Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Erbsen auf halb 6 2003 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Filme und Serien auf DVD und
Blu-ray im Verleih per Post.

Jetzt 30 Tage testen

Der LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Erhalten Sie 4 Discs im Monat für 9,99€ (Prime-Kunden zahlen nur 8,99€).

Erbsen auf halb sechs sofort ab EUR 2,99 im Einzelabruf bei Amazon Video ansehen.

LOVEFiLM DVD Verleih
Trailer ansehen

Jakob reitet als Theaterregisseur auf der Erfolgswelle, als er nach einem Autounfall erblindet. Verzweifelt, perspektiv- und hoffnungslos, lehnt er jegliche Hilfe ab, auch die der von Geburt an blinden Therapeutin Lilli. Jakob hat nur ein Ziel: seine todkranke Mutter in Russland noch einmal zu besuchen. Kein Problem für Lilli, die sich dem widerborstigen Jakob gegen dessen Willen anschließt. Es beginnt eine Odyssee durch Europa, bei der der junge Mann die Gültigkeit einer abgedroschenen Weisheit erkennt: "Man sieht nur mit dem Herzen gut".

Darsteller:
Harald Schrott, Hilmir Snaer Gudnason
Verfügbar als:
DVD

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_6_and_over
Laufzeit 1 Stunde 47 Minuten
Darsteller Harald Schrott, Hilmir Snaer Gudnason, Aksana Assmann, Jenny Gröllmann, Tina Engel, Fritzi Haberlandt, Jens Peter Brose
Regisseur Lars Büchel
Genres Drama
Studio EuroVideo
Veröffentlichungsdatum 2. Dezember 2004
Sprache Deutsch
Untertitel Deutsch, Englisch

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Nichts gegen große Hollywood-Movies! Neben den monumentalen Machwerken wirken manche europäische - und viele deutsche - Kinofilme, wie eine Subkultur der großen Kunst. Nicht so dieser Film. Lars Büchels und Fritzi Haberlandts Kommentar ist zwar manchmal etwas sehr bodenständig. Dennoch zeigen die beiden die Hingabe zu diesem Kunstwerk. Selten sieht das Auge des Betrachters in guten Kinofilmen solche Detailtiefen, Farbintensitäten und Formschönheiten.
Das hat für mich gerade den besonderen Reiz dieses Films ausgemacht. Wir sahen genauer, während der Protagonist durch Unfall blind wurde. Wir entdecken neue Perspektiven, während die Hauptdarstellerin Fritzi eine von Geburt an Blinde überzeugend vorlebt.
Die Story ist intensiv und berührend, aber nicht belastend. Viele, viele kleine Details machen diesen Film mehr als einmal sehenswert.
Fazit: Gute Story, tolle Schauspieler, fantastischer Kamermann, schöne Schnitte, passende Filmmusik und ein klasse Regisseur, der dieses (noch einmal gesagt) Kunstwerk ermöglichte. Ein Highlight in meiner Sammlung!
Kommentar 41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Jakob (Hilmir Snær Guðnason) ist ein erfolgreicher Theaterregisseur. Er erleidet einen Autounfall und wird blind. Seine gesamte persönliche und berufliche Zukunft, so wie er sich diese vorgestellt und erhofft hat, ist mit einem Schlag zunichte. Die von Geburt an blinde Therapeutin Lili (Fritzi Haberlandt) soll im Auftrag eines Blindenförderungswerkes Jakob helfen, sich wieder im Alltagsleben zurechtzufinden, und ihm die dazu nötigen Fertigkeiten vermitteln. Jakob lehnt jede Hilfe ab, will in seinem Unglück in Ruhe gelassen werden und gibt dies Lili gegenüber auch mit zum Teil drastischen, verletzenden Worten wieder. Lili lässt sich jedoch nicht abschütteln. Einen letzten Wunsch hat Jakob noch: er will seine in Russland lebende und dem Sterben nahe Mutter nochmals besuchen. Die beiden brechen auf. Es entwickelt sich nach und nach Vertrauen und hernach Liebe.
Der Film entwickelt sich zu einem Roadmovie besonderer Art, mitten durch kahle und unfreundliche Landschaften Osteuropas. Die Schönheit des Filmes ist also - wie dies sich für eine Geschichte über blinden Menschen gehört - nicht eine optische. Wie weit der Film realistisch ist und wie weit er eine Leistung der beiden Blinden aufzeigt, die solche in der Wirklichkeit nicht erbringen können, kann ich nicht beurteilen. Immerhin ist bekannt, dass sich die beiden (sehenden) Schauspieler intensiv auf ihre Rollen vorbereitet haben und Fritzi Haberlandt sich durch einen Blindentherapeuten in die Welt der blinden Menschen und in deren Möglichkeiten, sich im Leben zurechtzufinden, einführen liess. Jedenfalls gibt der Film Mut, sich Schicksalsschlägen zu stellen und nicht vorzeitig zu resignieren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
.. ist das ein wunderschöner Märchenfilm für Erwachsene. Ich nehme extra diesen Betrachtungsstandpunkt ein, weil meine Vor-Rezensionisten schon von anderer Warte rezensiert haben. Mit dem Herzen, besser der Seele, betrachtet ist das ein Film, der wunderschön aufzeigt, wie es einen Sinn ergeben kann, einem difussen Gefühl von Zuneigung zu folgen, auch wenn der Verstand schon lange abwinken würde. Er zeigt, dass der Weg keine Rolle spielt (ob weit, ob lang) den man gemeinsam gehen kann, bis zwei Herzen zusammen wachsen. Ohne aktives dazutun um dieses Wachsen in eine bestimmte Richtung beeinflussen zu wollen. Schön. Am Ende kommt Liebe dabei heraus und nicht "bloss" Verliebtheit. Schön!

Nebenbei bemerkt ist Till Schweiger als Co-Produzent schon eine Überraschung.

Zu den schönen Bildern, die vor der Weissrussischen oder Brandenburgischen Landschaft als Hintergrund gewählt worden, schliesse ich meinen Vor-Rezensionen an.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Dieser Film zeigt, welche Probleme Behinderte und ganz besonders Blinde in ihrem Leben bewältigen müssen!
Oder haben Sie mal nicht gewusst wie ihr Essen auf ihrem Teller liegt, ist doch ganz klar Erbsen auf Halb 6!
Der Film macht einen aufmerksam auf die kleinen Hilfestellungen die Sehende nicht Sehenden geben können.
Die Geschichte:
Jakob, ist jemand der das Leben immer ganz selbstverständlich und einfach nimmt! Doch nach einem Unfall erblindet er und will dies nicht akzeptieren! Er versucht sein Leben selbst wieder in den Griff zu bekommen, jedoch fängt das schon bei seiner Arbeit an, denn er ist Theaterregisseur und ist darauf angewiesen zu sehen was auf der Bühne läuft. Als er dann auch noch angerufen wird, und ihm mitgeteilt wird, dass seine Mutter im Sterben liegt möchte er sich auf die lange Reise nach Russland begeben, alleine. Doch ihm begegnet Lilli, eine lebensfrohe junge Frau, die von Geburt an blind ist, was Jakob zuerst nicht weiß, denn sie kann sich geschickt durch das Leben finden ohne Hilfe. Sie versucht Jakob von seiner Reise abzubringen doch zum Schluss fahren beide gen Russland obwohl Lilli einen Freund hat!
Ein sehr bewegender Film mit auch lustigen Momenten zum schmunzeln!
Für mich einer der besten Filme des letzten Jahres!
1 Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen