Sale Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Alexa BundesligaLive



am 16. November 2011
Andorra, 1856: Lady Annalía findet aus Zufall den schwer verletzten Schotten Courtland McCarrick. Sie bringt es nicht über sich, den Mann sterben zu lassen und nimmt ihn mit nach Hause um ihn gesund zu pflegen, obwohl er ihr Feind ist.

Vom ersten Moment an knistert es zwischen diesen beiden attraktiven Protagonisten, und sobald sich Court dazu in der Lage fühlt, flirtet er heftig mit der zickigen Anna, die ihm die kalte Schulter zeigt. Sie macht sich Sorgen um ihren Bruder, der von den Feinden gefangen wurde und möchte nichts mit diesem unverschämten Schotten zu tun haben.

Doch dann macht ihr Court den Vorschlag ihren Bruder zu retten, wenn sie seine Frau wird. Kann Anna Courts Vorschlag annehmen?

Ein wirklich gelungener Roman von Cole! Die Handlung ist unrealistisch und absolut überzogen, aber das macht diesen Roman ja so unterhaltsam. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht, über Anna und Court zu lesen, ihre Streitereien und ihre Leidenschaft sind herrlich erfrischend. Natürlich fehlt hier auch der Humor nicht, genauso wie die sehr erotischen Liebesszenen, die unglaublich prickelnd beschrieben werden.

Der Roman bleibt bis zum Schluss sehr spannend und temporeich. Auch an der nötigen Dramatik fehlt es hier nicht und so ist dieses Buch ein wahres Feuerwerk an überkochenden Emotionen und sprüht regelrecht Funken! Ich habe mich köstlich amüsiert....
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. April 2018
Dieses Buch handelt von den mittelsten Bruder von drei Brüdern, es ist spannend romantisch lustvoll geschrieben, konnte nicht aufhören zu lesen,das ist der zweite Band von der Serie, ich freue mich sehr auf den dritten Band ,der im Mai raus kommt
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. Februar 2010
Ich fand den Roman von Kresley Cole einfach hinreißend und ich habe das ganze Buch mitgefiebert, was als nächstes passiert und ob sie sich kriegen oder nicht. Da der Fluch über Courtland lasstet und ihn immer weiter runter zieht, konnte ich mich in seine Zerrissenheit einfühlen und die Ängste verstehen. Auch ist Annalia sehr gut zur Geltung gekommen und ihre Gefühle konnte man nachvollziehen.
Dieses Buch ist der Anfang einer wunderschönen Reihe und ich hoffe, die anderen Bücher werden genauso
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. Februar 2018
Ich finde Kresley Cole schreibt einfach wunderbar. Auch dieses Buch hat mir wieder sehr gefallen :) freue ich auf das nächste.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Januar 2018
Einfach nur langweilig und ideenlos. Ich war sehr enttäuscht da dies nun schon das 2te Buch von Kresley Cole ist das absolut enttäuschend ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. Februar 2013
mit viel herz und eotik geschrieben ein buch zum träumen und für einsame stunden sehr zu empfehlen sollte man sich kaufen
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. Januar 2014
Zu "Feuer der Versuchung" kann ich nur sagen: Ein wirklich tolles Buch, spannend , erotisch und leidenschaftlich. TOP! Sehr empfehlenswert !!!!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. Juli 2008
Ein gutes Buch und ein schöner Auftakt zu einer neuen Trilogie. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen, die Drehungen und Wendungen der Geschichte haben mich immer weiter in diese Geschichte getrieben. Die Streitereien zwischen Court und Annalia sind einfach klasse und führen letztendlich zu einer wundersamen Wandlung von Hass zu inniger Liebe. Gerade diese Entwicklung hat mir sehr gefallen..
Einzig Annalia konnte mich nicht völlig überzeugen. Sie blieb mir bis zu Ende etwas zu oberflächlich. Dafür habe ich in Court einen gequälten Mann gefunden, dessen Kampf zwischen Liebe und Schicksal mich begeistert hat.
Da bereits kurz vor Ende dieses Buches der Beginn des zweiten Teils eingeläutet wurde, bin ich schon sehr gespannt, wie die Geschichte der MacCarrick-Brüder weitergeht.

Die schöne Annalia Llorente findet in der Nähe ihres Hauses einen schwer verletzten Mann und obwohl sie in ihm einen verhassten Söldner erkennt, bringt sie ihn heim und pflegt ihn gesund. Courtland MacCarrick wurde von den Schergen seines Ex-Arbeitgebers General Pascal so zugerichtet, nachdem Court seinen Vertrag gekündigt hatte. Courtland hatte nämlich die dunklen Machenschaften und Pläne des Generals entdeckt. Annalia ist von Court gleichermaßen fasziniert und hasst ihn zugleich, denn die Söldnertruppen des Generals haben in ihrer Heimat Andorra schon viel Unheil angerichtet. Viele Menschen sind vor ihnen auf der Flucht. Courtland begehrt seine schöne Retterin, doch ihm ist bewusst, dass er nicht mehr von ihr erwarten darf, denn auf seiner Familie lastet ein Fluch, der ihm und seinen Brüder verbietet, mit einer Frau ihr Glück zu finden. Doch dann erhält Annalia einen Brief des Generals, der ihr eröffnet, dass ihr Bruder sich in seiner Gewalt befindet und nur ihre gemeinsame Heirat ihren geliebten Bruder retten kann. Annalia ist wild entschlossen, sich zu opfern, doch Court will das nicht zulassen und entführt Annalia.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 1. April 2009
Ich habe bisher nur Nacht des Begehrens von Kresley Cole gelesen und war schon damals von ihrer Erzählweise und ihrem Schreibstil begeistert. Sie hat ein Talent dafür, knisternde erotische Spannung zwischen zwei Menschen aufzubauen, die gegensätzlicher nicht sein können.
Lady Annalía Llorente, eine äußerst widerspenstige und feurige junge Frau findet in Andorra den schwer verletzten Courtland MacCarrick, einen arroganten, gutaussehenden Schotten, der sich seinen Sold als Söldner bei dem verhassten General Pascal verdient hat, und pflegt ihn auf ihrem Gut gesund. Kaum ist Court wieder auf den Beinen, wird er in den Bann der schönen Anna gezogen. Anna fühlt sich ebenfalls sexuell zu Court hingezogen, hat jedoch andere Sorgen, die sie plagen. General Pascal hat ihren Bruder gefangen genommen und will Anna zur Heirat zwingen, ansonsten hat ihr Bruder sein Leben verwirkt. Dies muss Court natürlich auf jeden Fall verhindern. Er entführt Anna und begibt sich mit ihr auf eine waghalsige Flucht....
Das Verhältnis zwischen Court und Anna ist in der ersten Hälfte alles andere als harmonisch. Die beiden streiten sich bei jeder sich bietenden Gelegenheit. Court behandelt Anna auf eine machohafte, arrogante Art und Weise, obwohl er das eigentlich nicht will, dafür zahlt ihm Anna seine Gemeinheiten auf ihre widerspenstige Art heim. Da fliegen schon mal Flaschen auf den Kopf oder andere Gegenstände. Diese Situationen haben mich wahnsinnig amüsiert.
Der Reiz an diesem Buch ist, die Entwicklung zu beobachten, wie sich dieser anfängliche Hass langsam in eine zärtliche Liebe umwandelt. Die zärtliche Behutsamkeit, die auf einmal zwischen beiden herrscht, ist im Vergleich zu ihrem vorhergehenden Verhalten einfach nur rührend. Das ging mir wirklich zu Herzen.
Ab dem Moment, wo es endlich so richtig heiß zur Sache geht, konnte ich das Buch überhaupt nicht mehr aus der Hand legen. Ich bin buchstäblich mit der Nase am Buch festgeklebt. Kresley Cole beschreibt die erotischen Szenen sehr detailliert und zärtlich, man kann die für Court sehr schwierige Situation sehr gut nachvollziehen, da Anna noch Jungfrau ist, und er ihr nicht wehtun will. Ich kann mir gut vorstellen, dass für einige Leser diese erotischen Szenen zu offenherzig beschrieben sind, aber ich kann jedem Genießer nur versichern, dass die Erotik niemals ordinär ist, sondern sehr schön und einfach nur heiß.
Court verwandelt sich im Laufe der Handlung von einem rohbeinigen Schotten in einen zärtlichen Liebhaber, für den Annas Sicherheit und die Sorge um sie an oberster Stelle stehen. Sehr genau beschrieben werden auch die innerlichen Kämpfe, denen sich Court ständig aussetzt. Er hat mir zum Teil schon leid getan, weil er sich alles so zu Herzen genommen hat.
Anna, die sich anfangs noch recht ziert, wird dann zum Glück die treibende Kraft, damit die zwei endlich zusammenfinden. Sie hat mich zwar nicht so sehr beeindruckt wie Court, aber ihre frische widerspenstige Art hat mir gut gefallen.
Bis Court und Anna dann endlich vereint sind, müssen sie noch einige Hürden überstehen, wie z.B. die Sache mit dem Fluch, der auf den MacCarrick Brüdern lastet, den grausamen General Pascal besiegen oder sich mit dem wütenden Bruder von Anna auseinander zu setzen.
Zugegeben, dass mich das kitschige Cover zuerst davon abgehalten hat, dieses Buch zu kaufen, aber die Neugier war dann doch stärker. Aber Kresley Cole kann ich uneingeschränkt weiterempfehlen.
Bei dem Buch besteht wirklich Suchtgefahr!!!!! Den 2. Teil, Flammen der Versuchung, in dem es um Hugh geht, muss ich gleich lesen
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. Dezember 2017
Feuer der Versuchung von Kresley Cole vom Lyx Verlag (1.Teil der MacCarrick Brüder- Courtland)

Inhalt: Courtland MacCarrick kann seiner Hinrichtung durch den General Pascal und seinen Rechazados, einem Orden der grausamsten Mörder ganz Europas entkommen und wird von der heißblütigen Kastilianerin Annalía Llorente gefunden und versorgt. Sie ist hin und hergerissen, ob sie ihm vertrauen kann und er tut mit seiner trockenen, derben Art auch nicht wirklich viel dazu, um ihre Vorurteile zu widerlegen. Sie steht vor der Entscheidung, entweder den General zu heiraten, damit sie ihren Bruder freibekommt oder mit dem ruppigen Highlander zu flüchten. Ihr Herz ist ein einziger Aufruhr und ein Fluch steht auch noch zwischen ihren Gefühlen.

Mein Fazit: Titel und Cover sind passend gewählt, obwohl der Highlander auf dem Bild im Vergleich zur Geschichte noch ein wenig harmloser aussieht!
Die Geschichte ist der Auftakt der Brüder MacCarrick, die unter einem Fluch stehen, der ihre ganzen Aktivitäten bestimmt und mit dem das Buch auch beginnt. Völlig beeinflusst von der Glaubwürdigkeit und ihrer Erfahrungen ist auch das Auftreten der drei Brüder, die alle zusammen sehr ruppig und trocken wirken.

Die Begegnung mit Annalía ist sehr explosiv, weil beide ziemliche Dickköpfe sind, was sich auch durch das ganze Buch zieht. Immer wieder geraten sie aneinander, immer wieder kommen sie durch die Hitzköpfigkeit in Situationen, die ihnen fast das Leben kosten.
Auch wenn diese Geschichte interessant ist, der romantische Teil auch nicht zu kurz kommt, so konnte ich leider nur schwer mit der Geschichte warm werden.
Annalia ist die letzte weibliche Angehörige des kastilianischen Hauses, ihre Eltern sind tot und ihr Bruder Aleix ist fort, um für Pascal zu kämpfen, aber nun in Gefangengeschaft geraten und sie lebt aufgrund der kriegerischen Ereignisse in Andorra zurückgezogen in den Bergen, um sich zu schützen.
Sie ist schon eine Kämpferin, sehr impulsiv und mißtrauisch und teilweise war mir das an einigen Stellen einfach zu übertrieben und hat mich auch einige Male wirklich genervt.
Court, der als Söldner bei Pascal angeheuert hat, bis die Ereignisse sich überschlagen haben und er zum Feind wurde, nun gejagt mit einer hitzköpfigen Frau, die er beschützen muss, was alles andere als leicht ist, weil sie immer wieder aneinander geraten.
Die Art und Weise wie sie miteinander umgehen, auch gerade Court mit seiner ruppigen, teilweise auch von sich sehr überzeugten Art und dann wieder so sehr hin und hergerissen zwischen seinen Gefühlen und dem Wissen um den Fluch- all das hat mich nicht so wirklich abgeholt oder berührt. War mir teilweise zu suspekt und manches Mal habe ich dann die Zeilen überflogen, weil es mich dann nur noch gelangweilt hat.

Zudem waren dann im laufenden Text von einer zur anderen Situation plötzlich Sprünge, so dass man sich erstmal wieder in die Situation einfinden musste und begreifen musste, dass jetzt ein Szenenwechsel stattgefunden hat. Dadurch wurde der Textfluss holpriger.

Etwas schade, denn ich weiß nicht so ganz, ob ich die weiteren Teile der Brüder MacCarrick auch noch lesen möchte.

Auf jeden Fall möchte ich NetGalley und Lyx herzlichen Dank für das Probeexemplar sagen, und dass ich es offen und ehrlich rezensieren darf.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden