Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 3,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Erntezeit: Thriller (Zons-Thriller 2) von [Shepherd, Catherine]
Hörprobe anhören
Wird wiedergegeben...
Wird geladen...
Angehalten
Anzeige für Kindle-App

Erntezeit: Thriller (Zons-Thriller 2) Kindle Edition

4.4 von 5 Sternen 570 Kundenrezensionen
Buch 2 von 6 in Zons Thriller (Reihe in 6 Bänden)
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 3,99

KDP Select All-Stars
Kindle Unlimited All-Star
Dieser Autor/diese Autorin war sehr beliebt in Kindle Unlimited im letzten Monat. Mehr erfahren über Kindle Unlimited All-Stars.


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Der zweite Thriller der Bestseller-Autorin und Buchpreisträgerin Catherine Shepherd


„In ihrem zweiten Roman lässt die Autorin Catherine Shepherd erneut Vergangenheit und Gegenwart zu einem atemberaubenden Thriller verschmelzen. Shepherd führt Sie auf eine unglaublich spannende Reise!“

Zons 1496: Während Bastian Mühlenberg von der Zonser Stadtwache auf der Spur eines uralten Schatzes ist, den der Erzbischof von Saarwerden bei Errichtung der Stadtmauern tief unter der Erde von Zons verborgen hat, treibt ein brutaler Mörder mit einer goldenen Sichel sein blutiges Spiel mit seinen Opfern. Scheinbar wahllos verschwinden „unbescholtene“ Bürger und alles was von ihnen übrig bleibt, sind ihre toten Zungen, die sichtbaren Zeichen ihrer Sünden. Drei silberne Schlüssel, behütet von Pfarrer Johannes und der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft, führen Bastian in ein verschlungenes Labyrinth unterhalb von Zons, wo ein düsteres Geheimnis auf ihn wartet...

Gegenwart: Ein menschlicher Fußknochen wird in den Rheinauen von Zons gefunden. Kommissar Oliver Bergmann kann zunächst keine Leiche finden. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse. Oliver verfängt sich in einem schier undurchdringbaren Netz aus Verdächtigen und Vermissten. Die nagelneue Salzsäureanlage im Chemiepark Dormagen gerät ebenso in sein Visier wie geldsüchtige Banker, eine goldene Mordwaffe und Gandhis „sieben Todsünden der Moderne“. Als die Journalismus-Studentin Emily und ihre beste Freundin Anna in ernsthafter Gefahr schweben, erkennt Oliver verzweifelt, dass ihm nicht mehr viel Zeit bleibt...

Über 1.000.000 Leser waren bisher von den Bestsellern von Catherine Shepherd begeistert. Bisher sind folgende Thriller erschienen:

"Der Puzzlemörder von Zons" (Top Nr. 1 Titel und Jahresbestseller 2013) - Zons-Thriller Nr. 1
"Erntezeit (Der Sichelmörder von Zons)" (Jahresbestseller 2013) - Zons-Thriller Nr. 2
"Kalter Zwilling" (Top Nr. 1 Titel, Jahresbestseller 2014 und Buchpreisträger) - Zons-Thriller Nr. 3
"Auf den Flügeln der Angst" (Top Nr. 1 Titel) - Zons-Thriller Nr. 4
"Tiefschwarze Melodie" (Top Nr. 1 Titel und Jahresbestseller 2015) - Zons-Thriller Nr. 5
"Seelenblind" (Neuveröffentlichung April 2016) - Zons-Thriller Nr. 6

"Krähenmutter" - Laura Kern Thriller Nr. 1 (Top Nr. 1 Titel und Nr. 1 BILD-Bestseller)

Alle Bücher von Catherine Shepherd können unabhängig voneinander gelesen werden.

HINWEIS: "Erntezeit" erschien bis August 2015 unter dem Titel "Der Sichelmörder von Zons".

Lesen Sie jetzt auch: "Seelenblind", den brandneuen Thriller von Catherine Shepherd nur noch für wenige Tage zum Einführungspreis


Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1348 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 302 Seiten
  • Verlag: Kafel Verlag (22. Februar 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00BMAMTLA
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 570 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #794 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Zur Story selbst ist in der kurzen Zusammenfassung bereits alles gesagt, mehr würde die Spannung nehmen.

Die Autorin hat die Übergänge von der Gegenwart und Olivers Ermittlungen, in die Vergangenheit zu Bastian und seiner Suche nach den vermissten Personen richtig gut hinbekommen.

Die Geschichte ist fesselnd und sehr spannend erzählt, man kann das Buch bzw. den Reader kaum aus der Hand legen. Die Hauptpersonen Oliver, Emily, Anna und Bastian sind total sympathisch und für die Story hinreichend beschrieben.

Man fiebert richtig mit, ob Bastian und Oliver die Mörder in Vergangenheit und Gegenwart fassen können.

Beide Handlungsstränge in Vergangenheit und Gegenwart haben mit dem Thema "Sünde" zu tun.

Ab und an werden wir neugierig auf den 1. Band "Der Puzzlemörder von Zons" gemacht. Evtl. sollte man diesen Band zuerst lesen.

5/5 Sterne für diesen ungewöhnlichen, fesselnden Thriller, der uns ins Mittelalter nach Zons führt, und uns einen Blick in die Bankerwelt gewährt und an ungewöhnlichen Schauplätzen, wie z. B. in einer Autowaschanlage, spielt.
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Der "Puzzlemörder von Zons" konnte mich nicht wirklich überzeugen - an vielen Stellen wurde aus meiner Sicht die Handlung "passend" gemacht und die Fäden nicht immer gut verknüpft. Das fällt halt dann besonders auf, wenn man keinen lokalen Bezug zum Geschehen hat und sich demzufolge ausschließlich auf die Erzählung konzentriert.

Den "Sichelmörder von Zons" habe ich mir dann eigentlich nur noch heruntergeladen, um die Zeit im Wartezimmer des Arztes zu überbrücken.
Und dieses Mal war ich angenehm überrascht - was beim Puzzlemörder noch teilweise hakelig daherkam, ist jetzt durchaus geschickt verwoben, das Lesen hat Spaß gemacht.

Die "Banker-Herkunft" der Autorin liefert quasi nebenher noch interessante Informationen und es ist sehr unterhaltsam, dem gekonnten Spagat zwischen Historie und Moderne zu folgen.

Ich habe dann sogar auf google earth die Orte des Geschehens nachvollzogen und dabei entdeckt, dass dieses, mir bis dahin völlig unbekannte Städtchen, Lust auf einen Besuch macht. Also auch dafür herzlichen Dank - und wenn dann noch "Pirna" zu dem gemacht wird, was es ist - nämlich eine alte ehrwürdige Stadt an der Elbe und kein kleiner Ort bei Leipzig - bin ich auf weitere Veröffentlichungen schon sehr gespannt.
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Inhalt:
In den Rheinauen werden menschliche Fußknochen gefunden. Dachte man zunächst, sie sind älterer natur, stellt sich schnell heraus, dass sie im Gegenteil noch sehr frisch sind. Unter Hochdruck ermittelt Kommissar Oliver Bergmann. Wer war der Tote und wie kann er den Mörder finden. Immer neue Vorfälle und immer unglaublichere Entdeckungen lassen ihm keine Ruhe. Und auch Emily und Anna scheinen bei ihren Recherchen für eine neue Reportage dem Mörder unbewusst immer näher zu kommen.
Doch auch 500 Jahre zuvor ist Bastian Mühlenberg nicht untätig. Wieder scheint das Grauen nach Zons zurückgekehrt zu sein. Menschen verschwinden und werden ermordet aufgefunden. Und ein uralter Schatz scheint in Gefahr zu sein, so dass Pfarrer Johannes Bastian um Hilfe bitten muss.

Meine Meinung:
Wie schon der erste Teil, packte mich auch dieser zweite fast sofort auf den ersten Seiten und ließ mich nicht wieder los.

Die Autorin hat in meinen Augen eine tolle Art, die Vergangenheit und die Gegenwart miteinander zu verknüpfen. Und nicht nur das, sie nutzt Schauplätze und gestaltet sie, wenn nötig, fantasievoll aus, so dass man gar nicht anders kann, als gebannt zu lesen. Zu schade, dass manche Sachen nur ihrer Fantasie entsprungen sind, zu gerne hätte ich mir das unterirdische Labyrinth angeschaut :-)

Spannend war es zu erleben, wie vor 500 Jahren Bastian Schritt für Schritt dem Mörder auf die Spur kam und wie Emily und Anna es ihm in der Neuzeit fast gleich taten, auch wenn sie eigentlich etwas ganz anderes wollen. Doch es ist, als würde Bastian ungewollt ihre Schritte lenken.

Ich habe mich sehr gefreut, den alten Protagonisten auch hier wieder zu begegnen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Catherine Sheperd: „Zons – Krimi“
„Erntezeit“ oder „Der Sichelmörder“ ist der 2. Band eines spannenden deutschen Krimis, der zwischen Vergangenheit (Mittelalter) und Gegenwart, in der Ortschaft Zons am Niederrhein, pendelt. Die historischen Örtlichkeiten im Krimi sind reale und toll restaurierte Gebäude und einen Blick im Internet wert!
Inhalt:
Zons: Vor 500 Jahren: Die St. Sebastianus – Bruderschaft trifft sich im Wirtshaus. Kurze Zeit später wird Benedict Eschenbach, der Fahnenträger, sterbend in einer Gasse von Bastian Mühlenberg, dem Stadtwächter, gefunden. Bei der Leichenbeschauung stellt Bastian fest, dass der Sterbende eine Kette mit einem Schlüssel geschluckt hat. Pfarrer Johannes weiht Bastian in das Geheimnis der 3 Schlüssel, des Labyrinths von Zons und einer Schatztruhe ein. Auf der Suche nach dem letzten Schlüssel gerät Bastians Freund und ebenfalls Stadtwächter Wernhart Tillmanns in Lebensgefahr. Weitere Opfer, darunter auch Bastians Bruder Albrecht, führen zu Bruder Ignatius, aus dem Kloster Knechtsteden.

Zons in der Gegenwart: Ein Liebespaar findet Fußknochen im Park. Kriminalkommissar Oliver Bergmann findet heraus, dass um ein Feld verstreut, weitere Knochenteile in Salzsäure aufgelöst, verteilt wurden. Diese Knochen gehören verschwundenen Bankangestellten. (Die Leidenswege der Opfer werden ebenfalls erzählt). Anna Winterfeld, die Freundin der Journalistin Emily Richter, ist wieder in Lebensgefahr, den sie ist auch Bankerin und stellt sich als Lockvogel zur Verfügung. Emily recherchiert über den Sichelmörder Bruder Ignatius und erforscht gemeinsam mit Anna das unterirdische Labyrinth von Zons.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover