Facebook Twitter Pinterest
2 neu ab EUR 29,80
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Feinstoffliche Erweiterung unseres Weltbildes Taschenbuch – Februar 2008

4.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, Februar 2008
"Bitte wiederholen"
EUR 29,80
2 neu ab EUR 29,80

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Was ich durch dieses Buch auch gelernt habe, war: Vertrauen zahlt sich aus, auch Vertrauen in wissenschaftliche Methoden, obwohl gerade sie seit hundert Jahren verhindern, dass das Thema Feinstofflichkeit und Äther in die Forschung einbezogen wird.
Dr. Klaus Volkamer hat sich an die schwierige Aufgabe gemacht, einer unvollständigen Wissenschaft, der heutigen Physik, unter Benutzung der vorhandenen Beschreibungsmittel, den Weg zur ihrer notwendige Ergänzung zu präsentieren. Eine undankbare Aufgabe, da die Wahrscheinlichkeit hoch ist, mit ungeeigneten Werkzeugen zu hantieren. Das ist so, wie wenn man in der Schiffswerft ein fertiges Unterseeboot zum Weltraumschiff umfunktionieren muss. Trotzdem ist es ihm erstaunlich gut gelungen. Aus dem Buch weht der seltene 'Hauch von Genialität'.

Ausgehend von seinen Recherchen über experimentelle Gewichtsanomalien, führte er selbst jahrelang eigene Wäge-Experimente durch. Sie bilden die experimentelle Grundlage aller Aussagen, sind genau beschrieben, mit allen Randbedingungen, und können jederzeit wiederholt werden. Nach diesem Nachweis kann endlich nicht mehr bestritten werden: Die unsichtbare feinstoffliche Welt hinterlässt Spuren in der grobstofflichen Materie, die man früher mangels Genauigkeit der technischen Mittel noch nicht messtechnisch erfassen konnte. Und wenn es doch Hinweise gab, dann wurden sie offenbar nicht verstanden. Dr. Volkamer findet Massequanten, und kann sie mithilfe der Quantentheorie über bekannte Grundkonstanten identifizieren. Er trifft auf positive und negative Massen, und kann jetzt erklären, warum in der Summe die feinstoffliche Materie so ,leicht` ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden