Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 3,87
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Der Familie Popolski: Von gestohlenen Triumphen, historischen Momenten und polnischer Lebensfreude Broschiert – 21. November 2014

3.3 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 3,87
7 gebraucht ab EUR 3,87

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Leseprobe Jetzt reinlesen [0kb PDF]

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

«Der Popolski-Show» ist ein Beleg für Unterhaltungskunst im deutschen Fernsehen. (Süddeutsche Zeitung)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Achim Hagemann, geboren 1965, ist Komponist und Musiker. Er studierte Musik an der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf. Hagemann ist Moderator und Schlagzeuger in der Musikcomedyshow «Der Familie Popolski». Die Show wurde mehrfach ausgezeichnet. Vor allem seine Projekte mit Hape Kerkeling sind bundesweit bekannt (z.B. «Hurz!», oder das Musical und der Film «Kein Pardon»).


Kundenrezensionen

3.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von S. Sperling am 27. September 2015
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Wer auf den Konzerten der Popolskis war, erfährt hier leider nicht wirklich Neues über die Kult-Familie.
Ich hatte mir eine lustig-unterhaltsame Urlaubs-Lektüre erhofft, wurde jedoch enttäuscht: das Buch ist meiner Meinung nach extrem flach und eben: wer schon auf den Konzerten war kennt praktisch alle Geschichten bereits - nur dass diese Live viel witziger sind, als zwischen Buchdeckeln,
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Ich kann nur jedem dieses Buch empfehlen, meine Lachmuskeln wurden stark beansprucht. Allerdings kannte ich auch die Gruppe "Der Familie Popolski". Man muss sie live erlebt haben und das Buch ist echt der Hammer, gut geschrieben, einfach genial. Aufwendig gemacht mit Fotos zu den jeweiligen Stationen von Opa Popolski, Familienstammbaum etc. Absolut mein Humor (die Rezepte werde ich ausprobieren.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Manfred Orlick HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 17. Dezember 2014
Format: Broschiert
Die Kabarett-Show war vor etlichen Jahren im WDR-Spätprogramm der große Renner. Die skurrile Show parodierte die Großen der Popmusik, wobei sich die Familie Popolski aus dem polnischen Zabrze als ihr wahrer Erfinder präsentierte. Bandgründer war der Musiker und Comedian Achim Hagemann (Pawel Popolski), der vorher jahrelang mit Hape Kerkeling zusammengearbeitet hatte.

Nachdem die Popolski gewissermaßen in Ruhestand gegangen sind, hat Achim Hage-mann mit den Co-Chronisten William Wahl und Bruno Pestalozzi für die zahlreichen Fans die ganze Biografie der erfundenen Familie Popolski aufgeschrieben. Noch einmal erfährt der Leser, wie es zu den großen Irrtümern der Popgeschichte kam, damit Großvater Piotrek Popolski, das verkannte Jahrhundertgenie, endlich die ihm gebührende Würdigung und Anerkennung bekommt.

Vor hundert Jahren lernte Opa Popolski seine Julia kennen und in seiner schmalen Dachkammer verfasste er in den Zeiten der Polka die schönsten Liebeslieder der Popgeschichte. Es war wohl eine der produktivsten Phase im Leben des Piotrek Popolski. Irgendwann im Herbst 1973 wurde ihm allerdings die Popmusik geklaut. Es gab Produzenten, die haben mit einer einzigen Kassette des Opas ihr ganzes Lebenswerk bestritten. So genial Piotrek Popolski beim Erschaffen von Welthits war, auch auf anderem Gebiet wurde er um seinen Ruhm betrogen - so landete er 1969 mit Cousin Luschek eine halbe Stunde vor den Amerikanern auf dem Mond, die dann nur noch feststellen konnten: „Houston, we have a problem“.

Auf den 300 Seiten lernen wir noch einmal alle Familienmitglieder der Popolskis kennen, von der rothaarigen Dorota bis zum schüchternen Jüngsten Janusz.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Das Buch liest sich schnell weg, allerdings braucht man Ausdauer, da eine Pointe immer und immer wieder kommt und man Ausdauer braucht, wenn man jenseits der Seite 100 weiterlesen will. Irgendwie fehlt es dann an Spannung, Handlung und Lustigkeit. Ich habe es nicht zu Ende gelesen ( da spannendere Bücher warten) und bin froh, es doch nicht verschenkt zu haben, ohne es vorher zu lesen. Habe mir mehr davon versprochen.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden