Facebook Twitter Pinterest

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Goodbye Deponia (Limitierte Auflage)

Plattform : Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Mac OS X
Alterseinstufung: USK ab 6 freigegeben
4.5 von 5 Sternen 60 Kundenrezensionen

Preis: EUR 13,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. USt
Auf Lager.
Verkauf durch Online-Versand-Grafenau GmbH und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
PC
5 neu ab EUR 13,98 4 gebraucht ab EUR 7,38

Wird oft zusammen gekauft

  • Goodbye Deponia (Limitierte Auflage)
  • +
  • Chaos Auf Deponia (Limitierte Auflage)
  • +
  • Deponia Doomsday - Special Edition - [PC]
Gesamtpreis: EUR 57,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen

Plattform: PC
  • Amazon Prime: 2 EUR sparen auf vorbestellbare und neu veröffentlichte Videospiele. Mehr erfahren.


Informationen zum Spiel

  • Plattform:    Windows XP / Vista / 7, Mac OS X
  • USK-Einstufung: USK ab 6 freigegeben
  • Medium: Computerspiel
  • Artikelanzahl: 1

Auszeichnungen

Plattform: PC
Klicken Sie auf die Auszeichnung zum Vergrößern
Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung

Produktinformation

Plattform: PC
  • ASIN: B00CD1MFZ2
  • Größe und/oder Gewicht: 13,8 x 2,2 x 19,4 cm ; 181 g
  • Erscheinungsdatum: 15. Oktober 2013
  • Sprache: Deutsch
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 60 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.583 in Games (Siehe Top 100 in Games)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?


Produktbeschreibungen

Plattform: PC

Mehr Chaos, mehr Zerstörung, mehr Rufus: Gleich drei Rufus(se) sorgen in der heiß ersehnten Point & Click-Adventure-Komödie Goodbye Deponia für abgedrehten Aberwitz: Deponia wird von der Zerstörung durch den Organon bedroht, die hübsche Goal ist weg (mal wieder), und Antiheld Rufus steht sich bei allem selbst im Wege. Die Macher von Edna Bricht Aus, The Whispered World, Harveys Neue Augen, DSA: Satinav’s Ketten und DSA: Memoria spendieren der Deponia Trilogie mit dem dritten und letzten Teil einen krönenden Abschluss. Nicht nur eingefleischte Genre-Fans begeistert die Komödie auf dem Müllplaneten Deponia, auch Adventure-Neulinge kommen in klassischer Point & Click-Manier voll auf ihre Kosten.

 Goodbye Deponia 01
 Goodbye Deponia 02
 Goodbye Deponia 03

Inhalt

Und doch geht ganz schnell alles schief, was schiefgehen kann: Rufus verschlägt es - zunächst in Verkleidung - zu den grimmigen Organon Beamten auf dem Hochbahnkreuzer, Goal kommt abhanden. In einer zufällig entdeckten Klon-Maschine sieht Erfinder-Versager Rufus seine Rettung: eine Klon-Kopie sollte ihm weiterhelfen können. Durch einen unerklärlichen Fehler kommt es jedoch zu Komplikationen und Goal entgleitet unserem Helden erneut. Da steht Rufus nun vor dreierlei Problemen: Goal muss wiedergefunden werden. Rufus ist immer noch nicht in Elysium angekommen. Und zudem bedroht der Organon Deponia mit der Zerstörung des gesamten Planeten.

Dreierlei Probleme können nur drei Rufus(se) bewältigen – und so klont sich der erfolglose Erfinder kurzerhand selbst. Mit aberwitzigen Folgen für den Spieler: In Goodbye Deponia gilt es stellenweise alle Drei zu kontrollieren und fortan gilt es für die Egomanen, gemeinsam Aufgaben zu bewältigen – obwohl Rufus sich so oft selbst im Wege steht.

 Goodbye Deponia 04
 Goodbye Deponia 05
 Goodbye Deponia 06

Das dritte Abenteuer auf Deponia erzählt eine eigene, in sich abgeschlossene Geschichte und ist auch ohne Kenntnis der ersten beiden Teile spielbar. Trotzdem erfahren Fans der vorherigen Spiele mehr über die Hintergründe der Helden und einige offene Fragen werden nun beantwortet.

Features

- Handgezeichnete 2D -Grafik mit Liebe zum Detail - in HD-Auflösung
- Großartig vertonte Dialoge, gewürzt mit Sarkasmus und Humor
- Mit den Stimmen von Gronkh und Smudo
- Von den Machern von Edna bricht aus, The Whispered World, A New Beginning Harveys neue Augen und der beiden DSA Titel Satinavs Ketten und Memoria
- Vielfach ausgezeichnet und gelobt – u.a. mit dem Deutschen Computerspielpreis und mehrfach mit dem Deutschen Entwicklerpreis

Pressestimmen

  • ingame.de: "Einfach grandios"
  • gamersglobal.de: "Wir haben den Titel ausführlich angespielt und verneigen unser Haupt vor noch verrückteren Ideen und mutigem Humor."
  • Gamesmarkt: "Liebevolle Präsentation, viel Humor und tolle Puzzles sind erneut Markenzeichen dieses Daedalic Adventures."
  • Games Aktuell: "Goodbye Deponia krönt die gleichnamige Adventure-Reihe mit knallbunter Optik und viel Humor."
  • Game2gether.de: "Ob flache Witze, sinnlose Gespräche oder aber auch schwarzer Humor.. jeder Spieler wird zufrieden sein."
  • Adventurecorner.de: "Goodbye Deponia' zeichnet sich einmal mehr durch ein echtes Humor-Feuerwerk aus, welches nie vor Seitenhieben und sonstigen Boshaftigkeiten zurückschreckt. Selten macht es bei einem Adventure zudem soviel Spaß, sinnlose kombinatorische Experimente zu wagen, einfach nur um Rufus witzige Reaktion darauf zu erleben."
  • Games-magazin.de: "Es sieht auf jeden Fall nach einem mehr als würdigem Abschluss für Deponia aus und ich kann es kaum erwarten das Ende diesen Herbst selbst zu erleben."
  • Newseule.de: "Goodbye Deponia sieht natürlich wieder einfach wunderschön aus. Der Humor, die Sprüche und die Charaktere lassen einem aus dem Schmunzeln beziehungsweise Lachen gar nicht mehr herauskommen."
  • Looki.de: "Der Titel kann auf die immens erfolgreichen Vorgänger aufbauen, wartet mit interessanten Neuerungen wie dem dreigeteilten Rufus auf und wirkt sowohl story- als auch gameplaytechnisch gewohnt exzellent."
  • gamereactor.de : "Auf Wiedersehen, ‚Deponia‘. Dein letztes Kapitel, es ist wirklich wunderschön geworden."
  • gamers.at: "Die ‚Deponia‘-Trilogie ist jetzt schon ein Stück Adventure-Geschichte und absolut spielenswert."
  • computerbildspiele.de: „Abgedrehter Humor, schräge Gestalten, großer Umfang, Rätseltiefe dank dreifachem Rufus, witziger Comic-Look und eine interessante Story; ‚Goodbye Deponia‘ ist wie die beiden Vorgänger ein pralles Abenteuer – ein würdiger Abschluss der Müll-Trilogie. "
  • Nachgebloggt.de: “Es ist genial: spiels selber.”
  • PC Games: "Mach's gut, Deponia! Du wirst mir fehlen."

Systemvoraussetzungen:

• Betriebssystem:Windows Vista/7/8
• Prozessor:2.5 GHz (Single Core) oder 2 GHz (Dual Core)
• Speicher:2 GB RAM
• Grafik:OpenGL 2.0 kompatibel mit 256 MB RAM
• DirectX®:9.0c
• Festplatte:5 GB HD frei

Systemvoraussetzungen Mac:
• Betriebssystem: MacOS X Lion (10.7)
• Prozessor: 2 GHz (Dual Core) Intel
• Speicher: 2 GB RAM
• Grafikkarte mit 256 MB RAM
• Festplatte: 4.5 GB HD frei


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Plattform: PC Verifizierter Kauf
die Deponia-Reihe hat mir insgesamt sehr gut gefallen!
Für alle Point-and-Click-Adventure- Fans ein absolutes Must-have.....Das Spiel gibt wirklich langen Spielspaß her und viel Geschmunzel auf dem Weg bis zum Ziel. Ich freue mich immer, wenn solche Spiele auf den Markt kommen und bin doch etwas traurig gewesen als es dann dem Ende immer näher ging.
Lustiges Spiel, gute Rätsel mit einem guten Schwierigkeitsgrad und jeden Menge Spielvergnügen sind hier garantiert!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Plattform: PC Verifizierter Kauf
Ich habe früher viele Adventures gespielt, aber als Egoshooter in Mode kamen aufgehört. Das war einfach nicht mein Ding.

Dieser Teil der Deponia-Trilogie ist mit der gleichen Liebe und Sorgfalt programmiert wie die ersten beiden Teile.
Der Humor kommt nicht zu knapp, ich hab mich teilweise gefühlt wie früher bei "Larry"
Der Schwierigkeitsgrad ist auch ganz schön knackig. Teilweise kommt man weiter indem man erstmal alles aufsammelt was man in die Hände bekommt und dann erstmal alles mögliche miteinander zu kombinieren versucht. Ganz wichtig auch mit allen zu reden und die Antworten sorgfältig zu lesen. Da sind viele Hinweise versteckt.
Besonders hat mir gefallen daß man alles probieren kann ohne sich in eine Sackgasse zu manövrieren. Kein plötzlicher Tod weil man links statt rechts abgebogen ist oder ähnliches Generve.
Trotzdem wäre ich ohne Hilfe aus dem Internet mehrmals nicht weitergekommen.

Ich hatte schon lange keinen solchen Spaß am Rechner!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Plattform: PC
Nun ist es also soweit. Der letzte Teil der Deponia-Trilogie ist da und die Erwartung hoch. Wie wird die Geschichte um Rufus und Co. zu Ende gehen und wird sich der Spieler überhaupt an einem befriedigenden Ende erfreuen dürfen? Dies waren die Fragen, die mir vorwiegend durch den Kopf schwirrten, als ich Goodbye Deponia startete.
Wie sie beantwortet wurden und natürlich auch, ob Goodbye Deponia ein lohnenswerter Kauf ist, werde ich in dieser Rezension niederschreiben.
Wie auch schon in den beiden Vorgängern, schlüpft der Spieler in die Rolle von Rufus, einem egoistischen Mistkerl heroischen Gutmensch, dessen Charakter immernoch so ist, wie man ihn in Erinnerung hat.
Nur schlimmer.
Nach dem ersten Teil hatten die meisten Spieler die Hoffnung, dass Rufus im zweiten oder driten Teil etwas besonnener und weniger selbstverliebt sein würde. Diese Hoffnung bestätigte sich im zweiten Teil nicht. Im dritten Teil hat sich Rufus auch nicht verändert, außer, dass er ein wenig narzistischer und teilweise auch sexistischer ist als zuvor. Macht ihn das unsympatisch? Ja, sehr sogar, aber da Deponia sich noch nie hundertprozentig ernst genommen, hat tut dies dem Spiel keinen Abbruch.
Auch im letzten Teil der Deponia-Trilogie vollführt die Story eine herrliche Gratwanderung zwischen saulustig und todernst. Manche Storyelemente erschienen mir zwar etwas aus der Luft gegriffen, aber dafür, dass das Spiel auf einem Müllplaneten stattfindet kann man eigentlich nicht meckern. Passend zur Story sind auch die Charaktere eine Mischung aus Verrückten, Vollsympathen und noch mehr Verrückten.
Zu der Story werde ich, außer meiner Meinung, nicht viel sagen, da man diese selber erleben sollte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Plattform: PC Verifizierter Kauf
Es war ein würdiger Abschluss der Triologie - lustig, absurd, die Dialoge waren genauso genial wie in den letzten beiden Teilen.
Allerdings fand ich die Rätsel diesmal, vorallem gegen Ende, ziemlich schwer, ich hing ziemlich lange fest. Außerdem wurde es zunehmend unlogischer, bis man am Ende keine Ahnung mehr hatte, was man eigentlich glauben sollte.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Plattform: PC Verifizierter Kauf
Würde ich jedem Adventure-Fan empfehlen. Sehr lustige Dialoge und gut aufgebaute Rätselketten mit dem notwendigen Schuss Wahnsinn. Seit Monkey Island nicht mehr so gelacht.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Schelm TOP 1000 REZENSENT am 24. Juli 2016
Plattform: PC
ACHTUNG: Die Rezension enthält Spoiler zum Vorgänger.

Die Sabotage des Sprengturms hat Deponia etwas Zeit verschafft, doch die Gefahr ist noch nicht vorbei, denn der Müllplanet soll immer noch gesprengt werden. Rufus und Goal versuchen, nach Elysium zu gelangen, um den Beweis anzutreten, dass Deponia bewohnt ist. Das ist aufgrund von Rufus' Neigung zum Chaos schon schwierig genug, aber auch Cletus und Donna sind noch auf freiem Fuß und auch Argus und der Organon haben ihre eigenen Pläne...

'Goodbye Deponia' ist der dritte und ursprünglich letzte Teil der Deponia-Serie. Zu Anfang bekommt man zwar wieder eine kurze Zusammenfassung, aber das Spiel wirkt wesentlich besser, wenn man auch die Vorgänger kennt.

Wie seine Vorgänger ist auch 'Goodbye Deponia' ein Point'n'Click-Adventure, das bedeutet, dass man Rätsel lösen muss und die Handlung vorantreibt, indem man Gegenstände sinnvoll miteinander kombiniert. Im Vergleich zu Teil 1 und 2 hat die Qualität der Rätsel spürbar nachgelassen. Die meisten Aufgaben lassen sich zwar immer noch lösen, wenn man ein bisschen nachdenkt, gerne auch mal um die Ecke, aber im dritten Teil gibt es wesentlich mehr Aufgaben, bei denen Logik nicht weiterhilft und auf die man eher zufällig kommt oder indem man wahllos durchprobiert. Wie üblich bekommt man durch Rufus' Kommentare oder Gespräche mit anderen Figuren Hinweise, die sich nicht immer auf Anhieb als Tipps erkennen lassen. Aufgelockert wird das Spiel durch gelegentliche Minispiele, die sich aber auch überspringen lassen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden

Plattform: PC