Nachrichten 2013-07-06)

»Alle Bücher, die nach Fever Pitch über die Befindlichkeit von Fußballfans geschrieben wurden, sind bestenfalls gelungene Variationen.« (Christoph Biermann, 11 Freunde)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Nick Hornby wurde als Nicholas Hornby am 17. April 1957 in Redhill, Großbritannien, geboren und ist in Maidenhead aufgewachsen. Dort besuchte er die Maidenhead Grammar School. Nach dem Studium der Anglistik am Jesus College in Cambridge, arbeitete er zunächst als Englischlehrer. 1992 widmete er sich hauptberuflich dem Schreiben, obwohl die ersten Stücke bereits während der Studienzeit entstanden sind. Hornbys Schwester ist die Autorin Gill Hornby (Mutter des Monats). Der Autor ist Mitbegründer der Organisation TreeHouse, die sich um eine bessere Schulbildung für autistische Kinder einsetzt. Nick Hornby ist verheiratet und hat drei Kinder. Er lebt in London.
Werk Nick Hornby gehört seit seinem Debüt High Fidelity zu Großbritanniens Kultautoren. Er schreibt mit Vorliebe über Musik, Bücher, Sport und neurotische Helden. Viele seiner Bestseller wie High Fidelity, About a Boy oder A Long Way Down wurden mit prominenter Besetzung (u.a. Pierce Brosnan, Toni Colette und Hugh Grant) verfilmt. Neben seinen Romanen schreibt er Artikel und Musikkritiken für verschiedene Magazine und Zeitungen.
Auszeichnungen 2012 British Sports Book Awards2010 Oscar-Nominierung für das Drehbuch zu An Education2008 ALA Best Books for Young Adults, Slam2003 Writer’s Writer Award2003 London Award2002 WH Smith Literary Award für How to be good2001 Nominierung für den »Booker’s-Award« für How to be good1999 E. M. Forster Award, ein Preis der American Academy of Arts and Letters1993 William Hill Sports Book of the Year für Fever Pitch
Literaturprojekte2010 war Hornby Mitbegründer von Ministry of Stories, einer gemeinnützigen Organisation mit Sitz in London, die sich an Kinder und junge Erwachsene richtet, mit dem Ziel in ihnen die Begeisterung für das literarische Schreiben zu wecken, sowie an ihre Lehrerinnen und Lehrer, die sie dazu motivieren sollen.
PublikationenRomane• High Fidelity, aus dem Englischen von Clara Drechsler und Harald Hellmann, Kiepenheuer & Witsch 1996. (OT: High Fidelity, Victor Gollancz Ltd 1995) • About A Boy, aus dem Englischen von Clara Drechsler und Harald Hellmann, Kiepenheuer & Witsch 1999. (OT: About A Boy, Victor Gollancz Ltd 1998) • How to be good, aus dem Englischen von Clara Drechsler und Harald Hellmann, Kiepenheuer & Witsch 2001. (OT: How to be good, Viking Press 2001)• A Long Way Down, aus dem Englischen von Clara Drechsler und Harald Hellmann, Kiepenheuer & Witsch 2005. (OT: A Long Way Down, Viking Press 2005) • Slam, aus dem Englischen von Clara Drechsler und Harald Hellmann, Kiepenheuer & Witsch 2008. (OT: Slam, Puffin 2007) • An Education. Das Buch zum Film, aus dem Englischen von Stephan Klapdor, Kiepenheuer & Witsch 2010. (OT: An Education, Riverhead Trade 2009) • Juliet, Naked, aus dem Englischen von Clara Drechsler und Harald Hellmann, Kiepenheuer & Witsch 2009. (OT: Juliet, Naked, Riverhead Books 2009) • Miss Blackpool, aus dem Englischen von Isabel Bogdan und Ingo Herzke, Kiepenheuer & Witsch 2014. (OT: Funny Girl, Viking 2014)
Kurzgeschichtensammlungen• Small Country. Vier Storys Not a Star, Otherwise Pandemonium, Small Country and Nipple Jesus, aus dem Englischen von Ulrich Blumenbach, Clara Drechsler und Harald Hellmann, Kiepenheuer & Witsch 2011.• Jeder liest Drecksack / Everyone’s reading bastard. Zweisprachige Ausgabe, Englisch von Ingo Herzke, Kiepenheuer & Witsch 2014.
Kurzgeschichten• Faith, 1998• Nipple Jesus, 2000• Not a Star, 2005• Small Country, 2005• Otherwise Pandemonium, 2005• Everyone’s Reading Bastard, 2012
Sonstiges• Contemporary American Fiction, 1992. • Fever Pitch. Ballfieber – Die Geschichte eines Fans, aus dem Englischen von Marcus Geiss und Henning Stegelmann , Kiepenheuer & Witsch 1997. (OT: Fever Pitch, Victor Gollancz 1992)• Fever Pitch. Ballfieber – Die Geschichte eines Fans, Neuübersetzung von Ingo Herzke, Kiepenheuer & Witsch 2013. (OT: Fever Pitch, Victor Gollancz 1992)• 31 Songs, aus dem Englischen von Clara Drechsler und Harald Hellmann, Kiepenheuer & Witsch 2004. (OT: Thirty-One Songs, McSweeney’s 2002) • 31 Songs, CD, Kiepenheuer & Witsch 2003. • Mein Leben als Leser, aus dem Englischen von Clara Drechsler und Harald Hellmann, Kiepenheuer & Witsch 2005. (OT: The Polysyllabic Spree, McSweeney’s 2004) • All you can read. Bücher, die ich kaufe – Bücher, die ich lese, aus dem Englischen von Clara Drechsler und Harald Hellmann, Kiepenheuer & Witsch 2007. (OT: Housekeeping vs. The Dirt, McSweeney’s 2006) • Shakespeare wrote for money, McSweeney’s 2008. • Lonely Avenue, Musikalbum von Ben Folds, Songtexte und Kurzgeschichten, 2010. • Weniger reden und öfter mal in die Badewanne. Mein Leben als Leser, aus dem Englischen von Ingo Herzke, Kiepenheuer & Witsch 2015. (OT: More Baths Less Talking, McSweeney’s 2012)• Stuff I’ve Been Reading, Viking 2013. Nur als eBook• Not a Star, Kiepenheuer & Witsch 2011. • Pray. Meine Premier-League-Saison 2011/12, aus dem Englischen von Ingo Herzke, Kiepenheuer & Witsch 2012. (OT: Pray. Notes on the 2011/2012 football season, Penguin Specials 2012) • Fan Mail. Twenty Years of Writing about Football, Penguin Special 2013.• Books, Movies, Rhythm, Blues. Twenty Years of Writing about Film, Music and Books, Penguin Special 2013.
Herausgaben• Speaking with the Angel, aus dem Englischen von Christel Wiemken, Silvia Morawetz, Andrea Fischer, Kiepenheuer & Witsch 2001. (OT: Speaking with the Angel, McSweeney’s 2000) • My Favourite Year: A Collection of Football Writing, 1993. • The Picador Book of Sportswriting, 1996.• Otherwise Pandemonium, 2005.• Ten Years in the Tub: A Decade Soaking in Great Books, 2013.
Drehbücher• An Education, 2009• Wild, 2014.• Brooklyn, 2015.
Hörbücher• How to be good, gelesen von Esther Schweins, Hörverlag 2002.• 31 Songs. Best of, gelesen von Gerd Köster, Random House Audi 2003.• A long way down, Inszenierte Lesung, gelesen von Julia Hummer u.a., Hörverlag 2005.• Mein Leben als Leser, gelesen von Udo Wachtveitl, Hörverlag 2005.• Fever Pitch, gelesen von Peter Lohmeyer, Random House Audio 2008. • About a Boy, gelesen von Nicola Fritzen und Udo Wachtveitl, Hörverlag 2008. • Slam, gelesen von Matthias Schweighöfer, Hörverlag 2008. • Juliet, naked, gelesen von Helmut Zierl, Hörverlag 2009.• Small Country. Vier Storys, gelesen von Christian Baumann, Patrick Güldenberg und Simone Kabst, Der Hörverlag 2011.• Fever Pitch. Neuübersetzung, gelesen von Christian Ulmen, Random House Audio 2013. • Jeder liest Drecksack, gelesen von Benno Fürmann Hörverlag 2014. • Miss Blackpool, gelesen von Boris Aljinovic, Hörverlag 2014.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich habe mir die Neuübersetzung vor einigen Tagen geholt und konnte sie danach nicht mehr weg legen.

Die Geschichte über sein Leben mit Arsenal, dass er in einer Art beschreibt, dass die meisten Fans zumindest nachvollziehen können, ist einfach nur traumhaft. Man kann mitfühlen, ihn teilweise bemitleiden, mit ihm trauern und sich mit ihm freuen.

Ich finde, dieses Buch ist auch nach so langer Zeit immer noch ein Must-Have für Fußballfans und für Menschen, die uns Fußballfans verstehen wollen.
Hornby schafft es einfach, zu beschreiben, warum wir diesen Sport lieben, warum wir uns das jede Woche aufs neue antun, warum wir auch dann wieder unserer Mannschaft zuschauen, wenn sie gefühlt seit 95 Jahren nichts gewonnen hat.

Kurz gesagt: das Buch ist einfach immer noch grandios.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Zu den Voraussetzungen meinerseits: Von Nick Hornby habe ich schon einiges gelesen, so beispielsweise "High Fidelity" oder "A Long way down". Und durchaus mit Freude und Interesse. Für Fußball interessiere ich mich seit über vier Jahrzehnten, vorrangig allerdings für den deutschen Fußball. Und so schlug ich zu, als es den Debutroman von Hornby als eBook zum Sonderpreis gab.

Das Fazit ist ein gemischtes. Sicher, er gibt einen interessanten Einblick in das Leben eines Fans in England, konkreter in London. Jahrgang 1957, beginnt Hornby seine Schilderungen am Ende der 60er Jahre. Die kurzen Kapitel tragen jeweils eine Überschrift und sind einem bestimmten Spiel von Arsenal London gewidmet, dem Verein, an den Hornby als Junge sein Herz verloren hat. Ein bisschen zufällig geschah das, wie bei vielen Jungen, die beginnen, sich für Fußball zu interessieren und nicht allzu sehr vom Vater oder vom Umfeld in eine Richtung gedrängt werden.

Interessant sind die Passagen, in denen Hornby die Entwicklung schildert, als Fan (von fanatic) den Fußball so weit in das eigene Leben eindringen zu lassen, dass er zur Bedrohung für Beziehungen, für die berufliche Entwicklung und für den Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis wird. Da werden zum Beispiel Einladungen zu Geburtstagen und anderen Anlässen mit scheinheiligen Begründungen abgelehnt, nur weil irgendein noch so unwichtiges Spiel ansteht. Bis am Ende die Einladungen ausbleiben.

Wer den englischen Fußball zwischen dem Ende der 60er und dem Beginn der 90er Jahre nicht genau verfolgt hat, der wird über einige Fakten und Namen hinweglesen müssen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Fever Pitch von Nick Hornby ist die Mutter aller heutigen Fußballbücher. Der Autor beschreibt das Fan-Sein sehr anschaulich und lebensnah, so dass auch Nichtfussballfans diesem Buch etwas abgewinnen können. Hornbys Verein, Arsenal London, war zu jener Zeit ein Club, der keinen schönen Fussball spielte. Seine wenigen Erfolge musste sich Arsenal mit hässlichen Mitteln verdienen. Die vielen Mißerfolge betrübten die Seele des leidgeprüften Arsenal-Fans. Hornby beschreibt, wie es vielen Anhängern geht, wenn ihr Verein wieder einmal den Kürzeren gezogen hat. Wie groß die Freude jedoch ist, wenn es doch einmal etwas zu bejubeln gibt, auch das zeigt er deutlich. Ein Klassiker unter den Fußballbüchern über das Fandasein.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 25. September 2004
Format: Taschenbuch
"Fever Pitch" ist DAS Buch für jeden Fußballfan. Hornby beschreibt Episoden rund aus seinem Leben als Fan und das erschreckende und lustige zugleich ist, dass er Emotionen beschreibt, die jeder Fußballfan einmal hat. Das macht das Buch aus so wunderbar, ein jeder Fußballfan wird eine Episode in diesem Buch finden, die er schon erlebt hat und wird sich freuen, dass er nicht alleine so gefühlt hat. Diese Tatsache und die Tatsache, dass Hornby einfach komisch wie immer schreibt macht "Fever Pitch" zu einem Erlebnis.
Aber Achtung: Als Nicht - Fußball - Fan sollte man vielleicht die Finger von diesem Buch lassen! Denn ob da die ein oder andere Episode dann noch witzig ist, bezweifele ich! Dazu wirft Horby mit vielen Situationen um sich, die man als Nicht - Fan wahrscheinlich nicht vestehen kann bzw. will.
Hat man jedoch sein Herz an den Fußball verloren, sollte man dieses Buch definitiv lesen!
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Dieses Buch ist der Hammer. Nick Hornby, ein Fußballverrückter, schreibt den Wahnsinn nieder, den jeder Hardcore-Fußballfan aus seinem eigenen Leben kennt.
Ich fühlte mich auf jeder Seite angesprochen. Die kollektiven Erlebnisse im Stadion, die vorprogrammierten Konflikte mit Familie und Freunden wenn man sich für seine Leidenschaft und gegen die gesellschaftliche Pflicht entscheidet, das Erinnern an Begebenheiten durch Verknüpfen mit gleichzeitigen Spielen....
Ich habe nur gedacht: "Wow, endlich einer, der meinen Wahnsinn in Worte gefasst hat!" Und hier geht es nur ums Prinzip, nicht um den Verein. Jeder Fan kann sich hier wiederfinden. Was für Hornby seine "Gunners" sind, ist für mich Borussia Dortmund und für andere eben der 1. FC Köln, Werder Bremen oder sonst irgendein Verein.

Ich empfehle dieses Buch aber nicht nur Hardcore-Fußballfans, die alles dem Fußball unterordnen. Ich empfehle es nachdrücklich auch deren Freunden und Familienmitgliedern, die in dieser Welt nicht zuhause sind. Sie werden nach der Lektüre dieses Buchs so manches besser verstehen. Meine beste Freundin (kein Fußballfan) konnte meine Fußballleidenschaft nie nachvollziehen. Eines Tages kam sie zu mir und sagte: "Ich habe ,Fever Pitch' von Nick Hornby gelesen. Ab heute habe ich vollstes Verständnis für deinen ganzen Fußballkram, ich verstehe jetzt, wie du tickst! Ich werd nie wieder was dagegen sagen." Wohlgemerkt, SIE war es, die mir das Buch empfahl. Diese Begebenheit hat sich wirklich so zugetragen.
Sie hat auch Wort gehalten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen