Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 2,56
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Bear Books Germany
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Very Good: Cover and pages show some wear from reading and storage. May possibly contain minimal highlighting or textual notes which do not obstruct the text.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Exalted Pillar of the Sun (4) (Englisch) Taschenbuch – 31. März 2005

3.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 24,29 EUR 2,56
5 neu ab EUR 24,29 8 gebraucht ab EUR 2,56
click to open popover

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Kundenrezensionen

3.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Pillar of the Sun ist der vierte der fortlaufenden zweiten Serie von Exaltedromanen, die von verschiedenen Autoren geschrieben werden. Pillar of the Sun stammt aus der Feder von Carl Bowen, der auch bereits A Day Dark As Night geschrieben hat und mir vorher durch einige Romane zu Hunter: The Reckoning aufgefallen war. Hatte ich bereits A Day Dark As Night nach den doch recht guten Hunter-Romanen für einen Aussetzer nach unten gehalten, so muß ich doch sagen daß ich Pillar of the Sun (PotS) wirklich schlecht fand.
PotS nimmt sich, im Sinne seiner Vorgänger, eines der „Signature Characters“ von Exalted an, in diesem Fall dem Zenith Caste Panther, einem Gladiator, der nachdem er eine Vision der Unbezwungenen Sonne hatte, seinem bisherigen Leben abschwört und in die Welt hinauszieht, um Rechtschaffenheit zu lehren.
Und das ist so schrecklich unüberzeugend, daß es jämmerlich ist. Die Rückblicke zeigen einen wirklich unsympathischen Charakter, mitunter ein Killer aus Langeweile dem fast alles egal ist. Nachdem die Sonne zu ihm gesprochen hat ist plötzlich alles gut und er erzählt jedem, daß er sich mit Rechtschaffenheit auskennt, weil er’s bisher nicht war.
Hm. Ich denke nicht, Tim.
Der Handlungsstrang, in dem nun ein Scherge von Ma-Ha-Suchi versucht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Im vierten Roman der Exalted-Reihe geht es, wie der Titel vermuten läßt, um einen Zenith-Caste Solar Exalted. Wir erleben, wie Panther, Signatur-Character der Kaste und ehemaligen Arenakämpfer aus Nexus, nach seinem Anfängen bei den Gladiatorenkämpfen, seinem, Aufstieg zum Ruhm und seine Exaltation auf die Suche nach seiner Bestimmung geht, und sie findet, nachdem er in die Anfänge der Invasion des mächtigen Ma-Ha-Suchi geraten ist.
Anders als Carl Bowens erster Exalted-Roman, 'A Day Dark as Night', ist 'Pillar of the Sun' trotz seines sehr körperlichen Protagonisten über lange Strecken ruhig, fast nachdenklich und nicht nur Panthers Gedanken und Gefühle. Auch die Reaktionen seiner Umgebung auf den klischeetrotzenden Priester der Unbesiegten Sonne werden dargestellt, im Guten wie im Schlechten.
Panther gewinnt Anhänger, Gläubige gar für seinen Gott, doch seine Erhebung sorgt auch für Furcht und Verbannung, sowie für den Showdown mit dem Führer der Barbarenhorden - der nach den ruhigen (nicht 'langweiligen') Passagen hervorragend wirkt und dank hervorragender Beschreibung nicht droht, im allgemeinen Handgemenge unterzugehen.
'Pillar of the Sun' ist, von wenigen Wortwiederholungen im Mittelteil abgesehen, flüssig geschrieben und im vergleich zu vorhergehenden Romanen in weit einfacherer Sprache gehalten - Panthers Sprache als Showkämpfer und Mann des Volkes. Die Eigenheiten sowohl des Solar als auch seiner Gegenspieler kommen gut zur Geltung und auch die Götterwelt und der Einfluß, den Gläubige darauf haben, wird schön dargestellt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden