Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 16,00
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: 2. Auflage. Gr.-8°. OBroschur., Stuttgart / Weimar, Verlag J.B. Metzler, 2006. Mit Abbildungen., 312 Seiten., Der Einband etwas berieben und gering gestaucht, sonst gutes Exemplar.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Erkenntnistheorie: Lehrbuch Philosophie Taschenbuch – 10. August 2006

5.0 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 24,95 EUR 14,00
3 neu ab EUR 24,95 3 gebraucht ab EUR 14,00

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Peter Baumann, geb. 1959; 1998 Habilitation; Professor für Philosophie an der University of Aberdeen (Großbritannien).


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Das Buch ist trotz einiger Vorbehalte in formaler Hinsicht m.E. eine der derzeit besten kompakten Behandlungen des Themas. Es wird auch vielen einschlägigen Lehrveranstaltungen zu Grunde gelegt.

Ich erinnere mich an Baumanns (University of Aberdeen) Koreferat zu Stewart Cohens Vortrag 'Knowledge, Speaker, and Subject' auf einer der wichtigsten internationalen Fachkonferenzen der Gegenwart zur Erkenntnistheorie: Contextualist Approaches to Epistemology (Universität Mainz, 04.-06.09.2003). Sie brachte zum ersten Mal die Vertreter des heute sehr starken Ansatzes des Kontextualismus zusammen, deren Leitfigur u.a. Cohen ist. In meiner Wahrnehmung hat Baumann dabei durch engagierte Kompetenz und intellektuelles Ethos den nachhaltigsten Eindruck hinterlassen, selbst gegenüber Fred Dretskes souveränem Auftritt (vgl. die Kongressakten: Brendel / Jäger (eds.) Contextualisms in Epistemology, Dordrecht 2005).

Ich möchte ansonsten nur auf einige Themen aufmerksam machen, die Baumann besonders gut bearbeitet. Dazu zählen die Bedingungen des Wissens: [1] Überzeugung (Für-wahr-halten) - [2] Tatsache (Wahrheit) - [3] Rechtfertigung (Nicht-Zufälligkeit) - [4] Rechtfertiger (Wahre Rechtfertigung: nur bei internalistischen Theorien).

Ferner die externalistischen und internalistischen Konzeptionen des Wissens. Letztere binden Wissen an das reflexive Bewusstsein des Wissens (kognitive Zugänglichkeit) oder an die intentionale Rationalität des Wissens (kognitive Rechtfertigung).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Seit Beginn meines Studiums verwende ich dieses Buch und habe es sogar immer dabei, um mir einen neuen Überblick zu verschaffen und das wiederholen zu können, was ich bisher gelernt habe.
Ich habe mir (mein Schwerpunkt ist eigentlich Erziehungsphilosophie, also ich bin nicht Philosophin) viele Bücher hinsichtlich der Erkenntnistheorie angeschaut, aber dieses Buch ist, ehrlich gesagt, am besten.
Denn der Autor versucht, mit den sich auf das Alltag beziehenden vielfältigen Beispielen die Erkenntnistheorie darzustellen und zu erklären.
(Falls der Leser trotzdem nicht verstehen sollte, was der Autor meint (bsw. Wahrscheinlichkeit usw.), kann er weiter versuchen, mit dem von seinem Alltag ausgehenden Beispiel die Erläuterung der Theorie zu verfolgen. Dadurch kommt man auch gleichzeitig zur Erkenntnis, dass die Theorie und die Praxis immer verbunden sein müssen und die Philosophie nicht unbedingt die unnützliche Wissenschaft ist.)
Ich bin eine Ausländerin und lerne Deutsch (immer noch) als zweite Fremdsprache, trotzdem kann ich den Inhalt sehr gut nachvollziehen. Das heißt, der Autor verfasst den Kernpunkt im jeweiligen Abschnitt dieses Buches sehr verständlich!
Ein gutes Buch muss ,meiner Ansicht nach, so sein, dass das Wissen nicht nur den Kennern, sondern auch den Nicht-Kennern gut vermittelt wird.
Dieses Buch von Herrn Baumann entspricht solcher Erwartung und demzufolge kann ich jedem dieses Buch empfehlen!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
oder auch Student der Philosophie ist, so wie ich, der wird in diesem Buch vieles finden, was ihn interessiert. Für uns Studenten ist es auch empfohlene Lektüre.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden