Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive wint17



am 30. April 2013
Genre: Young adult fantasy love story
Length: 161 pages
Part one of a series

Pagan has always seen dead people, but this time something is different. The soul who appears to her is speaking and not going away. At first he is just a soul until one day he is a fellow student, a singer called Dank. Pagan is not really interested in a relationship, but her attraction to Dank frightens her, so she becomes Leifs girlfriend, with him she feels normal and safe.
But when she becomes jealous of every girl around Dank and can't stop thinking of him, when he comes to her and night and tells her that she too is impossible to resist her feelings become very clear to her. She has feelings for Dank and this is when he disappears for her best.
But the things she witnesses, the hole his absence leaves in her heart are not easy to deal with. If she knew that the man she fell in love with is death and that this time death has saved his life, would she run from him?

The plot is good, the fantasy part is great. The story is told from Pagan's point of view which allows the reader to discover the truth about Dank in the same time than Pagan does. The characters are interesting, but I somehow could not connect to the story, not believe in the couple, I remained an outside spectator until the end. I also could not really understand the relation between Pagan and Lief and I could not get into the story. I could not rally care about the story because I just watched it and did not feel it.

I will however start the next one. We'll see.

Enjoy the read and feel free to comment MBTM
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. März 2014
"Have you always seen them?" I managed to smile at the way he referred to souls as if he was not one himself. I raised my eyebrows and stared at him pointedly. "You're one of them," I said in a whisper. "Yes, I guess, to you, it would seem that way." (Pos. 556)

Schon immer konnte Pagan Moore Geister sehen und hat sich an ihre stille Präsenz gewöhnt. Denn solange sie sie ignoriert, verschwinden sie einfach wieder. Doch der neue Geist namens Dank, der plötzlich in ihrem Zimmer auftaucht, ist anders. Er verschwindet nicht einfach, nein, er spricht sogar mit ihr! Pagan ist beunruhigt. Was will der Geist von ihr? Warum verfolgt er sie überall hin? Noch unfassbarer wird es jedoch, als er plötzlich in ihrer Schule auftaucht - und auch alle anderen ihn sehen können! Dreht sie jetzt vollkommen durch?

Abbi Glines dürfte den meisten Lesern durch ihre New Adult-Bücher bekannt sein, die zwar zeitweise echt klischeehaft, mit ihrer Mischung aus Drama, Romantik und Erotik aber trotzdem einfach sehr unterhaltsam sind. Mit dem Jugendbuch „Existence“ hat sie einen Schritt in eine etwas andere Richtung gewagt, der mir im Großen und Ganzen richtig gut gefallen hat und zeigt, dass Abbi Glines auch anders kann als nur Schmalz und Sex.

Seit sie sich erinnern kann, sieht Pagan Geister. An der Straßenecke, in den Schulfluren und sogar in ihrem eigenen Wohnzimmer. Doch dieser neue Geist ist anders: Nicht nur, dass Dank unheimlich anziehend auf sie wirkt, er geht auch einfach nicht weg, als sie ihn ignoriert. Aber warum er sie verfolgt, erklärt er nicht. Dabei hat Pagan auch so schon genug um die Ohren. Ausgerechnet Leif, DEM Hottie der Schule, soll sie nämlich Nachhilfeunterricht geben. Und dann taucht der Geist auch noch in ihrer Schule auf, in Fleisch und Blut, sichtbar für alle…

„Existence“ ist trotz Geistern und zeitweise bedrückter Stimmung eher leichte Kost, die sich wunderbar weggelesen hat. Was als typische Highschool-Geschichte beginnt, hat sich im weiteren Verlauf zu einer interessanten und andersartigen Geschichte entwickelt, die sich spürbar von den anderen Büchern der Autorin unterscheidet. Besonders überrascht hat mich, wie keusch es in diesem Buch zuging. Nachdem ich einige andere Bücher von Abbi Glines gelesen habe, hatte ich eher erwartet, dass auch hier viel Fokus auf sexuelle Handlungen gelegt wird, aber ich wurde positiv überrascht. Existence stellt tatsächlich die Handlung in den Vordergrund, was vielleicht auch an den jüngeren Protagonisten liegt. Pagan und Co. gehen noch zur Highschool und weiter als bis zu (zugegebenermaßen) leidenschaftlichen Küssen geht es hier nicht.

Pagan ist eine interessante Protagonistin, die mir mit ihrer ruhigen und eher zurückhaltenden Art gleich sympathisch war. Dass sie eher zur stillen Sorte gehört, ist aber auch kein Wunder, denn schon früh hat sie durch ihre scheinbaren Selbstgespräche mit Geistern ungewollte Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Dank, dessen Identität bis zum Schluss geheim gehalten wird, ist dagegen eher typisches Abbi Glines-Material :-) Mysteriös, sexy und unheimlich anziehend, kann auch Pagan nicht verhindern, dass sie sich zu ihm hingezogen fühlt. Aber wer jetzt schon die Augen verdreht und mal wieder ein nerviges Liebesdreieck vermutet, den kann ich beruhigen, denn Pagan erkennt sehr schnell, für wen ihr Herz wirklich schlägt und deshalb gibt es hier kein riesiges und langgezogenes Drama zwischen ihr, Dank und Leif.

Wer oder was Dank wirklich ist, konnte ich mir zwar schon früh denken, aber das hat der Spannung keinen Abbruch getan. Lediglich zum Ende hin hat mich die Geschichte nicht mehr ganz so fesseln können, denn es wurde etwas langatmig. Trotzdem bin ich neugierig geworden und habe mir auch gleich Teil 2 zugelegt, weil ich einfach wissen muss, wie es mit Pagan, Leif und Dank weitergeht. Wer nach kurzweiliger und romantischer Unterhaltung sucht, kann hier also getrost zugreifen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. November 2012
Ich habe das Buch, das leider überraschend und enttäuschenderweise mehr als nette Kurzgeschichte als wirkliches Buch zu bezeichnen ist, in einem durchgelesen (da nicht viele Seiten!) und irgendwie immer auf ein Highlight gewartet. Leider war ich sowohl von der Story wie auch von den Protagonisten etwas enttäuscht. Die Geschichte ist sehr seicht und hinterlässt eigentlich keine besonderen Eindruck. Schade, denn die Idee vom Tod und dem Mädchen ist an und für sich doch vielversprechend.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. Februar 2012
...sprachlich auf jeden Fall ein schöner Roman. Die Charaktere waren liebenswert und glaubwürdig, besonders die Hauptperson Pagan, die als nett, mitfühlend und opferbereit beschrieben ist, ohne jedoch eine Heilige zu sein. Manchmal handelt sie auch etwas egoistisch, aber immer nachvollziehbar, selbstkritisch und entschuldbar. Eben ein Mensch mit guten und schlechteren Seiten. Auch ihre Freunde haben mir sehr gut gefallen.
Insgesamt liest sich das Buch gut und flüssig, ohne daß man jedoch vor Spannung umkommt. Es gibt einige leicht erotische Szenen, insgesamt bleibt es aber, wie bei einem Jugendbuch zu erwarten, brav. (Warum eigentlich?)
Der einzige Punkt, der mich aber wirklich kolossal geärgert hat (deswegen auch "nur" drei Sterne), ist das Ende: ein Cliffhanger, wie er besser/schlimmer nicht sein könnte. Ich dachte nur "WAS?" und habe erstmal geprüft, ob mir beim Download nicht ein Kapitel abhanden gekommen ist. Aber nein - Fortsetzung folgt, mit dem zweiten Roman der geplanten Triologie "Predistined", im April 2012.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. Mai 2015
Zugegeben, ich bin liebe die Bücher von Abbi Glines, trotzdem war ich etwas skeptisch, ob ihr der Sparten-Wechseln von New Adult zu Teenie-Paranormal gelingt... Was soll ich sagen?! Ich wurde nicht enttäuscht...
Die Geschichte hat mich von Anfang an gefesselt, obwohl ja klar war, um welche Gestalt es sich bei Dank höchstwahrscheinlich handelt... Konnte das Buch kaum aus der Hand legen... Der Leser wird gefesselt von Fragen wie: Warum kann ausgerechnet sie Geister sehen? Wird sie bzw. wann wird sie herausfinden, was Dank ist? Wird es etwas an ihren Gefühlen ändern?
Besonders den Schluss fand ich gut gelungen, man möchte sofort wissen, wie es weiter geht... Zumal ich überhaupt nicht mit der Info über Leif gerechnet hatte...
Kann das Buch absolut weiterempfehlen!! Abbi's Schreibstil ist einfach unvergleichlich, wenn diese Geschichte auch um einiges zahmer ist, als die anderen Reihen aus ihrer Feder. Go read!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. Februar 2016
I can't really put it in words why this book fascinated me so much. It was not because of a action rich plot and it was not a hot love story. However, I was so excited while reading this book and I thought about a lot things that a written between the lines. It was great. And then the ending: with the last sentence I really wanted to keep on reading at once, but I have not the book yet. In any case, I will read the next book as soon as possible and I am looking forward until then.

Thank you very much, Abbi Glines, for this wonderful story!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 31. August 2016
Nachdem ich bereits alle Bücher von Abbi Glines gelesen habe, ich mich aber nie wirklich für Science Fiction begeistern konnte habe ich die Existence Reihe lange links liegen gelassen. Interessanterweise hat mich die Geschichte um Pagan und Dank trotzdem gepackt. Der Science Fiction Charakter würde ich eher als Mystery bezeichnen, eher wie eine Geschichte aus den Federn von den Machern von The Vampire Diaries. Etwas Highschool Drama, die große Liebe und das unbekannte Mysteriöse. Für Abbi Glines Liebhaber ist auch diese Buchreihe ein Muss!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. Oktober 2012
Anfangs dachte ich, wenn sich da jemand in den Tod verlieben soll, dann ist das vielleicht etwas gruselig oder zu unheimlich - oder eben verflacht. Aber das ist echt gut aufbereitet, auch wenn man etwas Zeit braucht, um das Konzept (Tod, Wiedergeburt, Götter ...) zu begreifen. Die Handlung bleibt nicht stehen und der Höhepunkt entfaltet sich langsam, aber stetig, das Buch bleibt bis zum Ende spannend. Wirklich gut geschrieben - sehr empfehlenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. November 2012
Heiße Geschichte, die einen von Anfang an mitnimmt. Eine Affaire mit dem Tod kommt ja auch nicht alle Tage vor, daher 5 Sterne!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden