Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,89
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig. Gelesene Ausgabe in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Für immer disco Gebundene Ausgabe – 5. Februar 2009

4.7 von 5 Sternen 27 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 18,95 EUR 0,89
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe
"Bitte wiederholen"
2 neu ab EUR 18,95 12 gebraucht ab EUR 0,89

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Thomas Hermanns, geboren 1963 in Bochum, ist Showmacher und Experte für Popkultur. Er erfand den Quatsch Comedy Club, moderiert die gleichnamige TV Show, die Sendung Popclub, die Grand Prix Galas und viele andere große Events. Er ist unter anderem Gewinner der Goldenen Kamera in der Kategorie Comedy 2006 und bekam zweimal den Deutschen Comedy Preis verliehen

Thomas Hermanns, geboren 1963 in Bochum, ist Showmacher und Experte für Popkultur. Er erfand den Quatsch Comedy Club, moderiert die gleichnamige TV Show, die Sendung Popclub, die Grand Prix Galas und viele andere große Events. Er ist unter anderem Gewinner der Goldenen Kamera in der Kategorie Comedy 2006 und bekam zweimal den Deutschen Comedy Preis verliehen -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Audio CD.

Amazon.de

Das sich allmählich zu Ende neigende Revival der Siebzigerjahre hat sich hauptsächlich auf die Geschmacksverirrungen in der Mode beschränkt. Musikalisch ging alles seinen gewohnten Gang. Von einer Wiederbelebung der Disco-Musik sind wir Gott sei Dank verschont geblieben. Sehr zum Leidwesen von Thomas Hermanns, der ihr nun eine Art literarisches Denkmal gesetzt hat. Für immer d.i.s.c.o. – was auch immer die verflixten Pünktchen bedeuten sollen – heißt sein knallbuntes Werk im Glitzereinband. Es nimmt uns mit auf eine Art autobiographische Zeitreise in die Jugendjahre des schwulen TV-Komödianten („Comedian“?), der seine Adoleszenz und sein langwieriges Coming-out im Milieu zwischen den Trabantenstädten von Nürnberg-Langwasser („Longwater“?) und den Robinson-Clubs an der Riviera erfuhr.

Zum Vehikel der Bewusstwerdung seiner sexuellen Orientierung wurde die Musik. Während seine „fettigen, freakigen und faulen“ Kameraden – für Hermanns offenbar die typischen Heten-Attribute – ihre Unterleiber beim Stehblues zu „Lady in Black“ von Uriah Heep an ihre Tanzpartnerinnen rieben, bekam er seine Erektion beim Anblick des Sängers von Hot Chocolate. Hermanns’ in zahlreichen Bildern aus dem privaten Fotoalbum dokumentierte Metamorphose vom gehemmten hässlichen Entlein zum selbstbewussten Schwan vollzog sich im Gleichschritt mit der Entfaltung der Disco-Musik, deren Geschichte er kenntnisreich und gewohnt unterhaltsam präsentiert – ein Talent übrigens aus den Zeiten der elterlichen Cluburlaube.

Mindestens in einem Punkt ist Hermanns allerdings schief gewickelt. Die verbreitete Antihaltung gegen Disco war weniger eine Frage des Geschmacks als Ausdruck einer ideologischen Aversion gegen die Kommerzialisierung der Popmusik. Und wie berechtigt sie war, belegt Hermanns unabsichtlich selbst, wenn er in eingestreuten Interviews die abgehalfterten Stars, Sternchen und Produzenten von damals zu Wort kommen lässt. Franz Klotz


Verwandte Medien

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Als ich vor ein paar Monaten gerüchteweise hörte, daß Thomas Hermanns an einem Buch über Disco arbeitet, war ich zunächst irritiert. Ist das seine Art von Pilgerpfad?

Meine Neugier war geweckt. Ich selbst bin leidenschaftlicher Musiksammler und war Discjockey, Hermanns hat mich mehr als einmal positiv überrascht und nicht zuletzt hat er schon einmal etwas nach Deutschland gebracht, was es in dieser Form zuvor hier nicht gab: Standup Comedy.

Warum also nicht auch Disco?

Ich habe mehrere Bücher über Dancemusic, DJs und Disco gelesen, entsprechend waren meine Erwartungen hoch, als ich die Neuerscheinung in Händen hielt. Mein erster Eindruck: extrem schöne und aufwendige Aufmachung, es glitzert und funkelt förmlich (Druck in Silber und Gold), Bilder in knackigen Farben. Die schönste Überraschung: unter dem Schutzeinband ist das Buch silber glänzend.

Das ist DISCO in Buchform!

...

Eine durchgelesene Nacht später: Wow.
Es ist Thomas Hermanns ein weiters mal gelungen, mich zu überraschen. Dies ist ein sehr persönliches Buch. Und es ist ein Buch mit vielne Hintergrundinformationen, die ich auf deutsch noch nirgendwo gelesen habe (tw. in englischen Büchern schon). Getoppt wird das aber alles von den zahlreichen Interviews, die er offensichtlich persönlich mit z.B. Gloria Gaynor, Sister Sledge, Marianne Rosenberg, Su Kramer (!) und Penny McLean geführt hat. Diese Interviews geben Einblicke, die ich zum Teil so noch nicht gelesen habe.

Warum persönlich?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Thomas Hermanns gehört zweifellos zu den bekanntesten bekennenden Schwulen der deutschen Medienlandschaft. Legendär sein "Quatsch Comedy Club" auf PRO7, wunderbar ikonisch-ironisch seine jahrelange Moderation der After-Show-Parties des Grand Prix Eurovision de la Chanson, pardon: Eurovision Song Contest in der ARD.

Und nun hat er, wie so viele andere Prominente, ein Buch geschrieben. So weit, so langweilig. Langweilig? Aber nicht doch, denn "für immer d.i.s.c.o." ist ein ganz besonderes Buch. Zum einen handelt es sich dabei um eine Autobiographie, in der der heute 45-Jährige seine Jugend in Nürnberg sowie seine jungen Erwachsenenjahre als Student in München auf ebenso humorvolle wie aufschlussreiche Weise zu schildern weiß. Zum anderen verbindet er diese bittersüßen Erinnerungen mit dem eigentlichen Thema des Buches, nämlich seiner tiefen Zuneigung zur Disco-Music der 70er- und frühen 80er-Jahre.

Disco war für Thomas Hermanns gleichbedeutend mit dem inneren und äußeren Weg aus der liebevollen Enge der fränkischen Provinz in ein selbstbewusstes, von allen Zwängen befreites Leben als Entertainer auf Bühnen und vor den Fernsehkameras.

Hermanns liefert auf 280 Seiten mit leichter Hand unglaublich viele Informationen zum Phänomen Disco, ohne dass man jemals auch nur ansatzweise das Gefühl hat, ein trockenes Sachbuch vor sich zu haben. Auf äußerst unterhaltsame, natürlich auch subjektiv gefärbte Weise lernt der geneigte Leser hier spannende Dinge über eine Musikrichtung und ihre Protagonisten, denen seinerzeit stets der Geruch des Oberflächlichen, Seichten und Beliebigen anhaftete.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Dass Thomas Hermanns witzig ist und gut unterhalten kann, ist ja schon lange bekannt, doch mit seinem ersten Buch zeigt er uns nun, dass er ebenfalls gut erzählen kann.
In "für immer d.i.s.c.o." vereint Hermanns seine eigene Biografie mit der Geschichte der Discomusik, die auf erstaunliche Weise zusammenhängen. Mit vielen Fachinfos, Interviews mit wichtigen Größen der Discomusik und musikalischen Erklärungen wird dieses Buch aber auch zu einem Disco-Leitfaden, der nicht nur informativ ist, sondern auch in die Vergangenheit entführt und Erinnerungen an "die gute alte Zeit" weckt.
Silbern glänzend, mit einem violetten Buchumschlag und teilweise silbernem und goldenem Druck auf den Seiten erinnert die Optik des Buches an das Innere einer Diskothek. Passend dazu wurden die einzelnen Kapitel in Musiktracks eingeteilt, die wichtige Songnamen der Disco-Ära tragen und deren Bedeutung für den Autor unter anderem in den jeweiligen Abschnitten erklärt werden.
Wer die alten Platten noch zu Hause hat, sollte sich mit dem Buch neben den Plattenspieler setzen und die Songs zur Lektüre genießen. Wer noch zu den etwas jüngeren gehört, kann entweder die elterliche Plattensammlung durchstöbern oder sich im Internet behelfen. Videoportale oder die Website zum Buch ([...]) bieten alle Songs an, sodass man auf den Genuss des Hörens nicht verzichten muss. Ich war erstaunt, wie viele Songs ich kannte, und habe tagelang "Fly, Robin, fly" vor mich hin geträllert und "Do the Hustle" gepfiffen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen