Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Fünf Finger hat die Hand:... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchruecken/Ecken/Kanten koennen leichte Gebrauchsspuren aufweisen, Versand innerhalb von 24 Stunden oder am naechsten Werktag als Buechersendung, Lieferung innerhalb von 3-5 Werktagen. 100% Zufriedenheitsgarantie, bei Nichtgefallen kostenlose Ruecknahme innerhalb von 14 Tagen
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Fünf Finger hat die Hand: Roman (Gulliver) Taschenbuch – 1. Oktober 2013

4.5 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,95
EUR 6,94 EUR 0,33
57 neu ab EUR 6,94 14 gebraucht ab EUR 0,33

Taschenbücher
Ideal für unterwegs: Taschenbücher im handlichen Format und für alle Gelegenheiten. Zum Taschenbuch-Shop
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Taschenbuch-Empfehlungen des Monats
    Entdecken Sie monatlich wechselnde Thriller, Krimis, Romane und mehr für je 6,99 EUR.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Fünf Finger hat die Hand: Roman (Gulliver)
  • +
  • 1848: Die Geschichte von Jette und Frieder. Roman (Gulliver)
  • +
  • Die roten Matrosen oder Ein vergessener Winter: Roman (Gulliver)
Gesamtpreis: EUR 29,85
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Immer wieder wirft August Jacobi kleine Steinchen an Nellys Fenster in der Berliner Grünstraße. Drinnen brennt noch Licht, vermutlich Nellys Petroleumlampe, und der Gymnasiast lässt nicht locker, bis seine geliebte Freundin das Fenster öffnet. Denn es ist Krieg zwischen Deutschland und Frankreich in diesem Schicksalsjahr 1870, in dem Otto von Bismarck die deutsche Einheit unter Preußens Führung will. August muss noch nicht mit in den Krieg, er ist zu jung. Aber er will sich, wie viele seiner Klasse, freiwillig melden, und Nelly hält ihn nicht zurück, sondern ist stolz auf ihn. Deutschland ist im Kriegsfieber, und so geht August an eine Front, die ihn für immer verändert. Fünf Finger hat die Hand, und fünf Mitglieder hat die Familie von August Jacobi. Bis der Krieg und die emotionalen, mit Politik verknüpften Wirren der Zeit sie auseinander reißen und am Ende nichts mehr so ist, wie es war.

Fünf Finger hat die Hand ist der zweite Teil einer Trilogie (1848) über die Anfänge der Demokratiebewegung in Deutschland aus der Feder des renommierten Jugendbuchautors Klaus Kordon. Kordon hat also eine Botschaft, und es ist schön zu lesen, dass ihn dieser Idealismus nicht zu einem platten Buch mit erhobenem Zeigefinger inspiriert hat, sondern zu einem imposanten Familienepos, in dem sich Welt- und Privatgeschichte auf eindringliche -- und überaus glaubwürdige -- Art und Weise mischen. Als besondere Zugabe hat Kordon für seinen Band ein ausführliches, sehr subjektiv geprägtes Nachwort geschrieben, das die geschichtlichen Ereignisse nicht an Hand der Fiktion, sondern an Hand der Fakten noch einmal kritisch beleuchtet. Da bekommt man dann die Ereignisse rund um den deutsch-französischen Krieg noch einmal aufgeschlüsselt. Die Biographie der wichtigsten historischen Persönlichkeiten beschreibt ein Glossar. So macht Geschichtsunterricht richtig Spaß. Ab zwölf Jahre. --Stefan Kellerer -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

»Überzeugend und lebendig erzählt Autor Klaus Kordon den Wandel eines jungen naiven Abenteurers hin zu einem besonnen jungen Mann. „Fünf Finger hat die Hand“ ist ein Roman zum Mitfühlen.« Bayern 3, buchtipp

»Stilistisch passt sich dieser Antikriegsroman der geschilderten Zeit, dem mal betulichen, mal sozialkritischen Realismus des späten 19. Jahrhunderts an. Autor und Verlag konnten nicht ahnen, welch günstigen Erscheinungstermin sie dafür festgelegt haben, denn eine geeignetere Begleitlektüre zur Patriotismus-Debatte ist kaum vorstellbar.« Die Welt

»Klaus Kordon ist ein großer historischer Roman gelungen, der jenseits der Ereignisse von 1871 nationalistisches Pathos und Kriegsverherrlichung an den Pranger stellt und den mühsamen Weg der demokratischen Bewegung in Erinnerung ruft.« Der Tagesspiegel

»Die schrecklichen Erlebnisse auf den französischen Schlachtfeldern lassen ihn nicht mehr los – und auch den Leser nicht mehr. Sie gehören zu den intensivsten Momenten in Kordons Buch. Ein Familienbuch für alle Generationen. Unabhängig von dem historischen Kontext sind seine Figuren liebenswert.« WDR

»Große Geschichte wird lebendig und spannend in bewegende Geschichten von kleinen Leuten gepackt.« Kölnische Rundschau

»Historisch hautnah. Toll ! Unbedingt lesenswert und verdienstvoll ist, wie Kordon uns nah rückt, mit hoher Politik und Idealen, kleinen Katastrophen und großen Krisen.« Badische Zeitung

»Klaus Kordon ist einer der renommiertesten Autoren. Kaum einer erzählt deutsche Geschichte so gut wie er. Sein Buch ist spannend und klar, farbig und ungeschönt. Ein anrührendes Dokument, das junge und erwachsene Leser in atemloser Spannung hält..« Dachauer Nachrichten

»Anschaulich und eindringlich. Ein Buch von Krieg und Frieden, Liebe und Trennung, sozialer Not und neuen Ideen.« Dithmarscher Landeszeitung -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Gewohnt routiniert entführt Klaus Kordon seine Leser/innen in eine "fremde" Welt. Lange habe ich nach einem Buch gesucht, dass diese Zeit behandelt. Über den deutsch-französischen Krieg erfährt man in der Schule sicher noch etwas. Kordon gelingt es aber über die Menschen dieser Zeit zu berichten. Wie haben sie die Entwicklungen gesehen - was haben sie gedacht - wie haben sie sich verhalten? Besonders beeindruckend finde ich die Kriegsschilderungen. Die Gefühle des jungen Jacobi, der erst sehr spät begreift, dass in diesem Krieg alle Opfer sind. Ich bin jetzt über 40 J. und lasse mich immer wieder von Kordons Geschichten packen. Also liebe Jugendliche: Lest dieses Buch und ihr könnt richtig was lernen.

Natürlich solltet ihr erst "Die Geschichte von Jette und Frieder" lesen. Und hoffentlich erscheint dann bald Teil 3!
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Evi VINE-PRODUKTTESTER am 24. März 2010
Format: Taschenbuch
1. Teil: 1848 (Die Geschichte von Jette und Frieder)
2. Teil: Fünf Finger hat die Hand

Fünf Finger - das sind die Jacobis, eine Berliner Zimmermannsfamilie. Im Sommer 1870 bricht in ihre Welt die große Politik ein: Preußen ist im Krieg mit Frankreich. Gegen den Willen seines Vaters meldet sich der 19-jährige August freiwillig an die Front und hofft, seine große Liebe Nelly bald wiederzusehen. Seine Schwester Rieke träumt davon, Malerin zu werden und mit ihren Bildern ein Zeichen gegen Armut und Ungerechtigkeit zu setzten. Der kleine Bruder Köbbe und seine Freunde hingegen erleben diese Zeit als Abenteuer.

Klaus Kordon erzählt in einer Farbenpracht, die mich im ersten Teil schon faszinierte. In diesem zweitem Buch hat er sich noch übertroffen. Der sonst so trockenen Geschichte hat er nicht nur Leben eingehaucht, er schildert sie für jedermann verständlich so das sogar schwierigste politische Entscheidungen und Handlungen im eigenen Kopf haften bleiben. Aber nicht nur das ist es was Klaus Kordon und seine Bücher über die Anfänge der Demokratie so unglaublich einzigartig macht. Die Geschehnisse innerhalb der Familie werden auf eine so besondere, liebevolle Art erzählt das es mir, dass Herz zerriss als die Eltern, schweren Herzens. den jungen August ins Kriegsfeld ziehen lassen. So kann ich als Leserin doch beide Seiten verstehen und leide förmlich doppelt mit. Dies ist nur ein Beispiel wie sie andauernd in "Fünf Finger hat die Hand" zu finden sind. Es ist etwas Besonderes wenn die Protagonisten nicht ein einziges Mal "Ich Liebe dich" in den Mund nehmen und der Leser diese Liebe und dieses Urvertauen in einer funktionierenden Familie, trotzdem spürt.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
In Klaus Kordons Buch geht es um die Familie Jacobi, die drei Kinder hat. Der 19-jährige Sohn August geht auf ein Gymnasium und möchte später Arzt werden. Sein Rektor, Dr. Hertz, befürwortet den Krieg und möchte, dass sich seine Schüler freiwillig als Soldat melden. Sofort ist August begeistert, denn er muss bei Rektor Hertz als Musterschüler gelten, da er heimlich und unerlaubt mit seiner Tochter Nelly zusammen ist.

Augusts Schwester Rieke ist 18 Jahre alt und es ist ihr größter Wunsch, später einmal Künstlerin werden zu können, was allerdings in diesem Zeitalter sehr schwer für Frauen war. Oft läuft sie durch die Straßen Berlins und zeichnet alles, was ihr in den Blick kommt. Dann gibt es noch das Nesthäkchen der Familie, Köbbe, der mit seinen Freunden viel Unfug anstellt und so die Geschichte an vielen Stellen sehr aufheitert.

Zwischen August und seinen Eltern gibt es oft Streit, da sie komplett verschiedene Meinungen über den Krieg und die Anfänge einer Demokratie haben. Doch dann entschließt sich August wirklich, nach Frankreich zu ziehen, was die ganze Familie nur schwer verdauen kann. Die Geschichte teilt sich nun, es wechselt zwischen Berlin und der Front vor Paris. Schon bald sieht August ein, dass er einen Fehler gemacht hat, aber nun kann er nicht mehr zurück.

In dem Buch ist man sehr nah am Geschehen und kann sich in jede Person sehr gut hineinversetzen. Man lernt viel über das Leben der Menschen damals und der Autor formuliert lebendig und lebensnah. "Fünf Finger hat die Hand" ist der zweite Band einer Trilogie. Der erste Band, "1848", beschreibt die Geschichte der Eltern bei der Revolution im Jahre 1848.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden