Facebook Twitter Pinterest
Face Value ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von altes-und-neues-de
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Guter Allgemeinzustand - Leichte Oberflächenkratzer - Läuft einwandfrei durch - Hülle & Cover mit altersbedingten Gebrauchsspuren
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 13,56
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: multimedia4sale
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,29

Face Value Import

4.4 von 5 Sternen 57 Kundenrezensionen

Preis: EUR 13,55 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Import, 13. Oktober 1984
EUR 13,55
EUR 6,29 EUR 0,01
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch marion10020 und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
15 neu ab EUR 6,29 64 gebraucht ab EUR 0,01 9 Sammlerstück(e) ab EUR 3,98

Hinweise und Aktionen


Phil Collins-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Face Value
  • +
  • Hello, I Must Be Going! (Deluxe Edition)
  • +
  • No Jacket Required (Deluxe Edition)
Gesamtpreis: EUR 44,03
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (13. Oktober 1984)
  • Erscheinungsdatum: 13. Oktober 1984
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: Wea (Warner)
  • ASIN: B0000261ON
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 57 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 58.628 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
5:36
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
3:56
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
3:55
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
3:16
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
2:49
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
5:22
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
3:44
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
2:33
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
4:13
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
2:35
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
4:56
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
4:52
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

In The Air Tonight,...

Amazon.de

Die Geschichte hinter Face Value, Phil Collins erstem Soloalbum aus dem Jahr 1981, dürfte hinlänglich bekannt sein: der kleine Engländer mit dem schütteren Haarwuchs war ziemlich gelangweilt von seinem Job als Sänger und Schlagzeuger seiner Haus-Formation Genesis, er wollte weg vom Bombast Rock-Sound dieser Gruppe, die Plattenfirma Atlantic Records hatte ihm einen lukrativen Solistenvertrag angeboten und zudem hatte Collins sich soeben von seiner (ersten) Ehefrau und den beiden Kindern getrennt. Diese Hintergründe sind wichtig, um Face Value in seiner Gänze zu begreifen -- es ist die Platte eines erfolgreichen Musikers in einer ernsthaften Lebenskrise, wovon die meisten der Texte Zeugnis ablegen. Trotz aller Sinnsuche beginnt die Platte mit einem gewaltigen Donnerschlag: dem Klassiker "In the Air Tonight", der eines der bekanntesten und dabei virtuosesten Drum-Soli der Rock-Geschichte enthält. Jedenfalls ein Monster-Track, doch auch etliche der elf anderen Stücke auf Face Value haben es in sich. Etwa das spannungsgeladen-mysteriöse "The Roof Is Leaking", der heitere Soul-Fetzer "I Missed Again" oder die gänsehauterzeugende, tieftraurige Ballade vom verlassenen Liebhaber "If Leaving Me Is Easy". Man mag Phil Collins' späteren Arbeiten Beliebigkeit und Emotionsarmut vorwerfen -- Face Value jedoch ist der akustische Überlebensversuch eines unsicheren Menschen, der gleichzeitig ein fabulöser Musiker mit einem todsicheren Gespür für eingängige Harmonien ist. Kein Wunder, daß das britische Fachmagazin Record Mirror damals empfahl, man möge diese Platte spielen, bis die Tonabnehmer zu Staub zerfallen sind. --Michael Fuchs-Gamböck

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von W. Kraft am 29. Januar 2016
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Als langjähriger Fan und Hörer aller Genesis und PC Platten habe ich mich sehr auf DIESE remasterte Neuveröffentlichung gefreut und - ich bin baff!
Wahnsinns Klang, sehr sehr gut!
Man ist ja nun auch älter und hat eine gute Anlage im Haus, und da kann diese remasterte CD zeigen, was in ihr steckt!
Es sind viele noch nie gehörte Details wahrzunehmen. Traumhaft! Ich fühle mich plötzlich 35 Jahre jünger...

Die zweite CD ist gefüllt mit unveröffentlichten Liveaufnahmen und drei Demos. Alles sehr hörenswert und interessant.

Absolute Kaufempfehlung*****
5 Kommentare 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Phil Collins hat im Rahmen eines eigens von ihm ins Leben gerufenen Projektes seine acht Soloalben digital überarbeiten und somit auch technisch auf den neuesten Masteringstand bringen lassen. Das neue Mastering wurde von Nick Davis durchgeführt, der schon schon zuvor für Genesis Veröffentlichungen an den Reglern saß. Zudem wurde das Album dann noch in den berühmten Londoner Abbey Road Studios von Miles Showell komplett gemastert.
"Face Value" erschien ursprünglich im Jahr 1981 und bescherte dem damaligen Genesis-Mitglied Phil Collins gleich einen ersten Solo-Erfolg. Das Album stürmte an die Spitze diversen internationaler Hitparaden und beinhaltete mit "In The Air Tonight", "I Missed Again" und "If Leaving Me Is Easy" auch drei erfolgreiche Single-Auskopplungen.
Für die neue "Face Value (Deluxe Edition)" hat Phil Collins nicht nur die Originalalbumtracks neu mastern lassen. Der sympathische Brite hat zudem in seinen Archiven gestöbert und diverse interessante Live- und Demoaufnahmen zusammengestellt, die sich auf der zweiten CD der neuen Edition befinden. Dafür war es Phil Collins wichtig, dass die Live-Aufnahmen aus späteren Zeiten stammten, damit wann als Hörer und Fan auch erkennen kann, wie sich die Interpretation einzelner Songs im Laufe der Jahre bei den Konzerten stets verändert und auf ganz eigene Weise weiterentwickelt hat. Und auch wenn viele der Phil Collins Fans beim ersten Blick auf die Tracklistings der Wiederveröffentlichungen etwa enttäuscht gewesen sind, da sich auf der Bonus-CD sehr viele Live-Versionen befinden, so gewinnt die Anordnung der Bonustitel mit diesem Hintergrundwissen deutlich an Qualität.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Was Genesis angeht, gehöre ich ja eher zu den Fans der Gabriel-Phase. Und ich wurde auch nie ein wirklicher Phil Collins Fan, weil ich halt Pop weniger mag als Rock. Trotzdem finde ich es lächerlich - wie es manche sogenannte Fans immer noch tun - Phil Collins als den schnulzensingenden Gottseibeiuns darzustellen, der Gabriel aus Genesis rausgemobbt hat und mit dem es bei Genesis nur mehr bergab ging. Dagegen sprechen folgende belegbare Tatsachen: 1) Collins hat auf mehreren Alben von PG mitgewirkt und der stilbildende Schlagzeugsound der Achziger von PG III ist in Wahrheit ein Collins-Sound. 2) Einmal (Stichwort Womad) hat Collins PG den A. gerettet! Sie also immer gegeneinander auszuspielen ist wider die Tatsachen und obsolet. 3) Collins war unter Kennern und Wissern allseits anerkannt ab 1971 der mit Abstand beste Musiker (als Schlagzeuger) unter allen Genesis-Mitgliedern, ein begnadeter Background-Sänger auf den Alben bis Lamb und auch ein ausserhalb von Genesis auf sehr vielen unterschiedlichen "Hochzeiten" gefragter Sessionmusiker. Kein anderes Genesismitglied hat und hatte annähernd eine solche Bandbreite zu bieten. Und schliesslich gab es auch nach dem Abschied von PG noch 3-4 grenzgeniale Genesis-Alben! 4) Genesis haben sich nicht wegen Collins dem Mainstream zugewandt, sondern weil Prog Ende der 70er einfach tödter als tot war. 5) Zurück zu Gabriel und Collins: Es gibt unzählige Parallelen zwischen den Erstlingssolowerken der beiden: Kein roter Faden aber eine riesige Bandbreite an Ideen, nicht jedes Stück ein Volltreffer aber welch sprühende Kreativität!, die Alben sind nicht typisch für den jeweiligen späteren Stil der beiden aber auch viel weniger eindimensional und langweilig als spätere Werke.Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Die Studio Songs auf CD1 scheinen mehr Dynamic zu haben, sind einfach alles zeitlose Klassiker, die man immer wieder hören kann und über die man meiner Meinung nach nicht mehr viel schreiben muss. Was für ein Erfolg das Album war und das Phil Collins Sänger von Genesis war....das ganze Blabla spar ich mir jetzt mal ;-)
Herausstechen sollten eigentlich die Songs auf CD2 (Auf die Demos geh ich jetzt nicht ein denn klanglich sind sie einfach mit den anderen Songs nicht konkurrenzfähig).
Was mir beim ersten Hören auffiel:
- Misunderstanding:
Ist ja eigentlich ein Genesis-Song und eine wirklich gelungene Version, trotzdem gefällt mir die Live Version von Three sides Live besser (Geschmacksache!)
- If leaving me is easy
Absolut geil, da ich den Song bisher noch nie live gehört hatte.
- In the Air tonight
Habe bestimmt schon ein Dutzend verschiedener Versionen gehört, aber hier ist vor allem das Intro das Besondere und die Drums haben einen besonderen Klang...gut abgemischt!
- Behind the lines
Hat mir in der Original Version von Genesis nie besonders gut gefallen, aber Collins spielt es mit mehr Pfeffer, deswegen Daumen hoch.
- Hand in Hand
Collins zeigt was er am besten kann, Drums spielen, eins meiner Lieblingssongs von der Studio CD.
- I missed again
Hier stechen wieder mal die Bläser positiv heraus.
- And so to F....
Schade, hier hatte ich mehr erwartet als daß man den geilen alten BrandX Song einfach von der Scheibe "Live at Perkins Palace Pasadena" kopiert und hier draufklatscht. Ich hatte ehrlichgesagt auf eine unbekannte Version des Liedes gehofft.

Das und der doch relativ hohe Preis (14,99 hätten es auch getan denn es wurde ja nix neues aufgenommen) gibt einen Stern Abzug.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren