Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Everybody Knows This Is N... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Gut | Details
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: - sofort versandfertig 24 Std - TOP Verpackt
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,59

Everybody Knows This Is Nowhere

4.8 von 5 Sternen 17 Kundenrezensionen

Preis: EUR 11,41 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 20. August 1987
EUR 11,41
EUR 3,58 EUR 2,56
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 3 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
43 neu ab EUR 3,58 17 gebraucht ab EUR 2,56 2 Sammlerstück(e) ab EUR 4,49

Hinweise und Aktionen



Wird oft zusammen gekauft

  • Everybody Knows This Is Nowhere
  • +
  • After the Gold Rush
  • +
  • On the Beach
Gesamtpreis: EUR 29,39
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (20. August 1987)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Wb (Warner)
  • ASIN: B000002KD7
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen 17 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 89.121 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
3:00
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
2:29
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
5:54
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
9:18
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
4:06
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
5:36
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
10:06
Nur Album

Produktbeschreibungen

Neil Young - Everybody Knows This Is Nowhere - Cd


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
14
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 17 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von musicpeterpan TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 4. Juli 2010
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Zur Musik möchte ich hier nichts schreiben, dazu ist bei Amazon schon alles bei der Erstveröffentlichung geschrieben worden. Was hier wichtig ist, ist die Frage: lohnt es sich diese Remaster Version zu kaufen oder nicht. Und dazu ghibt es von mir ein klares Ja. Die Remaster Version klingt in den Höhen wesentlich klarer und freier, die Mitten sind präsenter, was vor allem den Gitarren zu Gute kommt ( nie klangen die Solos bei Down By The River und Cowgirl In The Sand so fett ). Und auch der Bass geht tiefer und ist konturierter.
Alles in allem also eine klare Kaufempfehlung.
2 Kommentare 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Das zweite Album vom 23-jährigen Neil Young ist ein weiteres Meisterwerk mit ganz grossen Klassikern und wunderschönen Balladen.
"Cinnamon Girl" leitet das Album ein, eigentlich ein Rockklassiker, der heute noch genauso frisch wie vor 33 (!) Jahren klingt. Ebenso zu hören (sehen) auf der Red Rocks Live von 1999 - der Vergleich lohnt sich!
"Everybody Knows This Is Nowhere" als Titelsong ist melodiös leicht eingänglich, lockerer Folkrock, eben NY vom Feinsten.
"Round & Round (It Won't Be Long)" ist eine typische melancholische NY Ballade, die schöner nicht sein könnte. Abgesehen vom Text, kann hier jeder für sich seine (Liebe-)Geschichte oder das Alleinsein dazu fühlen (siehe auch unter seinem ersten Album "Neil Young").
"Down By The River" ist wie eine Hymne auf die Landstrasse, wenn Du alleine mit deinem alten Käfer runter fährst zum Fluss, um deine Gedanken zu ordnen ...
"The Losing End" ist wieder einer der typischen Songs um die Einsamkeit, im Kampf um Traurigkeit und Hoffnung ...
"Running Dry (Requiem For The Rockets)" - Neil Young kommt aus Kanada und hat sich sehr viel mit der Geschichte der Indianer befasst. (Siehe auch "Pocahontas" auf "Rust never sleeps", "Unplugged" und "Year of the Horse"). In diesm Lied hat er sein Gefühl für die verlorene Welt schon ausgedrückt, aber wie immer nie ohne Hoffnung.
"Cowgirl In The Sand" ist am Schluss dasnn der "Abräumer". Hätte es damals schon den Ausdruck "Grunge" gegeben, wäre dies eine Hymne geworden. Gitarrenrock vom allerfeinsten, frisch und spielfreudig. Allein deswegen ist es diese CD schon wert !!!!!!!!
Kommentar 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Kaum zu glauben, aber schon sein zweites Soloalbum überhaupt, zugleich das erste mit Crazy Horse, war, ist und bleibt eines der besten Neil Young-Werke überhaupt. Auf jeden Fall das beste aus den 60ern, neben "Tonight's The Night", "Zuma", "Rust Never Sleeps", "Freedom" und "Ragged Glory" aber auch das beste bis in die 90er! Zeitloser Meisterklassen-Gitarren-Rock mit solchen "Evergreens" wie "Cinnamon Girl", "Down By The River" und "Cowgirl In The Sand" - um nur die bekannsten (und auch längsten!) zu nennen. Daneben Interessantes wie "Round And Round" (3 Akustik-Gitarren und 3-stimmiger Gesang) und Besonderes wie "Running Dry" (Einbeziehung einer herrlich unter die Haut gehenden Geige in den E-Sound von NY & Crazy Horse... Wirklich genial! - Kennt man aus dieser Zeit ansonsten nur noch von Velvet Underground - John Cale an der Viola - und von Frank Zappa und seinen Mothers of Invention - Sugar Cane Harris auf "Hot Rats" und auf "Burnt Weeny Sandwich"...) Und das ganze innerhalb kürzester Zeit 1969 (überwiegend "live" im Studio) eingespielt und veröffentlicht. Unglaublich frisch nach mehr als 30 Jahren!
Kommentar 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Danny Whitten, Billy Talbot, Ralph Molina und 2 andere Typen gründeten 1963 die Tanz- und Gesangsgruppe DANNY AND THE MEMORIES. Sie trugen grüne Samtpullover und schwarze Hosen und gingen, wie man im Englischen sagt, nirgendwohin. 1965 kamen sie nach San Francisco, nahmen eine Menge Drogen und beschlossen, inspiriert durch ein Konzert der BYRDS (bei denen der spätere Crazy-Horse-Hasser David Crosby mitspielte), Instrumente zu lernen. Sie schrieben eigene Songs und nannten sich THE PSYRCLE, was in einer Zeit, in der Plattenfirmenmenschen lieber keine eindeutigen Drogenanspielungen in den Namen der von ihnen unter Vertrag genommenen Bands haben wollten, nicht besonders karrierefördernd war. Sie brachten eine Single auf Lorna Records zustande, einem Label, das nach der großbusigen Russ-Meyer-Darstellerin Lorna Maitland ("Mudhoney", "Lorna") benannt worden war, gingen nach L.A. und dann wieder nirgendwohin. Danny Whitten spielte Gitarre, Billy Talbot Baß, Ralph Molina trommelte. Um sie herum war ein Kommen und Gehen, und am Ende war da eine Band namens THE ROCKETS. Sie machten eine Platte, kriegten es aber wiederum nicht hin, die Dinge für sie zum Laufen zu bringen.
Wie Neil Young und die Rockets nun wirklich zusammentrafen, weiß niemand so genau. Es gab bekiffte Jam-Sessions, die Neil Young das Gefühl gegeben haben müssen, mit diesen schratigen Gestalten nah an der Ursuppe des Rock'n'Roll zu sein.
Anfang 1969 begannen Whitten, Talbot, Molina und Young in Los Angeles mit den Aufnahmen zu "Everybody Knows This Is Nowhere". Im Rückblick hat Neil Young über dieses Album gesagt: "I started just trying to be real instead of fabricate something" - und "...fabricate something...
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren