Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Every Day ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von ZOverstocksDE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Vollstandig garantiert. Versand aus Guernsey (Kanalinseln). Bitte beachten Sie, dass die Lieferung bis zu 14 Arbeitstage dauern kann.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 15,83
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 16,53
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Fulfillment Express
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,91

Every Day

4.1 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen

Preis: EUR 14,37 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 13. Mai 2002
"Bitte wiederholen"
EUR 14,37
EUR 5,10 EUR 2,81
Nur noch 4 auf Lager
Verkauf durch Side Two und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
38 neu ab EUR 5,10 15 gebraucht ab EUR 2,81

Hinweise und Aktionen


Cinematic Orchestra-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Every Day
  • +
  • Ma Fleur
  • +
  • MOTION
Gesamtpreis: EUR 35,30
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (13. Mai 2002)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Ninja Tune (rough trade)
  • ASIN: B00005Y49T
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 89.345 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. All That You Give - Cinematic Orchestra, The / Bass, Fontella
  2. Burn Out
  3. Flite
  4. Evolution - Cinematic Orchestra, The / Bass, Fontella
  5. Man With The Movie Camera
  6. All Things To All Men - Cinematic Orchestra, The / Roots Manuva
  7. Everyday

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

everyday cdthe cinematic orchestra (artista) formato: audio cd

Amazon.de

Der Jazz pulsierte schon früh in den Adern von Jason Swinscoe. Bereits 1990 fusionierte der Kunststudent am Cardiff College mit seiner ersten Band Crabladder Jazz, Experimentalklänge und Hardcore-Punk, was wie eine Kreuzung aus NoMeansNo und John Coltrane geklungen haben muss. Es folgte der Schritt zu Sampling und Elektronik sowie eine fast logische Karriere als DJ. Dann gründete der ehemalige Mitarbeiter des Labels Ninja Tune das Cinematic Orchestra, dessen brillanter Bandname schon zu Qualität verpflichtet. Dem furiosen 1999er-Debüt Motion folgt mit immerhin drei Jahren Abstand der würdige Nachfolger Everyday.

In den mit belanglosen Platten aus den Bereichen TripHop, Chill-out-Samplern, Fusion oder Easy Listening voll gestopften Regalen sollten Cinematic Orchestra einen Logenplatz erhalten. Wie auch der nicht häufig genug zu erwähnende Matthew Herbert (steuerte einen Remix des als Single ausgekoppelten Songs "All That You Give" bei), arbeiten auch CO mit Samples und organischen Sounds. Swinscoe lässt den Plattenspielern, Effektgeräten und elektronischen Instrumenten genauso viel Spielraum wie Bass, Gitarre, Drums oder Saxofon.

Nur sieben Tracks enthält Everyday, doch einige Kompositionen wurden großzügig ausgewalzt, filigran verziert, atmosphärisch verdichtet und spannend arrangiert. Soundtrack-artig verschmelzen Jazz-Zitate aus den 60er- und 70er-Jahren mit moderner Clubmusik und einem Hauch Postrock. Eine nie nervös machende Langsamkeit, die stets unheilvolle Stimmung sowie zwei überaus gute Gastauftritte von Roots Manuva und der alten Soul-Lady Fontella Bass erheben Everyday in den Adelsstand. Eindringlich unaufdringlich dieses Album! --Sven Niechziol

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Das Cinematische Orchester macht loungige, entspannte Musik, schafft atmosphärische Songs zwischen sechs bis elf Minuten Länge und erhebt Klangwelt und Stimmungen, in die Musik den Zuhörer versetzen kann, zur wohligen Maxime, die über der ganzen Platte zu schweben scheint. Gekonnt und homogen lässt Jason Swinscoe, der Mann hinter dem Cinematic Orchestra, Jazz, Lounge und das DJ-Handwerk zu stimmigen Klangteppichen und Kompositionen, die sich wohltuend vom Lounge und Chillout Einheitsbrei abheben, zusammenfließen. Mal minimalistisch, mal komplex, mal entspannt, mal melancholisch und auch mal verwirrend wie das urbane Leben selbst, ein Spiel wie mit Licht und Schatten. „Every Day is dark and a little twisted..." wie Gilles Peterson in den Liner Notes treffend formuliert.
Erstes Highlight der Platte ist der Opener "All that you Give", dem die Soul Sängerin Fontella Bass die Seele verlieht. Auch „Man with the Movie Camera" weiß mit einer perfekten Mischung aus Jazz-Instrumentierung (Saxofon und Rhythmus-Sektion), Sampling und elektronischen Klängen mitzureißen. Dunkel beginnend ist es als ob man durch schlecht beleuchtete Gassen schlendert, die Drums bilden den Takt des Schrittes, bis man dann langsam in das hektische und bunte Leben einer Stadt eintaucht, improvisiert wirkendes Saxofonspiel und unterstützende Perkussion verschmelzen dann zu einer ruhigeren Songpassage die von breiteren aber ruhigen Saxofontönen und Pianoklängen getragen wird über, um danach das Tempo wieder zu erhöhen und zum nächsten Schauplatz zu rennen.
Ähnlich atmosphärisch, interessant und dennoch entspannend geht es auf dem Rest der Platte zu.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 4. Juni 2003
Format: Audio CD
Cinematic Orchestra liefern mit dieser CD ein Meisterwerk ab.
Waren bei "Motion" die einzelnen Samples noch herauszuhören, sind nun bei "Evereday" die Klänge so dicht verwoben, dass man nicht mehr sagen könnte von wo sie kommen.
Im Vergleich zur Vorgänger CD sind nun die Tracks wirklich "kinoreif". Cinematic Orchestra verstehen es aus jedem Klangschnipsel das Maximum herauszuholen, was dann im Gesamten einen umwerfenden Sound ergibt. Dabei ergeben sich Kombinationen die eigentlich gar nicht möglich sein dürften. Instrumente und Klänge werden zusammengemischt, die man so noch nie miteinander gehört hat. Manchmal hat man daher schon den Eindruck in einem dieser neuen Science Fiktion Filme mit Computeranimation zu sitzen. Trotzdem es funktioniert! Ob die, meiner Meinung nach etwas zu kitschigen Harfenklänge sein müssen, ist wahrscheinlich Geschmackssache.
Die Musik ist sehr entspannend, lässt einen in faszinierende Klangwelten eintauchen, und mach Lust auf mehr.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von hankcgn VINE-PRODUKTTESTER am 16. November 2002
Format: Audio CD
War das Debütwerk "Motion" noch sehr dunkel und abstrakt, ist "Everyday" von J. Swinscoe etwas zahmer geworden, wobei den einzelnen Tracks die wunderschönen Vocals richtig gut tun. Weg vom Bösen zu verrauchten Jazz-Kneipen ist es eine konsequente und schöne Weiterentwicklung, die mir persönlich besser gefällt als der Vorgänger. Die Melodien und Arrangements tragen eine wunderbare, leichte Melancholie, allen voran "All that you give". Perfekt zum Rotweinsüppeln. Sehr angenehm!!
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 3. Juni 2002
Format: Audio CD
und endlich da.
wer motion oder die remixes hat, weiß, was ihn erwartet, allen anderen: jazz ist nicht immer akademisch trocken, wenn jason swinscoe seine hand im spiel hat, wirds mehr, so viel mehr, daß auch menschen, die nie etwas mit jazz anfangen konnten spontan ihre zustimmung äußern.
von anfang bis ende abwechslungsreich, verspielt, klassisch vermischt mit sparsam und wohldosiertem elktronischen einschlag, auch die stimmen, sofern eingesetzt, passen, wirken nie aufgesetzt.
swinscoe liebt dramatik, so haben alle stücke struktur von einleitung, mittelteil und schluß, melancholisch...........genug, in ruhe anhören, und immer wieder darauf zurückkommen, viel vergnügen
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren