Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT BundesligaLive Fire Tablet Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
3
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Schon lange dient der Ausstellungskatalog nicht mehr einfach der Abbildung und Auflistung von Exponaten, sondern auch der Information des Museumsbesuchers, der nach Hintergrundwissen sucht - und im Idealfall kann das Buch den Ausstellungsbesuch beinahe ersetzen, hat doch nicht jeder Interessierte Gelegenheit zu einem Ausflug in die jeweilige Stadt.
Auch "Esprit Montmartre" gehört zu den Ausstellungskatalogen, denen der Spagat gelingt: Einerseits finden die Besucher neben den sehr hochwertigen Abbildungen der Exponate und den wesentlichen Informationen zu den Werken sehr viel an weiterführendem, dabei angenehm zu lesendem Material - die ideale Vor- und Nachbereitung! -; andererseits kann sich jeder Kunstfreund die Inhalte der Schirn-Ausstellung anlesen und einen Eindruck von ihr erhalten, ohne sich nach Frankfurt zu begeben. Natürlich kommen auch die hochwertigsten Abbildungen nicht an die Originale und ein Buch nicht an das Flair einer Ausstellung heran, doch vermitteln die Essays und der eng an den Schirn-Themenbogen angelehnte Aufbau des Buchs einen sehr intensiven Eindruck vom Zauber und Fluch des Miteinanders am Montmartre um 1900: Kleinkriminelle, Ausgestoßene, Prostituierte, ihre Kunden und Zuhälter, Absinth; alles im Umfeld der Cabarets und ihrer bunten Scheinwelt - und selbstverständlich die Künstler, die sich zu dieser Zeit verstärkt jenen Themen abseits der "High Society" widmeten; entlarvend, empathisch, romantisierend, dokumentierend, zynisch.
Besonders wertvoll sind die Kurzbiografien der Künstler, die zumindest Lebensphasen am Montmartre verbrachten und diesen ebenso prägten wie umgekehrt. Das Buch bietet eine einmalige Zusammenstellung dieser Persönlichkeiten, ebenso lernt der Leser jedoch Förderer kennen und all jene, die den Montmartre zu einer Institution machten, als die er heute noch gesehen wird.
Kurz, wer Freude hat an der französischen und von Paris inspirierten Kunst der vorletzten Jahrhundertwende, kommt an diesem Buch kaum vorbei, ob er nun die Schirn aufsucht oder nicht. Den Besucher bereichert der Band um viele weitere Eindrücke, dem weniger reiselustigen Kunstfreund schenkt er einen ganz einmaligen Mikrokosmos: den Montmartre mit all seinen Facetten in einer Zeit des Umbruchs.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2015
Habe mir kürzlich die Henri de Toulouse-Lautrec Austellung im Kunstforum Wien angesehen. Das hat mein Interesse geweckt und ich wollte einfach mehr über die Zeit und diese "spezielle" Gegend von Paris wissen. Viele tolle Informationen bekommen, die ich noch nie gehört habe, also viel gelernt. Auch die diversen Künstler werden sehr gut mit ihrem Leben und Werken dargestellt. Sehr gut bebildertes Buch. Klare Empfehlung für kunst- und geschichtsinteressierte Leute. Würdiger Teil meiner umfangreichen Bibliothek
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2016
Ein sehr toller und hochwertiger Ausstellungskatalog. Zur Ausstellung ergänzend sind viele Informationen enthalten, die dazu einladen, die ganze Ausstellung noch einmal Revue passieren zu lassen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken