Fashion Sale Sport & Outdoor b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule HI_PROJECT Learn More Hier klicken Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Mit für EUR 0,00 anhören.
Jetzt Amazon Prime-Mitglied werden
Mit Amazon Prime haben Sie Zugriff auf über eine Million Songs, ausgewählte Playlists und Ihr ganz persönliches Radio. Unbegrenzt und ohne Werbung.
oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Even the Devil Doesn't Care
 
Zoom
Größeres Bild (mit Zoom)
 

Even the Devil Doesn't Care

25. Januar 2013 | Format: MP3

EUR 0,00
Melden Sie sich bei Amazon Prime an, um dieses Album gratis anzuhören.
EUR 9,49 Kaufpreis: (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 15,92, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit Prime  
30
1
6:05
30
2
5:04
30
3
5:33
30
4
5:35
30
5
4:35
30
6
7:19
30
7
5:26
30
8
6:35
30
9
5:13
30
10
6:01
30
11
5:31
30
12
5:30
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation


 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
18
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 20 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
drei Jahre nach ihrem erolgsalbum "cubed" melden sich diorama endlich zurück mit einem tollen albumtitel "even the devil doesnŽt care" aber ich finde, dass der teufel nicht an diesem album vorbei kommt. es besticht durch unfassbare melodiebögen, raffinierten texten und eine stimme, die einen auf die knie fallen lässt.

01. maison du tigre: ein ruhiges introstück, was ganz einfach neugierig auf mehr macht. zündet erst nach mehrmaligen hören aber genau das macht es so interessant. 4/5

02.hope: eine unglaubliche melodie in den strophen trägt das lied und macht es so besonders. die gitarren passen sehr gut und der text über den sinn von hoffnung tut sein übriges 5/5

03. the scale: auch hier besticht die prägnante melodie in den strophen, sowie ein kritischer text.dieser song dürfte in allen alternativen clubs hoch und runter laufen. das würde ich perfekten futurpop nennen. 5/5

04. my favourite song: dieser song wird sicher die hörer spalten. sehr verspielt mit verwirrenden synthies und die strophen sind diesmal weniger melodiös. dafür gibt es sehr starke lyriks und zum ende des songs eine regelrechte synthiewand-unfassbar. der refrain wiederum verbreitet im gegensatz zu den strophen eine eröffnente melodie. 4/5

05.the expatriate: großartiger tanzbarer song mit synthies, die einen sofort in den bann ziehen. synthiepop in perfektion mit tiefgang (5/5)

06.summit: der gipfel ist mit summit noch lange nicht erreicht dafür bietet dieser song eine tolle klaviermelodie, die den titel regelrecht trägt.einfach die augen schließen und lauschen. 4/5

07. weiß und anthtrazit: endich wieder ein deutscher titel und was für einer!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Nach knapp 3 Jahren Wartezeit halten wir nun das neue Werk der Reutlinger Band Diorama in Händen. Schon beim ersten Durchhören fällt auf, dass die Songs großteils sehr komplex durchstrukturiert sind und die Gitarre mehr Raum bekommen hat. Es wird gleich klar, dass es sich um Stücke handelt, die erschlossen werden wollen und dass die Songs erst beim wiederholten Hören ihre ganze Bandbreite und Tiefe begreifen lassen. Ausgenommen davon ist einmal mehr der Gesang von Torben Wendt. Er schafft es immer wieder Melodiebögen zu kreieren, welche vom ersten Hören an im Ohr bleiben und deren hohe Qualität sich vor allem darin zeigt, dass diese sich auch nach dem x-ten mal hören nicht abnutzen. Vielmehr tragen sie in der Hauptsache dazu bei, dass das Gehörte sich tief in einem festsetzt und den Wiedererkennungswert der Musik von Diorama, meiner Meinung nach, zu einem gewichtigen Teil ausmachen. Alle, die Herrn Wendt's Stimme besonders mögen, kommen bei ETDDC wieder voll auf ihre Kosten.
Gänzlich minimalistische Stücke gibt es diesmal nicht, dafür wieder einen deutschen Titel, der für mich einen der Höhepunkte des Albums markiert. Es ist allgemein bekannt, wie schwer sich viele Bands damit tun deutsche Lyrics hervorzubringen, ohne in klischeebehaftete bis kitschige Bereiche zu geraten, gerade in der "schwarzen Szene". Diorama ist eine Band die deutsche Texte gekonnt einsetzen und deren rares Vorkommen diese noch zu besonderen Schätzen werden lassen. "weiss und anthrazit" geht bis tief unter die Haut und besonders der gefühlvolle Schlussteil erzeugte mir Gänsehaut ohne Ende! Ein Wahnsinnssong!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Als langjähriger Diorama Fan konnte ich das neue Album natürlich kaum erwarten, hatte aber ebenso große Erwartungen.

Nach dem ersten Anspielen der Snippets auf Amazon machte sich erstmal Enttäuschung breit. Nun gut, man muss Songs in voller Länge hören, um sich ein Urteil bilden zu können, finde ich. So wartete ich auf den Erscheinungstag. Auch da erstmal Stutzen auf meiner Seite. Wo waren die powervollen Klänge wie z.b. Refugee, The Girls... das ganze Album klang beim ersten Hören sehr lieblich und weich.

Nach dem ersten Laufen gehen mit dem Album im Ohr - immer der ultimative Test bei mir - sprang der Funke dann aber doch über und ich habe mich mit den Songs eingängig auseinandersetzen können... seither läuft es in Endlosschleife, bis alle Mitbewohner zu Tode genervt sind - aber: even the devil doesn't care!

Lieblingssongs: Maison du Tigre, Summit
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Das neue Diorama Album "Even the Devil Doesn't Care" sollte bei niemanden im Regal fehlen, der erstklassige elektrnische Musik zu schätzen weiß!

Das Album reiht sich nahtlos in eine Reihe musikalisch hervorragender Alben von Diorama ein. Es ist eine typische Diorama CD, aber auch so viel mehr. Reifer, anspruchsvoller und doch eingänglich.

Die Kopositionen sind komplex, klingen aber nicht kompliziert. Sie werden durch wunderschöne Texte und eine ganz außergewöhnliche Stimme komplettiert. Auch die erstklassige Produktion sollte erwähnt werden, sowie die Gestaltung des Artworks, das bei jeder Diorama Platte sehr wichtig ist.
Ich kann diese Platte nur empfehlen, denn auch nach dem x. Mal hören wird sie einfach immer noch besser!!!
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden