Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 13,50
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von konnikonrad
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: SCHUTZUMSCHLAG ETWAS ABGENUTZT; SONST SEHR GUTER ZUSTAND; (MAL)
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Der Fall Dornbaur: Chronik einer Paranoia Gebundene Ausgabe – 10. Juni 2003

5.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 10. Juni 2003
"Bitte wiederholen"
EUR 13,50
1 gebraucht ab EUR 13,50 1 Sammlerstück ab EUR 13,95

Frühlingslektüre
Entdecken Sie tolle Neuerscheinungen oder stöbern Sie in den Themenbereichen Freizeit und Garten, Fitness, Kochen und vieles mehr. Jetzt den Buch-Frühlingsshop entdecken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 19. Februar 2004
Mobilität als Grundpfeiler des modernen Alltagslebens und Lebensalltags fängt der Fall Dornbaur auf hervorragende Weise auf. Er erinnert in einigen sprunghaft aneinander gereihten Passagen inhaltlich, wenn auch nicht stilistisch, an die Basisliteratur der mobilen literarischen Moderne eines Kerouac, Celine oder Genet. Dennoch versucht Seitz niemals die Verschriftungsweise seiner latent zu erahnenden literarischen Vorbilder zu kopieren, sondern findet zwischen Episode und Episode, zwischen Persona und Persona und zwischen Lebensentwurf und Lebensentwurf eine ganz eigene Sprache, die der Zerrüttung kontrastreich eine sinnlich beinahe schon erfahrbare - und damit im wahrsten Sinn des Wortes "mobilisierte" - Sprechweise beiordnet und so den Inhalt zugleich expressionistisch entäußern als auch illustrieren kann. Hier schreibt einer, der sowohl eine Welt entwerfen als auch diese Welt dem Leser unaufdringlich aber zugleich unvergesslich nahebringen kann. Ein Platz im Großraumwagen, das ein oder andere Hotelzimmer in Europa gebucht und dann dieses Buch aufschlagen: perfekt!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden