Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 15 auf Lager
Verkauf durch lobigo und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Erdbeer & Schokolade ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,81
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 13,30
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: cook29
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Erdbeer & Schokolade

4.3 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 9,79
EUR 7,48 EUR 5,49
Verkauf durch lobigo und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Erdbeer & Schokolade
  • +
  • 7 Tage in Havanna
  • +
  • Buena Vista Social Club
Gesamtpreis: EUR 26,77
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Jorge Perugorría, Vladimir Cruz, Mirta Ibarra, Francisco Gattorno, Joel Angelino
  • Regisseur(e): Juan Carlos Tabío
  • Komponist: José María Vitier
  • Künstler: Germinal Hernández, Miriam Talavera, Miriam Dueñas, Fernando Pérez O'Reilly, Senel Paz, Mario García Joya, Miguel Mendoza, Camilo Vives, Osvaldo Donatien, Georgina Balzaretti, Tomás Gutiérrez Alea, Frank Cabrera
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 1.0), Spanisch (Dolby Digital 1.0)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 6. Juli 2004
  • Produktionsjahr: 1994
  • Spieldauer: 107 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00028F73A
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 30.649 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Havanna in den 90er Jahren: In einem Eiscafe trifft der systemkritische Künstler Diego auf den naiven Studenten David. Während der schwule Diego davon hofft, den schönen Jungkommunisten ins Bett zu bekommen, wittert der linientreue David die Chance, einen Staatsfeind zu entlarven. Zwischen den beiden entwickelt sich leidenschaftliche Debatten über persönliche und politische Freiheiten. Unter Diegos Einfluss beginnt Davids Idealbild vom System zu bröckeln. Bald verbindet die beiden eine tiefe Freundschaft, so dass die ursprünglichen Ziele - Verführung auf der einen, Bespitzelung auf der anderen Seite - völlig an Bedeutung verlieren.

VideoMarkt

David und Diego, zwei völlig verschiedene Männer, lernen sich in einem Straßencafé Havannas kennen. Der eine ist ein militanter, heterosexueller "jungfräulicher" Student und Jungkommunist, der andere ein "erfahrener" schwuler Ex-Lehrer, der jetzt in der Kunstszene tätig ist. Der Ältere will den Jüngeren verführen und provozieren, der Jüngere den Älteren ausspionieren und entlarven. Durch zahllose Gespräche und Streitereien kommen die beiden einander näher, werden schließlich sogar gute Freunde.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Diese Tragikomödie handelt vom jungen kubanischen Kommunisten David, der linientreu die Ideologie der Oberen vertritt. Eines Tages trifft er den schwulen Künstler Diego, der ihm verdächtig vorkommt. Angetrieben von einem Freund beginnt er den Künstler auszuspionieren - ohne je einen Bericht darüber zu erstellen, denn die beiden so unterschiedlichen Männer freunden sich an und der junge Kommunist entdeckt eine ihm bislang unbekannte Welt.
Dieser Film ist ein intelligentes Meisterwerk über Kommunismus, Freiheit, Kunst, Freundschaft und Unterdrückung, das keine plumpe Betroffenheits-Story herunterleiert, sondern diese Themen auf eine tragikomische, hintergründige und intelligente Art aufgreift und dabei eine tolle Geschichte erzählt. Unbedingt ansehen!
1 Kommentar 47 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Zwerg Zwetschge VINE-PRODUKTTESTER am 2. November 2007
In den 90ern auf Cuba: Der Künstler Diego verliebt sich in den Studenten David. David ist linientreuer Kommunist, Diego ein ziemlicher Querkopf, der von der Freiheit träumt und sie sich teilweise auch veschafft und so ziemlich oft in der Gesellschaft aneckt. Eigentlich hofft er nur darauf, David ins Bett zu kriegen und versucht den Literaturinteressierten, mit Hilfe einiger auf Cuba nicht erhältlicher Bücher zu ködern. Dieser wittert aber seine Chance und versucht den Künstler auszuspionieren und als Staatsfeind zu enttarnen. David ist selber gar nicht schwul, jedoch kommt es zwischen beiden zu einer freundschaftlichen Beziehung und Diego nimmt Einfluss -das Idealbild vom System beginnt zu bröckeln.
Das klingt natürlich alles unglaublich dramatisch und verkopft, aber keine Sorge: Mit diesem Film ist ein unglaublich witziges und sympathisches Stück gelungen. Die Charaktere sind sehr lebensecht. Es findet hier ein spielerischer Umgang mit politischen Tatsachen statt - der Film bekommt natürlich auch noch seine tragischen Seiten. Es ist vor allem auch ein Film über die (oft schwierige) Beziehung der Kubaner zu ihrem Land, das Thema Homosexualität ist hier eigentlich eher zweitrangig.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Ein Film über die Freundschaft zweier recht ungleicher Männer...politisch ebenso wie bezüglich ihrer sexuellen Orientierung. Dennoch wachsen die beiden immer weiter zusammen. Eine schöne Geschichte, die Einblick in kubanisches Leben bietet, die politisches Denken unter kubanischen Revolutionären streift.
Mir war es etwas zuviel Erzählkino mit etwas zu wenig Handlung. Dafür der Punkteabzug.
Insgesamt dennoch sehr sehenswert.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Sexuell unerfahren, im Glauben an den kommunistischen Siegeszug, so ist David. Auf der anderen Seite existiert der schwule exzentrische Kunst- und Literaturliebhaber Diego.
Durch eine Wette, die Diego mit seinen schwulen Freund Germán abgeschlossen hat, lernen sich Beide in einem Straßencafé Havannas kennen.
Taktisch äußerst klug, justiert Diego den inneren Widerstand Davids gegen Homosexuelle. Das heißt nicht, dass er ihn sofort ins Bett bekommt. So folgt David ihm in seine Wohnung.
War Anfangs das Ausspitzeln des Regimegegners Davids Intention, so wandelt sich langsam das Bild. Beide werden beste Freunde. David lernt, dass es auch Anders gibt, als die reine kommunistische Lehre.
Die leicht depressive Nancy lebt im gleichen Haus wie Diego. Auch sie findet schnell Gefallen an dem jungfräulichen David.
Wer wird das Rennen machen? Diego oder Nancy? Das ist hier die Frage. Wer es wissen will, der sollte den Film schauen.
Ein melancholischer Film mit starken Charakteren.
Jorge Perugorría scheint die perfekte Besetzung für die Rolle des Diego. Auch Vladimir Cruz verkörpert den sozialistischen Jungspund äußerst ansprechend. Mirta Ibarra, als Nancy, spielt die leicht verrückte Latina. Sie ist praktisch wie aus einem typischen lateinamerikanischen Leben gegriffen.
3 Kommentare 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Ein beschaulicher Film weitab vom Mainstream-Hollywood-Kino mit jeder Menge Postkarten-Perspektiven von Havanna. einen halben Minuspunkt gibt's für die klischeehafte Darstellung des schwulen Jorge, das hätte weniger theatralisch gespielt stärker gewirkt. Aber wer den Film gesehen hat, hat bei einem Kuba-Trip auf alle Fälle Lust auf einen Besuch in der 'Coppelia'.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Havanna hat sich kaum verändert, die angesprochenen gesellschaftlichen Themen brennen in vielen anderen Ländern heute noch genauso auf den Nägeln.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden