Facebook Twitter Pinterest
  • Statt: EUR 16,95
  • Sie sparen: EUR 1,00 (6%)
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Face Forward ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 3 Bilder anzeigen

Face Forward (Englisch) Taschenbuch – 25. Oktober 2001

4.7 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 15,95
EUR 11,97 EUR 4,53
75 neu ab EUR 11,97 21 gebraucht ab EUR 4,53
click to open popover

Wird oft zusammen gekauft

  • Face Forward
  • +
  • Making Faces
  • +
  • Bobbi Brown Makeup Manual: For Everyone from Beginner to Pro
Gesamtpreis: EUR 48,96
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

"Makeup should be fun, not fascist," celebrity makeup artist Kevyn Aucoin avers in Face Forward, his third book. One of the most adored stylists among fashionistas, entertainment divas, and high-society jet setters, Southern-born Aucoin arrived on the New York fashion scene in the early '80s, a period he ridicules for its '50s-era conservatism and McCarthyist us-against-them values. His career since has been motivated by the feel-good ideals of acceptance, diversity, and self-love, and the vain world of beauty has eagerly participated in his vision. While one may puzzle on how it is he finds fulfillment in an industry known for its superficiality and elitism, Aucoin's words are nonetheless infectious and the touches of his brushes inspired.

Conceived as an exploration of the past, present, and future of beauty, Face Forward is an ingenious showcase of the transformative, creative possibilities of makeup, with portraits of everyone from Julia Roberts to Sharon Stone, Martha Stewart to his mother, Thelma. His crafted visages range from minimal-application makeovers of friends to elaborate re-creations of such Hollywood icons as Audrey Hepburn (Calista Flockhart), James Dean (Gwyneth Paltrow), and Veronica Lake (shockingly, Martha Stewart) and such pop-culture personalities as Cher (socialite Alexandra von Furstenberg) and Siouxsie Sioux (Winona Ryder). The final pages present his ideas for looks to come, such as "Explorer," Mary J. Blige covered in eggplant body makeup with a rainbow of metallic eye shadows over her eyes and thickly glossed red lips; "Floralia," a freckled Lucy Liu resembling a sprite from A Midsummer's Night Dream; and "Venusian de Milo," Sharon Stone as an orange-haired, one-breast-baring sci-fi femme fatale. Throughout, Aucoin augments an already colorful book with step-by-step instruction, chatty commentary on each look and model, and riffs on such topics as friendship, politics (he repeatedly applauds the Clinton Administration for embracing diversity in the '90s), and the environment.

"Appreciating (even highlighting) individuality is one of the great things about makeup," asserts Aucoin, and Face Forward is a dazzling testament to that belief. For those who see the fun of makeup and are eager to experiment with the virtually unlimited possibilities of it, this book is a boon. --Rebecca Wright -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

There is an engaging familiarity about Aucoin's anecdotal introduction to each of his subjects... And Aucoin offers a similarly personal and captivating note about each icon whose look he has chose to mirror in this re-invention process... Amazing, really, what can be achieved with some carefully applied powder. When, that is, you have the Aucoin know-how. GLASGOW HERALD

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Sina Gerritsen TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 3. Januar 2010
Format: Taschenbuch
Nachdem mir "Making Faces" von Kevin Aucoin so gut gefallen hatte, dachte ich, es wäre eine gute Idee sich auch den Nachfolgeband "Face Forward" zu kaufen, doch leider erwies sich dies als nicht so toll, da "Face Forward" ganz anders ist als "Making Faces".
Zeigte Kevin Aucoin in "Making Faces" noch Schritt für Schritt in Bildern wie frau zu einem Spitzenmakeup kommen kann u. auch zu den verschiedensten Looks in Make up's, so zeigt er hier in "Face Forward" einfach nur noch amerikanische Promis in der "Maske" eines Weltstars früherer Zeit, so z.B. schminkt er Winona Ryder als Elizabeth Taylor oder Liza Minelli als Marilyn Monroe (was nicht sonderlich gut aussieht meiner Meinung nach), oder er schminkt Stars in einem Genrelook, so z.B. Madonna als "Muse" oder irgendjemanden, der mir namentlich jetzt nicht mehr präsent ist, als "New York Girl", also relativ uninteressant, vorallem auch deswegen, da er kaum Schritte erklärt, manchmal ist nicht mal groß ein Weg in Bildern aufgezeichnet bzw. lediglich eines.
Für jemanden wie mich, dem "Making Faces" vorallem deswegen so gut gefallen hat, weil dort wirklich jeder Interessierte anhand der einzelnen Schritte lernen konnte wie man ein tolles Make up zaubert, u. zwar die verschiedensten Looks, ist "Face Forward" schlicht u. ergreifend zu langweilig, weil es einfach nach einigen Seiten öde wird sich viele unbekanntere Promis in irgendwelchen Looks irgendwelcher Stars anzuschauen. Zumal der Werdegang des Make up's ja nicht dezidiert beschrieben wird so wie in "Making Faces".
In "Face Forward" findet einfach nur ein schlichterer Vorher-Nachher-Effekt statt u.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ein fantastisches Buch für Frauen und Männer, die auch gerne mal etwas ausprobieren wollen. Kevyn liefert tolle Beispiele, nicht umsonst schwören viele Stars auf ihn. Das Beste an diesem Buch ist jedoch, dass man/frau die Beispiele auch nachvollziehen kann. Man bekommt Lust, mal etwas anderes als Mascara und roten Lippenstift auszuprobieren. Super Nachfolger zu Making Faces.
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Tinke am 7. November 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Dieses Buch ist einfach ein Klassiker unter MUAs. Es ist zwar ein etwas älteres Werk, was man an einigen wenigen Make Ups erkennen kann. Aucoins Techniken sind jedoch trotzdem zeitgemäß. Ich freue mich darauf bald auch seine eigene Make Up Linie auszuprobieren.
Aucoin ist nicht umsonst einer der bekanntesten und gefragtesten Make Up Artists und durch das Buch hat man das Gefühl sich ein bisschen was von ihm abgucken zu können. Vorallem da hier auch mal im Gegensatz zu vielen anderen Büchern dieser Sparte etwas über die 'Basics' hinaus gegangen wird und man sich inspirieren lassen kann.
Ein sehr gelungenes Buch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden