Facebook Twitter Pinterest
EUR 12,99 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Nur noch 1 auf Lager Verkauft von coolrecordstore
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von ZOverstocksDE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Vollstandig garantiert. Versand aus GroBbritannien. Bitte beachten Sie, dass die Lieferung bis zu 14 Arbeitstage dauern kann.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

The Eyes of Stanley Pain

4.4 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Preis: EUR 12,99
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 6. Mai 1996
"Bitte wiederholen"
EUR 12,99
EUR 11,99 EUR 0,95
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch coolrecordstore. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
3 neu ab EUR 11,99 4 gebraucht ab EUR 0,95

Hinweise und Aktionen


Download-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • The Eyes of Stanley Pain
  • +
  • Furnace
Gesamtpreis: EUR 52,89
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (6. Mai 1996)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Synthetic Symphony (SPV)
  • ASIN: B000025FXA
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 262.768 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
5:30
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
4:07
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
4:31
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
3:01
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
4:45
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
5:01
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
10:37
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
4:18
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
4:56
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
4:04
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
5:53
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
4:48
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
13
30
5:06
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
14
30
4:47
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Wenn ich gezwungen wäre, meine 10 Lieblings Alben auf die berühmte einsame Insel mitzubringen, dann wäre dieses Werk von Download mit dabei.
Warum?
Weil dies Album nur so vor Energie und Ideen sprozt und kleckert, dass es eine wahre Wonne ist.
Ich mag mich täuschen, aber während bei Skinny Puppy die altgendienten Fans bedient werden, lassen/ließen die Mannen hier so richtig die Sau raus - lange vor Abeleton live (das muss auch mal gesagt werden)
Das Album knallt mit Suni C rein, endet mit wunderschönen Flächen, ballert dem Hörer mit Possesion und der Turiner Wolke die Fetzen um die Ohren - und dann kommt mit Glassblower eins der besten Introsounds, die ich kenne.
kurze Verschnaufpause mit Genesis P. Orridge (allerdings handelt es sich hier um alte Aufnahmen aus Throbbing Gristle Zeiten, nicht um "neue") aber "H sien Influence" kennt nach 2 Minuten dann auch keine Ohrengnade mehr.
Und so gehts mit den Stanley Pains Augen weiter: sperrig, knarzend, wild und pointierte harmonische Momente, die wie ein Gänseblümchen aus einem grauen SSchrotthaufen rauslinsen. Und ja, man kann auch danach tanzen wenn man will, aber scheiß drauf: der DJ in der Disco deines Vertrauens spielt es sowieso nicht.
Also auf dem Sofa liegend die Kopfhörer auf die Muscheln, Lautstärkegrad erhöhen und (wie John Balance mal zu einem anderen Album sagte "This is dancemusick for the brain") und für 70 min auf Reise gehen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Anfangs, gebe ich zu, war sie zu strange für mich, zuviele Elemente, Stilbrüche; einfühlen unmöglich.

Gut, Skinny Puppy war auch nie der Pulswärmer unter den Rhytmusmaschinen, da torkelte und schepperte es auch schon mal daneben, aber hier geht es ungebremst durch die Warenhalle. Quietschen, Krachen, Yipiee Industrie! Jetzt schreiben wir das Jahr 2007. Habe ich mich so sehr verändert? Stanley landete wieder in meinem Player, und es gefällt! Die Musik war mir scheinbar voraus. Sie hat sich zu einer Kunstform entwickelt, die ich momentan wohl brauche. Sie ist die Gegenfrequenz zu meinem Alltag. Sie fordert mich, lässt mich anders denken. Ich bin in sie...oder ist sie in mich reingewachsen?
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich muss einem meiner Vorgänger recht geben, hier steckt wirklich ne Menge drin. Aber zuviel,....! ???? Das denke ich nicht.

Es gibt hier eine Menge unkonvetioneller Strukturen, die einem zu beginn unmöglich erscheinen. Man muss in diese Musik einfach reinwachsen. Ich selbst habe sie gleich zu beginn gierig und voller Genuss verschlungen. Aber auch nur, weil ich bis dahin, Download bereits über die Furnace begriffen habe. Rundum , es ist ein gelungener Nachfolger der Furnace. Im selben Stil aber viel experimeteller.

Wer sich mit der "The Eyes of stanley Pain" anfreunden will, wird ein langes und intensives Hörvergnügen vor sich haben. Hier wirds nämlich nicht langweillig.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Download???? Wer ist den das? Nun es sind cEvin Key, D.R.Goettel (Skinny Puppy), Mark Spybey (Dead Voices on Air, Zoviet France), Anthony Valcic und Phil Western. Zu dem muss man sagen, dass unglücklicherweise Dwayne Geottel, bevor überhaupt das erste Download Album "Furnace" erschienen ist, gestorben ist, und Mark Spybey sich nach "The Eyes..." wegen künstlerischen Meinungsverschiedenheiten mit Key, gänzlich aus der Band ausgestiegen ist.
Download wurde nach dem Split von Skinny Puppy in den Jahren 1995/1996 sehr oft als Nachfolgeband von SP angesehen, dabei handelt es sich um ein Seitenprojekt Keys neben unzähligen anderen: Plateau,Involution,Hilt,Doubting Thomas etc.
Das zweite Album dieser Formation setzt den Sound des Vorgängers "Furnace" konsequent fort und entwickelt diesen weiter in eine mehr zugängliche Richtung. Es klingt jedenfalls mehr synthetisch. Einerseits gibt es Songs, die von einer Art surrealen weichen Melodie leben ("Base Metal") andereseits Songs die mit härteren kantigen Industrial(-artigen) Beats daherkommen ("The Turin Cloud","Glassblower") oder zum größten Teil eine unerwartete Mischung aus Beidem bilden ("Collision").
"Outafter" sticht mit seinen schnellen Breakbeats heraus, "Suni C" mit seinem IDM-Flow. "The Eyes of Stanley Pain: Puppy Gristle Pt.1" ist ein kleiner Teil einer 40 minütigen Session Namens Puppy Gristle, welche 1994 zwischen den Mitgliedern von Skinny Puppy und Genesis P-Orrige (Throbbing Gristle, Psychic TV) stattfand (diese ist auf dem Sub-Concious Label von Key erschienen): eine brachiale Musikorgie welche stark an Krachmusik (Noise) erinnert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 20. September 2003
Format: Audio CD
schwierige platte...
der sound schwankt irgendwo zwischen wüstem industrial-krach, mehr oder weniger skinny puppy-ähnlichem ebm und - ja - breakbeat.
das ist nur leider nicht immer gelungen.
mir persönlich ist das alles noch zu unausgereift. zu viele ideen, manchmal nicht konsequent genug. sicher, ein paar wirklich gute tracks sind hier zu finden, aber im grossen und ganzen finde ich, dass hier zu viel gewollt wurde.
die entwicklung ist danach mit der "III" eben konsequenter weitergeführt worden in richtung ambient-elektronik-techno-oder-wie-auch-immer. eben weg vom industrial-sound. die "III"ist meiner meinung nach die wesentlich bessere platte, aber eben weg vom industrial-ebm-schema.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren