Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Für Nächte am offenen Fen... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
+ EUR 2,99 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von biblion1
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Sofortversand aus Deutschland. Artikel wiegt maximal 500g. In Folie gebunden. Ecken und Kanten bestoßen. Bibliotheksexemplar mit Stempel und Kleber. ohne SU. Einband und Schnitt oben verfärbt.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Für Nächte am offenen Fenster: Die prachtvollsten Texte 1988-2002 Gebundene Ausgabe – 10. September 2003

4.8 von 5 Sternen 21 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,95
EUR 19,95 EUR 4,48
63 neu ab EUR 19,95 20 gebraucht ab EUR 4,48

Dieses Buch gibt es in einer neuen Auflage:

click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Amazon AusLese: Jeden Monat vier außergewöhnliche eBook-Neuerscheinungen für je nur 2,49 EUR und Taschenbuch-Neuerscheinungen für je 7,99 EUR. Erfahren Sie hier mehr über das Programm oder melden Sie sich gleich beim Amazon AusLese Newsletter an.
  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Für Nächte am offenen Fenster: Die prachtvollsten Texte 1988-2002
  • +
  • Lippen abwischen und lächeln: Die prachtvollsten Texte 2003 bis 2014 (und einige aus den Neunzigern)
Gesamtpreis: EUR 44,90
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Als der ebenso renommierte wie wohlfeile Haffmans Verlag zu Grunde ging, da weinte mancher Kollege bittere Krokodilstränen und mancher Leser ehrlich. Gibt es denn nichts Gutes, was aus dem Desaster zu ziehen wäre?, fragte sich mancher damals. Doch, gibt es, kann man sagen. Denn die Kolumnen-Legende Max Goldt wechselte zu Rowohlt über. Und weil sie nicht immer unbedingt Neues zu bieten hatte, gibt es nun eben ein Best Of in neuer Verlagsumgebung.

Was soll man sagen: Die prachtvollsten Texte von 1988-2002 (so der Untertitel) sind wirklich das Wundervollste, was Lesern passieren kann, die Goldts Bücher wie Die Radiotrinkerin, Die Kugeln in unseren Köpfen, Quitten für die Menschen zwischen Emden und Zittau, Schließ einfach die Augen und stell dir vor, ich wäre Heinz Klunker oder Ä noch nicht im Bücherschrank haben. In Für Nächte am offenen Fenster geht Goldt unter anderem der Frage nach, ob Claudia Schiffers Schwester schwitzte, was es mit Herrn Eibuhms Badezimmerradio im Besonderen (oder Brillenputztüchern im Allgemeinen) so auf sich hat und warum auch Tote seine Füße filmen dürfen. Dabei werden in bester Goldt-Manier Bezüge geschaffen, die man so nicht hätte erwarten können (siehe das Kapitel "Zimt auf Samt").

Für Nächte am offenen Fenster jedenfalls ist unbedingt etwas für Abende am offenen Kamin. Oder für die gepflegte Lektüre auf geschlossenen Toiletten, sofern man denn eine von Max Goldt so sehr geliebte "Kloumpuschelung" sein eigen nennt. Treffsicher und "goldtrichtig" eben. --Stefan Kellerer

Rezension

Sein Markenzeichen? Bahnbrechende Wortkreationen und ein kritischer, manchmal penetrant sezierender Blick auf unseren Alltag. Es ist wie immer: Man mag ihn, oder man mag ihn eben nicht. Dazwischen gibt’s nichts. Max Gold wurde 1958 in Göttingen geboren und lebt in Berlin. Seine „Titanic“-Kolumnen, die er bis Ende der 90er Jahre für das Satire-Magazin schrieb, sind Legende. Goldt betätigt sich auch als Musiker, Verfasser von Hörspielen und zusammen mit Stephan Katz als Comic-Produzent. Für seine Arbeit wurden ihm 1997 der Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor und 1999 der Richard-Schönfeld-Preis für literarische Satire verliehen.

Auf diesen zwei CDs finden sich die besten, vom Autor selbst ausgesuchte, teilweise unveröffentlichte Texte aus den Jahren 1988 bis 2002. Luxusprosa aus den neunziger Jahren, vom Meister selbst vorgetragen.

Bei dem Publikumsliebling „Üble Beläge“, der in der gedruckten Version der Sammlung nicht vertreten ist, könnte einem wahrlich die Lust auf Weizenbier (=Weißbier) vergehen. Goldts Erläuterungen der Zustände in Brauereikellern sind in der Tat mikroskopisch. Doch irgendwann weiß man, dass es nur so schön ist, immer Beläge zu sagen. Der Text ist ein Beweisstück mehr für die Meisterschaft des Autors, Abschweifungen zum Thema derart plastisch zu entwickeln, dass einem wie im vorliegenden Fall Ekel befällt.

In dem Text „Die Leutchen und die Mädchen“ räsoniert Goldt über Blasenmittel, die fortschreitende Beschriftung der Bevölkerung und Eleganz, entwickelt Shirt-Aufschriften wie „Wein ist was man trinkt, wenn das Bier alle ist!“ und endet in einer Beschimpfung von kreischenden Mädchen. „Mädchen sind der Beginn jeder neuen Ordnung und haben sehr viel mit dem Tod zu tun.“ Er schiebt die Frage hinterher: „Ist das auch süß?“

Banalitäten und Peinlichkeiten, die aus der Anredeform entstehen, finden sich in „In der Duz- Falle“. Dass das immer noch gängige Duzen unter Kommilitonen nicht mehr als ein „Rudiment alter APO-Schlottrigkeit“ ist, darauf kann man selbst kommen. Dass es in manchen Kneipen Usus ist, die Gäste erst kurz vor ihrem Tod zu siezen, muss man selbst erleben. Und dass es erniedrigend ist, sein Feinde zu siezen, und das „du“ jedes Einklagen unglaublich erschwert, weiß jedes Kind. Alles in allem ist es ein Kräfte zehrender Akt, ein unwillkommenes „du“ abzuweisen. Deshalb sollte man es wie der Autor halten, der „in der Frage, ob man ihn duzt oder siezt, nicht zu Leidenschaftsausbrüchen neigt.“

Keine Frage: Die Texte dieser Sammlung sind ein Muss für Max Goldts Gemeinde. Für Menschen, die dazugehören wollen, sind sie als Einstieg ideal. Der Autor selbst artikuliert, was sein ungefilterter Blick auf die alltägliche Wirklichkeit sieht. In seiner leicht ironisch, teilweise „oberlehrerhaft“ klingenden Stimme findet das satirische Infragestellen von vermeintlichen Selbstverständlichkeiten den passenden Rahmen.

Autorenlesung, Spieldauer: ca. 152 Minuten, 2 CD.
-- culture.text -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen


Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Alle 21 Kundenrezensionen anzeigen

Top-Kundenrezensionen

HALL OF FAMEam 27. Mai 2004
Format: Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
0Kommentar| 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2016
Format: Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTERam 11. Januar 2004
Format: Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
0Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2012
Format: Gebundene Ausgabe
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

Möchten Sie weitere Produkte entdecken? Weitere Informationen finden Sie auf dieser Seite: aleppo seife

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?