Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 11 auf Lager
Verkauf und Versand durch book-service. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
EUR 7,99 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Faustrecht der Prärie

3.9 von 5 Sternen 19 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 7,99
EUR 7,99 EUR 5,79
Verkauf und Versand durch book-service. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Faustrecht der Prärie
  • +
  • Warlock
Gesamtpreis: EUR 17,48
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Henry Fonda, Linda Darnell, Victor Mature
  • Regisseur(e): John Ford
  • Format: PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Süddeutsche Zeitung GmbH(ALIVE AG)
  • Erscheinungstermin: 14. Oktober 2011
  • Produktionsjahr: 2004
  • Spieldauer: 92 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen 19 Kundenrezensionen
  • ASIN: B0053UBNB2
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 32.805 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

s/w
Die Stadt Tombstone wird vom Alten Clanton und seinem Clan terrorisiert. Als die vier Brüder Earp mit ihrem Vieh in die Nähe der Stadt kommen, wird James von den Clantons erschossen. Um die Mörder zu stellen nimmt Wyatt Earp den Posten des Sheriffs an. Gemeinsam mit seinen Brüdern, dem Zahnarzt und Spieler Doc Holiday und der Lehrerin Clementine nimmt er den aussichtslosen Kampf gegen eine Übermacht von 300 Banditen auf. AM "O.K. Corral" kommt es schießlich zum legendären, historischen Showdown...

VideoMarkt

Nachdem sein jüngster Bruder James erschossen und seine Viehherde gestohlen wurde, übernimmt Wyatt Earp den Posten des Sheriffs in Tompstone, um mit der Hilfe seiner beiden verbliebenen Brüder Morgan und Virgil die Schuldigen zu finden. Bald lernt er den Spieler Doc Holliday sowie dessen ehemalige Freundin Clementine, die als Lehrerin in die Stadt kommt, kennen und schätzen. Als bei Hollidays aktueller Geliebter, der Sängerin Chihauahua, ein Schmuckstück auftaucht, das früher James gehörte, bestätigt sich Earps Verdacht gegen die Clanton-Sippe. Es kommt zum großen Showdown am O.K. Corral.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Tristram Shandy TOP 1000 REZENSENT am 11. September 2009
Format: DVD
Mit diesem gutgemeinten Rat- und manchem ebenso gutgezielten Peitschenschlag versucht Old Man Clanton, ein ruppiger und struppiger Walter Brennan, seine vier Söhne auf dem krummen Weg zu halten, nachdem sie sich von Wyatt Earp haben überrumpeln lassen.

John Fords brillanter Western "Faustrecht der Prärie" von 1946 ist voller derart archetypischer Szenen und wird zu Recht als eines der Pionierwerke des seinen Kinderschuhen entwachsenen, ernsthaften Westerns angesehen. Der Streifen basiert auf der 1931 veröffentlichten Biographie Wyatt Earps - "Frontier Marshall" von Stuart N. Lake -, die allerdings ein recht unkritisches Bild ihres Titelhelden zeichnet.

Ford erzählt die Geschichte des ehemaligen Marshalls von Dodge City, Wyatt Earp - absolut cool gespielt von Henry Fonda , der eine Rinderherde durch Arizona treibt und in der Stadt Tombstone in das Gehege der Clantons gerät. Old Man Clanton, der mächtigste Rancher vor Ort, hat es sich in den Kopf gesetzt, sich diese Rinder anzueignen, wobei er auch nicht davor zurückschreckt, die Tiere zu rauben und den zur Bewachung abgestellten James Earp niederzuschießen. Um die Hintergründe des Mordes an seinem Bruder aufzudecken, nimmt Wyatt Earp kurzerhand die Stelle des Gesetzeshüters von Tombstone an und lässt seine beiden überlebenden Brüder zu Deputys ernennen. Von nun an bemüht sich Earp unparteiisch und aufrecht darum, Recht und Gesetz in Tombstone Einzug halten zu lassen, wobei er auch mit dem selbstherrlich auftretenden Doc Holliday (Victor Mature) in Konflikt gerät. Ich möchte an dieser Stelle gar nicht weiter auf die Einzelheiten der Handlung eingehen, da sie vielen Lesern sicher auch aus anderen Verfilmungen des Earp-Stoffes bekannt sind.
Lesen Sie weiter... ›
11 Kommentare 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray
Der Western MY DARLING CLEMENTINE (Originaltitel) sollte auch im Zusammenhang mit der gesellschaftlichen Situation des Enstehungsjahrs 1946 gesehen werden. Ein späteres klassisches Beispiel für einen allegorischen Western ist natürlich Fred Zinnemanns HIGH NOON, den Drehbuchautor Carl Foreman 1952 unter dem Eindruck der Verfolgungen während der MacCarthy Ära geschrieben hatte. John Ford hingegen wollte die unmittelbare Nachkriegszeit interpretieren. Die U.S.A. waren aus dem 2. WK als Sieger hervorgegangen, aber die Menschen mussten feststellen, dass die Zeit der isolationistischen Sicherheit vergangen war, insbesondere Pearl Harbor hatte schmerzhaft gezeigt, dass man den Rest der Welt nicht mehr länger ignorieren konnte. Unter den GIs die nach Hause zurückkehrten, befanden sich Filmemacher wie Frank Capra, John Huston, George Stevens und eben John Ford, die ihre Kameras in den Krieg mitgenommen hatten und nun mit neuen Sensibilitäten ihre Arbeit wieder aufnahmen. Eine Nation die mit den veränderten Realitäten der Nachkriegszeit konfrontiert war, konnte mit den in den 1930er Jahren so beliebten Screwball Comedies nichts mehr anfangen. Der Western hätte ebenfalls ein leichtes Opfer dieser neuen Realitäten werden können, stattdessen entwickelte er sich zu einem vitalen Medium, das wichtige gesellschaftliche Ereignisse und Fragen reflektierte und artikulierte. Das Genre funktionierte aber gleichzeitig als sicherer Hafen für die heldenhafte Vision der Geschichte Amerikas und seines Erbes weil John Ford seine Verehrung für Amerika, den zentralen Momenten seiner Geschichte, seiner mythischen Dimension und Legenden zu einem wesentlichen Bestandteil seines Werks machte.Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray
20th Century Fox spendiert 'Faustrecht der Prärie' oder wie es im Original heisst 'My Darling Clementine' in Deutschland eine Blu-ray Veröffentlichung, noch bevor die Amerikaner und viele andere Länder in Genuß kommen dürfen. Denn viele weitere Klassiker lassen in Deutschland noch auf Ihre BD Veröffentlichung warten, wie z.B. 'Früchte des Zorns'(The Grapes of Wrath) oder 'So Grün war mein Tal'(How Green was my Valley), welche es beide übrigens im Ausland schon seit längerer Zeit auf BD gibt, sogar mit deutschem Ton!

Der Film erzählt die Geschichte von Wyatt Earp(Henry Fonda) und dem Shoot-Out am O. K. Corral in Arizona. Kein anderer als Regie Legende John Ford war hier am Werk und das merkt man auch an den zahlreichen tollen Aufnahmen. Nun zur Blu-ray:

Zum Bild:
Der Film stammt aus dem Jahre 1946 und ist somit nicht mehr ganz so frisch, jedoch hat 20th Century Fox hier wirklich gute Arbeit geleistet. Das Schwarz/Weiß Bild kann durch gute Schärfe und starken Schwarzwerten überzeugen, mit Sicherheit wurde hier mit Rauschfiltern gearbeitet, das sieht man in einigen dunklen Szenen, es wurde jedoch nicht übertrieben. Das natürliche Filmkorn ist durchaus noch vorhanden und versprüht filmischen flair. Die Nahaufnahmen weisen auch einen sehr hohen Detailgrad auf. In Anbetracht des Alters des Films ist das Bild wirklich sehr gelungen.

Zum Ton:
Der Ton liegt in 1.0 Mono DTS HD vor, einige Stellen laufen in Originalsprache und werden untertitelt. Die Originalsprache und weitere Untertitel sind natürlich auch dabei, sowie für Hörgeschädigte.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden