Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 4,46
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von studibuch-de
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Das Buch enthält Markierungen. Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken, Ecken, Kanten können Knicke oder Gebrauchsspuren aufweisen.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Im Fadenkreuz des Schützenfischs. Die raffiniertesten Morde im Tierreich Gebundene Ausgabe – 1. August 2008

5.0 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
EUR 1,69
9 gebraucht ab EUR 1,69

Die Empfehlungen des Amazon Buchteams
Entdecken Sie eine ausgewählte Auswahl an Romanen, Krimis, Kinderbüchern, Kochbüchern, Ratgebern, Biografien und englischsprachiger Bücher Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

  • Entdecken Sie die Empfehlungen des Amazon Buchteams: eine ausgewählte Auswahl an Romanen, Krimis, Kinderbüchern, Kochbüchern, Ratgebern, Biografien und englischsprachiger Bücher. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Markus Bennemann, geboren 1971, hat Anglistik, Geschichte und Biologie studiert und arbeitet als freier Autor und Übersetzer in Wiesbaden. Er hat mehrere Drehbücher fürs Fernsehen geschrieben. In seiner Freizeit ist er leidenschaftlicher Taucher und Naturfotograf. Im Eichborn Verlag bereits erschienen: "Im Fadenkreuz des Schützenfischs. Die raffiniertesten Morde im Tierreich" (2008) und "Die Evolution im Liebesrausch. Das bizarre Paarungsverhalten der Tiere" (2010)

Prolog. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

VorwortDie Natur bringt die erstaunlichsten Dinge hervor. Allein dasmenschliche Auge oder das menschliche Ohr, deren Aufbau wir allein der Schule gelernt haben, sind solche Meisterwerke natürlicherErfindungskunst, dass man kaum aus dem ehrfürchtigen Grübelnherauskommt, wenn man etwas länger darüber nachdenkt. Und wieviele andere wunderbare Werke der Natur wir mit diesen nützlichenOrganen wahrnehmen können, besonders in der Tierwelt: die buntenFarben eines Korallenfischs oder das prächtige Kleid eines Pfaus, denschönen Gesang einer Nachtigall oder die auf seltsame Weise berückenden,sphärischen Laute, die bestimmte Wale von sich geben.Ganz verständlich eigentlich, dass manche Menschen da an demGlauben festhalten, es könne nicht die Evolution gewesen sein mitihrer einzigen strengen, kalten Regel "Überlebe!", die so viel Wunderbareszustande gebracht hat. Sondern dass es einen göttlichen Schöpfergeben muss, der sich all diese erstaunlichen und wunderbarenDinge ausgedacht hat.Doch wenn es diesen Schöpfer tatsächlich gäbe, wäre er auchmit einer gehörigen Portion krimineller Energie ausgestattet. Undhätte seine schöpferische Fantasie nicht nur spielen lassen, wenn esum Nützliches und Schönes geht, sondern auch in Sachen Mord.Selbst ein schlichtes Spinnennetz, das jeder von uns schon einmalachtlos aus einer verstaubten Zimmerecke gewischt hat, ist im Grundeein so clever ausgetüfteltes Mordwerkzeug, eine so hinterlistige tödlicheFalle, dass einem ganz mulmig werden kann, wenn man sich zulange damit beschäftigt. Gegen diejenigen Mordmethoden allerdings,mit denen Mutter Natur einige exotische Verwandte unserer heimischenHausspinne auf die Jagd schickt, ist dieses Netz kaum mehr alsein plumper Trick - ein fast schon lächerlich einfacher Mordplan.Um solche ungewöhnlichen tierischen Mordmethoden - und diesie ausführenden Mörder - geht es in diesem Buch. Um die südamerikanische Bolaspinne, die ihre Opfer mit dem Parfum fremder Frauenanlockt und sie dann mit einem Lasso fängt. Um den südostasiatischenSchützenfisch, der seine Beute mit seiner eigenen Spritzpistolevon Uferpflanzen schießt. Um den griechischen Steinadler, der sichseine ganz eigene Strategie ausgedacht hat, um der unbezwingbarengriechischen Landschildkröte den Garaus zu machen. Um den Todesstichder Tarantelwespe, den Killerknall des Pistolenkrebses, den tödlichenStromstoß des Zitteraals. Um tierische Mörderbanden, Serienmörderund Psychokiller, um heimliche und sogar um missverstandeneMörder.Dabei ist "Mord" natürlich streng genommen das falsche Wort.Zum echten Mord sind nur wir Menschen fähig, denn nur wir habendie Wahl zwischen Gut und Böse. Zwar stellen neueste Untersuchungender Hirnforschung infrage, ob wir wirklich einen freien Willen besitzen.Aber bei den Tieren zumindest ist die Fachwelt sich noch einigermaßeneinig, dass sie rein instinktgeleitet handeln und deshalb fürihre eigenen Taten nicht verantwortlich sind. Auch geht es bei ihnen,anders als bei uns Menschen, immer ums Ganze, wenn sie töten. Vonwenigen Ausnahmen abgesehen tun sie das nur, um Beute zu machenund so zu verhindern, dass sie selbst sterben, oder um sich im Kampfum Paarungspartner gegen ihre Rivalen durchzusetzen. Sie töten ausHunger oder aus Leidenschaft. Und kein Richter der Welt würde siedes kaltblütigen, vorsätzlichen Akts bezichtigen, der im Gerichtssaalunter dem Wort "Mord" verstanden wird.Trotzdem: Die in diesem Buch geschilderten "Tötungen" geschehenso planvoll und mit Bedacht, mit solch offenkundigem, kühlkalkulierendem Vorsatz, dass sich das Wort "Mord" geradezu aufdrängt.Und wenn man - wie ich es hier tue - etwas fahrlässig damitumgeht, ergeben sich die erstaunlichsten Parallelen zur Welt der Kriminalverbrechen.


Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen

Top-Kundenrezensionen

am 9. August 2008
Format: Gebundene Ausgabe
0Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. November 2008
Format: Gebundene Ausgabe
0Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Januar 2009
Format: Gebundene Ausgabe
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Februar 2015
Format: Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Januar 2013
Format: Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. Juli 2009
Format: Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?