Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
EUR 4,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Es ist ein Elch entsprung... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Es ist ein Elch entsprungen Taschenbuch – 23. Oktober 2004

4.7 von 5 Sternen 45 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 23. Oktober 2004
EUR 4,99
EUR 4,50 EUR 0,03
69 neu ab EUR 4,50 29 gebraucht ab EUR 0,03 1 Sammlerstück ab EUR 0,25

Buch-Tipps für den Herbst
Lassen Sie sich inspirieren: Romane, Krimis, Koch- und Bastelbücher. Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Es ist ein Elch entsprungen
  • +
  • Es ist ein Elch entsprungen
Gesamtpreis: EUR 13,68
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Der Verlag über das Buch

Das Buch zum Weihnachtsfilm 2005 mit Mario Adorf als Weihnachtsmann und Armin Rohde als Elchstimme. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Andreas Steinhöfel wurde 1962 in Battenberg geboren, arbeitet als Übersetzer und Rezensent und schreibt Drehbücher – vor allem aber ist er Autor zahlreicher, vielfach preisgekrönter Kinder- und Jugendbücher, wie z. B. »Die Mitte der Welt«. Für »Rico, Oskar und die Tieferschatten« erhielt er u. a. den Deutschen Jugendliteraturpreis. Nach Peter Rühmkorf, Loriot, Robert Gernhardt und Tomi Ungerer hat Andreas Steinhöfel 2009 den Erich Kästner Preis für Literatur verliehen bekommen. 2013 wurde er mit dem Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises für sein Gesamtwerk ausgezeichnet.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Wem die üblichen Weihnachtsgeschichten zwischen heiler Welt, Zuckerguss und moralischem Zeigefinger zum Hals heraus hängen, der ist bei diesem Buch genau richtig. Mit erfrischendem Humor und großer Leichtigkeit wird der Leser in den Bann der Erzählung gezogen und erlebt mit Bertil, seiner neunmalklugen Schwester und der geplagten Mutter die Abenteuer um Mr. Moose und Santa Claus. Obwohl es sich äußerlich um ein Kinderbuch handelt, ist es in jedem Fall auch für alle anderen Generationen nicht nur lesenswert, sondern ein wirklich großes Vergnügen. Ob durch die Anspielungen auf ein großes Schwedisches Möbelhaus, die Nachbarn oder Großmutters Kekse, es ist für jeden Geschmack etwas dabei und es bleibt dem Leser nicht viel anderes übrig, als wiederholt über die treffende Beschreibung des eigenen Familienalltags bzw. der eigenen Kindheit zu schmunzeln. Kurz gesagt: eine willkommene Abwechslung in der (Vor-)Weihnachtszeit. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar 63 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 10. September 1999
Format: Taschenbuch
Sowohl der augenzwinkernde Titel als auch der brachiale Einstieg in die Geschichte - ein ausgewachsener Elch kracht mit lautem Getöse durch das Hausdach einer ganz normalen deutschen Familie - lassen schon vermuten, daß es sich hier um eine etwas andere Weihnachtsgeschichte handelt, die so ganz und gar nicht ernsthaft ist.
Ähnlich laut wie der Elch durch das Dach poltert diese kleine Geschichte in die sonst zu dieser Jahreszeit übliche Musik- und Pfefferkuchen-Harmonie. Nein, sie ist nicht bösartig, aber erfrischend anders, in zweierlei Sinn phantastisch. Zum einen, weil hier tatsächlich die Huftiere noch als Flugpersonal für den Weihnachtsmann fungieren und zum anderen, weil Steinhöfel eine wunderbar kurzweilige Geschichte gelungen ist, die in dieses eigentlich ausgelutschte Thema frischen Wind bringt.
Dies gelingt sowohl durch das Hinzufügen eigener Ideen zu den bereits bekannten Mythen (so müssen zum Beispiel die Elche für die arroganten Rentiere die Probefahrten absolvieren) als auch durch eine Vielzahl von herrlich witzigen und ironischen Seitenhieben, die im Text versteckt sind. Deshalb eignet sich dieses Buch nicht nur für Kinder, sondern hat schon so manchem Erwachsenen laute Lacher entlockt.
Abgerundet wird diese gelungene Geschichte noch durch die ebenso witzig wie das Buch gestalteten Zeichnungen von Kerstin Meyer, deren Betrachtung allein schon ein Genuss ist. Somit ist dieses Buch mit Sicherheit ein guter Griff für alle, die nicht so genau wissen, was sie ihren Lieben unter den Nadelbaum legen sollen. Aber man muss nicht unbedingt bis Weihnachten warten. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar 45 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 26. Oktober 2005
Format: Taschenbuch
Selten habe ich eine so gleichermaßen absurde wie lustige Weihnachtsgeschichte gelesen!
Es ist absolut haarsträubend, wie der arme Mr. Moose durchs Dach fällt, aber noch haarsträubender ist das Verhalten der Familie, die den Guten gesund pflegt, ihn umhegt, versteckt und mit allerlei Köstlichem päppelt.
Dass der arme "Santer" dann auch noch im Irrenhaus landet und befreit werden muss, ist fast schon logisch.
Mein Sohn erzählte mir neulich, dass das Buch verfilmt wurde; also, DEN Film werde ich mir garantiert ansehen. Obwohl er das Buch nur schwerlich wird toppen können!
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Bertil glaubt schon lange nicht mehr an den Weihnachtsmann, seine neunmalkluge Schwester sowieso nicht und die Freundin der Mutter würde - wenn überhaupt - im Sinne der Emanzipation ausschließlich an Weihnachtsfrauen glauben. Doch als kurz vor Weihnachten Mr Moose durchs das Dach kracht, auf dem Wohnzimmertisch landet und auch noch - sehr vornehm - anfängt zu sprechen, gerät ihr Weltbild ins Wanken.

Dieses tolle Buch ist nicht wirklich nur ein Kinderbuch, es ist auch für Erwachsene ein großes Lesevergnügen!

Schön, dass es dazu nun auch ein ausgezeichnetes Literaturprojekt gibt, das die Arbeit echt erleichtert: interessante lesebegleitende Aufträge, gute AB für den Deutsch- und Sachkundeunterricht und viele Ideen für weihnachtliche Aktivitäten. Dank an den ersten Rezensenten für den Hinweis auf das zusätzliche Arbeitsblatt zur Emanzipation!
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Grozartiges Buch für die Vorweihnachtszeit. Nicht nur was für Kinder.
Aber bitte, nicht für die ganz kleinen, die sollen noch ein wenig an den Weihnachtsmann glauben.

Wir lesen das jedes Jahr wieder. Ist einfach zeitlos lustig, wie der Elch durch das Hausdach kracht und Soeren, den IKEA Tisch platt macht....
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Der Weihnachtsmann taucht erst spät im Buch auf, aber der hats mit seinen Kommentaren in sich. Ansonsten eher was für Kinder, die sich eine heile Welt wünschen, auch wenn Mama und Papa eher nicht mehr miteinander auskommen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Es gibt Bücher, die mausern sich schnell zu Klassikern und Geheimtipps in bestimmten Sparten - Andreas Steinhöfels "Es ist ein Elch entsprungen" ist zweifellos ein solcher Klassiker in der Sparte 'Weihnachtsbücher für Kinder'!

Da bricht in der Vorweihnachtszeit ein gewaltiges Ungetüm (so scheint es) durchs Dach und zerschmettert 'Sören' (den Wohnzimmertisch von Ikea). Kein Ungetüm, ein Elch ist es, wie sich herausstellt, sobald sich der Staub gelegt hat: Es handelt sich um den Testelch des Weihnachtsmanns persönlich, der kurz vor Weihnachten dessen Schlitten probefahren soll und dabei über Irland aus der Kurve fliegt ... Die Besitzer von 'Sören' sind eine Mutter und ihre beiden Kinder, die sich noch nicht so recht von der Trennung der Eltern erholt haben und nun in Mr. Moose (so der Name des Elchs) einen warmherzigen Ansprechpartner finden - jedenfalls so lange, wie er mit verstauchtem Knöchel in der Garage steht. Doch allzu lange kann man einen Elch kaum geheim halten - und außerdem ist da noch der Weihnachtsmann, der seinen Testfahrer um jeden Preis wiederhaben will.

Andreas Steinhöfel hat ein wunderbar warmherziges, humorvolles und bisweilen herrlich anrührendes Kinderbuch geschrieben, das man in jeder Adventszeit wieder neu lesen kann - allein, oder aber mit der Familie zusammen. Da es nicht allzu lang ist, kann man es wunderbar an einem verschneiten Abend bei Kerzenschein und Plätzchenduft vorlesen!

Auch Jahre nach der Erstveröffentlichung noch mein absolutes Lieblingsbuch!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen