Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
3
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Mai 2009
Ich war von der ersten bis zur letzten Seite gebannt von diesem Comic. Ich bin langjähriger Marvelleser und konnte mich sofort in den Stil "einfügen". Ich werde es allerdings nochmal lesen müssen, da sich die Ereignisse quasi plötzlich überstürzen und es zu viel Info auf zu wenig Seiten gab. Mag aber natürlich auch nur ein persönliches Problem meinerseits sein. ;)

Mein Fazit ist, dies ist ein solider Comic in dem man bekannte Gesichter sieht (Iron Man & ein paar Rächer) aber auch ganz neue Charaktere kennenlernt.

Kleiner Spoiler: Die Sache mit "Amerika sucht den Superhelden" fand ich persönlich überzogen und Aussagen von angehenden SuperStarhelden ala "Wir dürfen nicht helfen, da wir sonst den Vertrag der Fernsehshow verletzen." fand ich sch.....wierig. ;)

Für Marvel & Gaimanfans spreche ich eine klare Kaufempfehlung aus!
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2008
Ihren ersten Auftritt hatten die Eternals bereits 1976, geschrieben und gezeichnet von Jack Kirby, einem der einflussreichsten Comic-Künstler der USA, der unter anderem an der Schöpfung so weltberühmter Helden wie den Fantastic Four, den X-Men, dem Hulk oder Captain America mitwirkte. Die Eternals wurden nach mehreren Ausgaben in das Marvel Multiversum integriert.
Mit der siebenteiligen Miniserie The Eternals" wurden die unsterblichen Eternals, die Celestials und die Deviants schließlich für Marvel von keinem anderen Autor als Neil Gaiman wiederbelebt. Zeichner ist der ebenfalls sehr bekannte John Romita Jr., Sohn des legendären John Romita Sr., der in den 60ern den definitiven Spiderman schuf. Im Panini Verlag ist die komplette Eternals-Miniserie in einem 228-seitigen Sammelband nun auf Deutsch erschienen. Er beinhaltet neben den Stories auch alle Original- und Variant-Cover sowie kurze Biografien von Gaiman und Romita Jr..

Wer von Neil Gaiman eher die Sandman-Comics oder die Books of Magic kennt und schätzt, sollte sich darauf einstellen, dass die Eternals natürlich eine total andere Art von Comichelden sind. Die Geschichte ist weniger komplex und mystisch, eben eher marvel-typisch, aber nichtsdestotrotz sehr gut erzählt, kreativ und spannend, und lebendig und ausdrucksstark gezeichnet. Mit einem Augenzwinkern wurden die Eternals in die heutige Zeit integriert, in der schwachsinnige Fernsehshows die Medienlandschaft dominieren. Das Herz der Marvel-Fans erfreuen werden auch die Gastauftritte von Iron Man und Galactus. Der Schluss der Miniserie lässt den Leser allerdings arg in der Luft hängen; das Ende ist so offen, dass die sieben Ausgaben eher wie ein Vorgeplänkel zu etwas wirken, das die eigentliche Story darstellen sollte.
Über die Qualität der Paperback-Ausgabe lässt sich nur das Urteil sehr gut" abgeben, vor allem für deutsche Verhältnisse. Die Farben sind satt, das Papier ist hochwertig, das Cover aufwändig gestaltet.

Fazit: Gelungene Wiederbelebung von Ikaris, Thena, Makkari, Sersi, Druig und anderen beliebten Marvel-Figuren, von Panini in einem hochwertigen Sammelband zusammengefasst. Das Ende der Miniserie ist allerdings sehr offen und lässt den erwartungsvollen Leser in der Luft hängen.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2016
Was wäre, wenn all die Götter der Mythologie in Wahrheit Außerirdische waren, die mit ihrer Technologie, die für die Menschen der Frühzeit Magie war, die Evolution der Menschheit beeinflusst haben?

Diese Thematik faszinierte Comic-Legende Jack Kirby (1917-1994) und schuf in den 1970iger Jahre die Eternals, göttliche Wesen mit phänomenalen Kräften. Doch dann gerieten sie in der Versenkung der Comic-Welt bis Neil Gaiman, Autor von "American Gods", "Coraline", "Sternwanderer", "Das Graveyard-Buch" und "Marvel 1602", die Herausforderung annahm diesen Figuren neues Leben einzuhauchen. Als Zeichner konnte schließlich John Romita Jr. gewonnen werden, der unter anderen "Kick-Ass" und weitere Marvel Comics zeichnete.

Vor tausenden von Jahren erschienen aus den Weiten des Weltalls die Celestials und erschufen aus den frühen Menschen die Eternals, die dann in der Frühgeschichte von den Menschen als Götter verehrt wurden.
Doch dann gerieten sie in Vergessenheit.
Die Gegenwart:
Medizinstudent Mark Curry stößt auf den seltsamen Ike Harris, der versucht ihm klarzumachen, dass er in Wahrheit einer der Eternals ist und dass die Welt die Eternals dringend braucht. Schon binnen kurzer Zeit passieren äußerst bizarre Ereignisse und jemand ist darauf bestrebt die Eternals zu vernichten.

Dieser Comic spielt nach den Ereignissen von "Civil War", ein Ereignis der Marvel-Geschichte, das ich ziemlich gespalten betrachte.
Ein wirklich guter Comic von Neil Gaiman und John Romita Jr., nur der Abschnitt mit der Show "Amerika sucht den neuen Superhelden" und dass das Registrierungsgesetz beworben wird finde ich nicht so gut, da hätte ich von dem Autor Neil Gaiman etwas mehr Einfallsreichtum erwartet.
Die Aussage der angehenden Superhelden, die sich mehr als Promis aufführen, "Wenn wir unsere Kräfte ohne Genehmigung einsetzen, fliegen wir aus der Show." fand ich nicht gar nicht in Ordnung. Vielleicht klinge ich zu hart, aber sowas derartiges finde ich einfach schwachsinnig.
Aber ignoriert man diese (störenden) Punkte, dann ist der Comic ein weiteres großes Meisterwerk von Neil Gaiman.

Bedauerlich, dass die Eternals wohl nicht Mainstream genug sind.
Über einen weiteren Eternals-Comic hätte ich mich wirklich gefreut, es soll mal in Planung gewesen sein einen weiteren Eternals-Comic zu machen, aber wurde wohl auf Eis gelegt.

Ich persönlich würde es sogar toll finden, wenn die Eternals sogar ihren eigenen Film bekommen würden, wenn nicht sogar Teil des Marvel Cinematic Universe werden könnten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

17,49 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken