Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,12
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von dodax-shop
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Der Eulenruf: Roman Taschenbuch – 1. Juli 1999

4.9 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 1. Juli 1999
EUR 0,12
23 gebraucht ab EUR 0,12

Die vier Jahreszeiten des Sommers
Entdecken Sie jetzt den neuen Roman von Grégoire Delacourt Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Irina Korschunow, geboren und aufgewachsen in Stendal, veröffentlichte zahlreiche erfolgreiche Romane. Darüber hinaus ist sie eine der bekanntesten Kinder- und Jugendbuchautorinnen Deutschlands. Ihre Bücher werden weltweit übersetzt. Die vielfach ausgezeichnete Autorin lebt in der Nähe von München.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 7 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Der Roman erzählt die Geschichte der Helene Cohrs, Tochter eines Heidebauern, die als späte Nachzüglerin 1903 geboren wird und deren Geburt die Mutter mit dem Leben bezahlt. Kein guter Einstand bei dem Vater, der mit der Ehefrau auch eine wichtige Arbeitskraft auf dem Hof verliert! Als der älteste Sohn mit Frau bald den Hof vom am Leben zerbrochenen Witwer übernimmt, wird Lene von ihrem Bruder wie eine Stieftochter großgezogen. Je älter sie wird, desto mehr gerät sie in die Rolle einer Magd. Jedwede Zuwendung ermangelnd, flüchtet sie sich in eine sture Religiosität. Weil sie in jeder freien Minute nur die Bibel studiert, wird sie im Dorf schließlich „die Nonne" genannt. Eines Tages taucht ein Mensch wie aus einer anderen Welt im Dorf auf. Dr. phil. Hubertus Teich aus Hamburg ist Botaniker aus Leidenschaft und kann sich dank vom Bruder geführter Reederei einen „Landsitz" in der Heide leisten. Lene besorgt ihm den Haushalt und lernt dafür den Geschmack von Schinken und Schokolade kennen. Dinge, von denen ihresgleichen sonst nur träumen kann. Nach Jahren kommt es dann zu einer schicksalsschweren Begegnung zwischen den beiden (ausgerechnet beim Pilzesammeln - Klischee, ik hör dir trapsen): Hubertus schläft mit der jungfräulich-unwissenden Lene, die daraufhin prompt schwanger von ihm ist. Als sie das feststellt, ist Hubertus allerdings längst aus Lenes Welt verschwunden. Um seine Existenz in Hamburg nicht zu gefährden, zieht er den konsequenten Schlussstrich vor - ohne nach dem kurzen Liebeserlebnis auch nur noch ein Wort mit Lene zu wechseln.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
"Der Eulenruf" handelt von einer Magd, geboren um die Jahrhundertwende zum 20. Jahrhundert und ihrem Wunsch, dem Althergebrachten zu entfliehen.
Für uns ist es kaum vorstellbar, dass Frauen und insbesondere Dienstmägde so gut wie keine Rechte besassen, und dieses vor nicht einmal 100 Jahren.
Wenn man sich das einmal ins Gedächtnis ruft, dann ist der Wunsch der Magd, aus ihrem Dorf auszubrechen, nicht nur illusorisch sondern sogar fast selbstmörderisch.
Aber es wird nicht nur ein Leben geschildert, sondern mittels der Schilderung des Lebenslaufes vermag uns die Autorin den Wandel der Gesellschaft, der Politik, der Wirtschaft und des kulturellen Lebens eines abgeschieden liegenden Dorfes zu schildern und benutzt diesen förmlich als Spiegel der Entwicklungsgeschichte des 20. Jahrhunderts.
In eindringlichen Worten scheut sie sich auch nicht davor, emotionsgeladene Metaphern zu verwenden um den Leser an ihre Protagonistin zu fesseln. Und dies gelingt ihr hervorragend.
Für alle Freunde fiktionaler Lebensläufe ein absolutes Must-have.
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Was die Generation jener Menschen mitgemacht hat, die um die Jahrhundertwende geboren wurden, die also das Jahrhundert quasi als dessen Altersgenossen begleitet haben, beschreibt dieses Buch. Den Wandel, der sich seit der Zeit vor dem 1. Weltkrieg bis heute in allen Lebensbereichen vollzogen hat, kann man sich kaum dramatisch genug vorstellen und wird durch die Biografie jener Heidjermagd erst richtig faßbar. Die Geschichte ist packend und gleichzeitig anrührend erzählt. Großartig, einfühlsam aber auch eindringlich!
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Die Geschichte der Magd Lene, geb. 1903, streng bibeltreu, die auf dem Hof Ihres Bruders nur am arbeiten ist und ausgenutzt wird. Als sie unverhofft schwanger wird flieht sie mit ihrer Tochter vom Hof und erlebt schwere Zeiten in Braunschweig. Für ihre Tochter möchte sie einen Vater...der 2. Weltkrieg naht und Lene handelt....Spannung bis zum Schluß!

Wir können nur staunen, was das damals für harte und teils brutale Zeiten waren. Unglaublich auch diese extreme Religiosität, aber solche Geschichten habe ich auch von meinem Vater gehört...sie sind authentisch.

Super Buch, sehr spannend!Sehr empfehlenswert!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden