Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 16,61
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen. Abweichende Auflage möglich.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache Taschenbuch – 10. Oktober 2002

4.4 von 5 Sternen 15 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 34,95 EUR 16,40
4 neu ab EUR 34,95 10 gebraucht ab EUR 16,40

Taschenbücher
Ideal für unterwegs: Taschenbücher im handlichen Format und für alle Gelegenheiten. Zum Taschenbuch-Shop
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Synopsis

This dictionary of German etymology comprehensively informs about the historical development and forming of 13,000 German and foreign words. The entire text has been revised and updated for this new edition.

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Das Lesen und Durchblättern eines etymologischen Wörterbuches ist auch für Laien ein Vergnügen, mit dem man seine Allgemeinbildung fördert.

Interssant sind übrigens nicht nur die eigentlichen Fremdwörter, die oft nachgeschlagen werden.

Interessant sind auch ganz normale deutsche Wörter, bei denen man den indogermanischen Wortstammm (häufig als erschlossene Form) erfährt. Hieran merkt man erst, wie nahe verwandt z.B. die deutsche mit der lateinischen Sprache ist, da beide Sprachen ihre Wörter von indogermanischen Stammformen ableiten und so Wörter entwickelt haben, die nicht mehr identische sind, aber ihre Verwandtschaft noch erkennen lassen.

Beispiel: die Wörter "mahnen", oder auch "Mann" (mit der älteren Bedeutung "Mensch", vgl. englisch man-Mensch) ist verwandt mit lat. "mens" -(Verstand). Der Bezeichnung Mann/Mensch in der deutschen Sprache liegt also die Vorstellung zugrunde "der Denkende". Die gemeinsame indogermanische Wurzel ist eine Wortform "men", die soviel heißt wie "überlegen, denken".

anderes Beispiel: das deutsche Wort "sehen" entspricht im lateinischen "sequi"-(Verfolgen). Gemeinsame indogermanische Wurzel ist "sek" - (sehen, bemerken).
Da das lateinische Wort "verfolgen" bedeutet, läßt sich schlussfolgern, dass die indogermanische Wurzel und damit das deutsche Wort "sehen" ursprünglich soviel bedeutet wie "mit den Augen verfolgen".

Es ließen sich unzählige andere interessante Beispiele anführen.
Úm die Verwandtschaft zu erkennen, muss man oft bestimmte Lautgesetzlichkeiten kennen, nach denen sich bestimmte Konsonanten im Laufe der Zeit umgebildet haben.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
"Etymologisches Wörterbuch" - das klingt nach trockener Materie für Spezialisten. Aber dieses Buch lohnt sich für jeden, auch wenn nicht jeder wissen muß, was eine Vrddhi-Bildung ist. Wenn man einmal angefangen hat, die verschlungenen Wege, die unsere Wörter hinter sich haben, zu erkunden, kommt man bald ins Blättern und Schmökern, und lernt auf diese Weise ein ganzes Stück Kulturgeschichte. Außerdem wird ja sehr gerne mit Etymologien ideologisch argumentiert; dieses Buch widerlegt manches davon: Ostern kommt - wahrscheinlich - nicht von der angeblichen "Göttin Ostara" und Zigeuner bedeutet nicht "ziehender Gauner". Das Buch ist in - soweit das hier möglich ist - gut lesbarem Stil geschrieben, übersichtlich und nennt - für Fachleute - bei jedem Artikel wichtige Quellen. Dazu noch der attraktive Preis - sehr zu empfehlen.
Kommentar 94 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Zum Inhalt gibts nichts zu sagen. Kluge ist eben Kluge.

Aaaaber ... Ich muss dringend warnen. Wenn man das Buch nämlich mehr als einmal im Jahr braucht, fliegen einem bald die Seiten reihenweise entgegen.

Ich find es skandalös, dass ein Verlag es bei diesem Preis nicht schafft, ein Buch zu binden, das mehr als ca. 5x umblättern aushält. Ca. ein Sechstel der über tausend Seiten meines Exemplars sind lose. Das ist inzwischen kein Buch mehr, sondern nur noch eine wüste Mappe mit fliegenden losen Blätter. Bei jedem weiteren Gebrauch lösen sich mehr Seiten. (Wie gerade eben. Drum schreib ich jetzt spontan diese Rez.)

Nein, ich bin kein Vandale. Ich habe eine eigene Bibliothek mit mehreren tausend Bändern, darunter auch seltene Antiquitäten. Ich weiss, wie man mit Büchern umgeht. Das Teil hier bewegt sich von der Bindung her auf der untersten Qualitätsstufe. Billiger wär nicht mehr möglich.

(Ich hol mir jetzt wieder eins vom Duden. Die wissen, wie man Bücher bindet)
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Christian von Montfort HALL OF FAME REZENSENT am 8. Januar 2007
Format: Taschenbuch
Dieses Standardwerk erklärt die Herkunft von ca. 13.000 Wörtern der deutschen Sprache. Der "Kluge" wird seit 1883, also schon über 100 Jahre, aufgelegt, und er hat mit ca. 8 cm Dicke und 2 kg Gewicht in der gebundenen Version ein beachtliches Format erreicht.

Bei allen Fremdwörtern ist eine etymologische Dublette angegeben, dann folgt die Rückführung auf die ursprüngliche Sprache (insges. auf ca. 240 Sprachen und Dialekte) und Form sowie das Jahrhundert der Einführung in den deutschen Sprachschatz. Zu jedem Wort gibt es sogar einen Literaturverweis. Die 24.Auflage von 2002 gibt es gebunden, kartoniert und als CD, wobei in der gebundenen Fassung die CD enthalten ist. Am schönsten ist es aber, einfach immer wieder durch das Buch zu blättern.

Diese Auflage hat noch die alte Rechtschreibung, die nächste wird wohl die neue haben. Wen die alte (natürlich entwickelte…) Rechtschreibung stört, der sollte auf die nächste Auflage warten oder auf Alternativen wie den WAHRIG (Band 6) oder DUDEN (Band 7) umsteigen. Der Kluge ist und bleibt trotzdem das umfassendste Standardwerk.
Kommentar 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich habe bisher nur das schmalbrüstige etymologische Wörterbuch von Mackensen verwendet. Zwischen diesem und dem "Kluge" liegen Welten. Allein schon für den Einführungsteil fand ich das Geld gut angelegt. An die vielen Abkürzungen muss man sich erst ein wenig gewöhnen. Aber sie sind alle leicht auffindbar und gut erklärt. Und die wichtigsten Informationen sind auch alle gut verständlich lesbar.
Wer Freude an der deutschen Sprache hat, wird dieses Buch gern nutzen.
Bei uns lag es mit unterm Weihnachtsbaum. Am Ende wollte die ganze Familie mal drin schmökern. Dieses Werk ist eine Schatzgrube an Information.
Was an anderer Stelle über eine schlechte buchbinderische Qualität geschrieben stand, kann ich nicht bestätigen. Ich habe aber auch nur die "vorneueste" Ausgabe, weil da die CD-ROM dabei war (24. Auflage, 2002)
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen