Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Fächertraum: Oskar Lindts... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Fächertraum: Oskar Lindts fünfter Fall. Ein Baden-Krimi (Kriminalromane im GMEINER-Verlag) Broschiert – 7. Juli 2009

4.5 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 9,90
EUR 9,90 EUR 0,88
69 neu ab EUR 9,90 18 gebraucht ab EUR 0,88

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Fächertraum: Oskar Lindts fünfter Fall. Ein Baden-Krimi (Kriminalromane im GMEINER-Verlag)
  • +
  • Fächergrün: Oskar Lindts sechster Fall (Kriminalromane im GMEINER-Verlag)
  • +
  • Waldstadt. Oskar Lindts vierter Fall
Gesamtpreis: EUR 29,70
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Die Schwester
Ein Urlaub der zum Altraum wird: Neuer Thriller von Joy Fielding Hier klicken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Bernd Leix wurde 1963 geboren, studierte Forstwirtschaft und lebt heute in Alpirsbach im Schwarzwald. Er arbeitete einige Jahre als Revierförster im Karlsruher Hardtwald und kam dort mit nahezu jeder Art von Kriminalität in Berührung. „Fächertraum“ ist bereits der fünfte Fall für seinen beliebten Karlsruher Kommissar Oskar Lindt.


Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
mit einem super sympathischen Ermittlerteam um Oskar Lindt.

Ich freue mich schon auf Bd. 7 auf dem Kindle. Zuvor habe ich jetzt Band 1- 5 nochmal gelesen und bin wieder restlos begeistert gewesen.

Die Geschichten sind prima ausgedacht und nicht alltäglich. Es ist meist ein bißchen Wirtschaftskriminalität dabei, dabei nicht so politisch gemacht wie oft bei den moderneren Autoren.

Hier werden die Themen mit guter alter altmodischer Ermittlungstätigkeit abgearbeitet und das liebe ich an den Büchern dieses Autors. Im 5. Band wird der Geschäftsführer eines Matratzenladens erschossen und es stellt sich heraus, dass er in Zigarettenschmuggel verwickelt war. Bald wird eine weitere Leiche in der Waldstadt gefunden und ein Firmenboss, der die Firma seiner Frau in die Insolvenz gewirtschaftet haben soll, verschwindet.

Oskar Lindt ist am Anfang des Buches reichlich deprimiert und träumt oft schlecht, aber später fängt er sich wieder und es gelingt ihm sogar ein Coup gegen die ungeliebte Frau Oberstaatsanwältin. Das hat mich für ihn gefreut, denn ich lebe während der Bücher förmlich mit ihm mit, obwohl ich keine Pfeife und auch sonst nichts rauche. Aber immerhin trinke ich auch Milchkaffee. ;-))

Oskar und sein Team und auch seine Frau sind sehr sympathisch und man kann sich gut in die Gruppe hineinversetzen. Private Dinge lassen den Fall aber nie in den Hintergrund geraten. Im Gegenteil der Oskar denkt immer über seine Fälle nach.

Ein schöner Krimi für Leser, die keine Action pur brauchen. Ich habe jetzt wieder mal 5 Papierbücher gelesen und freue mich jetzt auf Band 7 auf dem Kindle. Damit liest es sich so viel schöner als mit Büchern.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Oskar Lindt, Kommissar in Karlsruhe, ist nach 30 Jahren ausgebrannt. Er leidet unter Alpträumen, in denen vergangene Fälle ihn heimsuchen. Nachdem der Leiter eines Bettenladens ermordet wurde kommt er eher zufällig einem Zigarettenschmuggel auf die Spur. Doch Kollegen und die verhasste Oberstaatsanwältin machen ihm das Leben schwer.

Das Cover zeigt das Karlsruher Schloß, das sich in der Stadtmitte befindet, wo die Straßen fächerförmig hinführen. Deshalb wird Karlsruhe auch Fächerstadt genannt. Da Oskar Lindt hauptächlich auf dem Fahrrad oder zu Fuß unterwegs ist und mir die Straßen bekannt sind, habe ich mich schnell zurechtgefunden und hatte eine perfekte Orientierung. Die Strecken gibt es tatsächlich, auch wenn sie nicht immer so nah bei einander liegen, daß man sie in dieser kurzen Zeit zurücklegen kann ' aber das ist die künstlerische Freiheit des Autors...

Das Buch ist aus Sicht des Kommissars geschrieben und ich konnte mir die einzelnen Personen und die Handlung gut vorstellen. Die Story war gut dargestellt und zwischendurch lag ich mit meinen Vermutungen falsch. Spannung war durchweg vorhanden.

Ein tolles Buch, dem ich aus 'Karlsruher' Sicht 5 Sterne gebe...
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Generali am 20. Juni 2013
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Ich habe gleich alle sieben Fälle mit Kommissar Lindt bekommen. Diesen Fall noch nicht gelesen. Gehe davon aus, dass dieser genauso interessant ist, wie die ersten drei. Das als gebrauchtes Buch bestellt; ist o.k. und kann so empfohlen werden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Dies ist der fünfte Kriminalfall mit Kommissar Oskar Lindt, den man übrigens nie ohne seine Pfeife antrifft. Er scheint ein recht netter und geselliger Kerl zu sein, der sein Privatleben allerdings eher für sich behält.
Es war mein erster Kontakt mit dem Kommissar und seinem Team und als Quereinsteiger kam ich gut zurecht.
Zwar wurden die Charaktere nicht sehr ausführlich beschrieben, aber das machte mir persönlich nichts. Allerdings würde ich jedem Leser empfehlen, mit dem ersten Band um Kommissar Lindt anzufangen. In den vorherigen Büchern werden die Figuren vermutlich genauer vorgestellt, sodass man deren Handeln besser nachvollziehen kann.

Es fängt kurz angebunden mit der Tat an, um dann etwas ruhiger ein paar Beschreibungen von Kommissar Lindts Situation in der Mordkommission darzustellen.
Durch einen Zwischenfall bei einer Zeugenvernehmung hat der Kommissar nun selbst mit der Justiz zu tun, in Form einer Staatsanwältin mit dem Spitznamen die "eiserne" Lea. Körperverletzung lautet die Anklage gegen ihn.
Dies führt dazu, dass Lindt in leichte Depressionen stürzt und so in seinem Schmugglerfall nicht weiter kommt.
Zwischenzeitlich sind die Ermittler, mehr oder weniger durch Zufall, auf eine weitere Leiche gestoßen. Ob diese mit dem ersten Totschlag zusammenhängt?

In beiden Situationen gibt es jeweils eine interessante Wendung. In der Sache mit der Staatsanwältin ging es mir als Leser allerdings etwas zu schnell. Es tauchte dazu eine Figur auf, die Lindt von früher kennt. Doch auf sie wurde leider nicht weiter eingegangen, obwohl die Figur ihren Teil dazu beitrug, dass es zu dieser Wendung kam.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden