Facebook Twitter Pinterest
Far Off Grace ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von silver-disc
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Fachhändler seit über 25 Jahren - Sofortversand am Bestelltag
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 10,99

Far Off Grace

4.7 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Preis: EUR 16,90 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 13. September 1999
EUR 16,90
EUR 16,90 EUR 12,90
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch forever_rock-de und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
2 neu ab EUR 16,90 1 gebraucht ab EUR 12,90

Herbst-Angebote-Woche: Musik-Schnäppchen
Tolle Tagesdeals und Blitzangebote. Jetzt Entdecken.

Hinweise und Aktionen


Vanden Plas-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Far Off Grace
  • +
  • Beyond Daylight
  • +
  • The God Thing
Gesamtpreis: EUR 44,04
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (13. September 1999)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Nothing to Say
  • ASIN: B00004VM0Q
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Vanden Plas gehen 1999 mit "Far Off Grace" den Weg weiter, der zuvor 1997 mit "The God Thing" eingeschlagen wurde. So zeichnen sich die neun Tracks des dritten Studioalbums durch den inzwischen eindeutig gewonnenen Wiedererkennungswert des Vanden Plas- Sounds aus und entwickeln den Stil der Band zusätzlich weiter.
Die Songs sind ein wenig eingängiger geworden und offenbaren durch recht übersichtliche Strukturen die besonderen Merkmale der Band in sehr direkter Weise ohne viel Drumherum.
Dementsprechend öffnet "Far Off Grace" auch mit einem sehr straighten Brecher. I CAN SEE kommt gleich mit einem enormen Groove und präsentiert knackige Heavy-Riffs, rhythmische Vielseitigkeit und bringt sofort das Keyboard als Melodieinstrument ins Spiel. Der Chorus lebt von einer hohen Klangdichte und außerordentlich gelungenen Backing Vocals, die - typisch für die Band - nicht nur stützende Funktion haben, sondern eine spannende, aktive Rolle spielen.
INTO THE SUN glänzt durch die druckvolle Präzision von Bass und Drums in der Strophe und den Powerrefrain, der vom in seiner Geschwindigkeit wohl dosierten Double Bass getragen wird.
Nach WHERE IS THE MAN, das sich durch den kraftvollen vielstimmigen Refrain auszeichnet, folgt mit IODIC RAIN eine der komplexeren Nummern des Albums mit spannenden Harmonien im Refrain und darauf folgend einem unverwechselbaren Keyboardsound.
Auf die melancholisch gefühlvolle Klavierballade I DON'T MISS YOU folgt das schnelle INSIDE OF YOUR HEAD mit einen prächtigen Power-Refrain gespickt mit eindrucksvollen, hohen Backing Vocals.
Nach FIELDS OF HOPE mit einem wiederkehrenden orientalischen Thema schließt das Album mit der gefühlvollen Powerballade I'M IN YOU.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 8. Dezember 1999
Format: Audio CD
Das insgesamt 4. Werk der deutschen Progressive-Metaller (rechnet man die Akustik-Scheibe "Accult" mit) bietet der wachsenden Vanden-Plas-Fanschar das, was diese von der Band erwartet: feindurchdachten Progressive-Metal. Längst hat sich die Band von dem Ruf gelöst, ein pures Dream-Theater Plagiat zu sein. Sicher: der Einfluß der allmächtigen Prog-Götter scheint nach wie vor unüberhörbar durch, aber ähnlich wie auf dem bislang unerreichten Debut schaffen es die Lauterer, ihrem Sound einen eigenen Stempel aufzudrücken. "Far off Grace" glänzt erstmalig mit dem Einsatz einer puren Ballade ("I don't miss you"), was sich spätestens nach zweimaligem Hören als absoluter Volltreffer erweist. Eine geschickte instrumentale Untermalung bereitet den optimalen Boden für den gefühlvollen Gesang von Andy Kuntz. Der Rest des Albums bietet die Vanden-Plas mäßige Mischung aus mehr oder weniger harten Prog-Songs, die gut im Ohr bleiben. Hierbei ragt vor allem der Titelsong heraus und rundet ein gelungenes Album ab. An dieser Stelle sei zudem auf das Cover des alten "Dokken"-Rockers "Kiss of Death" verwiesen: frech wird hier ein Hard-Rock Klassiker in ein typisches Vanden-Plas Gewand verpackt - das Ergebnis ist mehr als hörenswert und hebt sich wohltuend vom Großteil der derzeit lieblos dahergecoverten Songs aus dem Rock- und Metal Genre ab. Unter dem Strich bleibt ein hochklassiges Progressive-Metal Werk, das einen jeden Liebhaber dieser Musikrichtung von Pink Floyd bis Watchtower zufriedenstellen dürfte. Aber auch Melodic-Rocker oder Metaller sollten hier ein Ohr riskieren, da die Tracks trotz der integrierten Kabinettstückchen nie überladen wirken und immer gut nachvollziehbar bleiben.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Nach The God Thing, fahren Vanden Plas wieder grosse Geschutze auf.
Wuchtige Arrangemets mit kraftvollen Melodiebögen die zwischen Ohrwurm und typischen Progressive Versatzstücken pendeln, machen den Hauptteil der Scheibe aus.
Eins ist klar, hier wird wieder hervorragende Handarbeit geleistet. Wer "I don't miss you" nicht mag,moge es den Jungs verzeihen, die Platte ist trotzdem wieder ein echter Kracher.
Anhören !
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden