Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Statt: EUR 10,45
  • Sie sparen: EUR 0,46 (4%)
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
The Epic of Gilgamesh (Pe... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebrauchsspuren. Schrumpffolie fehlt, Aktivierungscodes für Online-Bonusinhalte können fehlen bzw. abgelaufen sein. Mittlerer Schnitt oder Kratzer auf der Vorderseite. Kleine Falte oder kleiner Knick auf der Vorderseite. Kleiner Fleck oder geringe Abnutzung auf der Rückseite. Kleine Falte oder kleiner Knick auf der Rückseite. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 3 Bilder anzeigen

The Epic of Gilgamesh (Penguin Classics) (Englisch) Taschenbuch – 30. Januar 2003

4.3 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 3,87 EUR 5,79
33 neu ab EUR 3,87 8 gebraucht ab EUR 5,79
click to open popover

Wird oft zusammen gekauft

  • The Epic of Gilgamesh (Penguin Classics)
  • +
  • Myths from Mesopotamia: Creation, the Flood, Gilgamesh, and Others (World Classics)
Gesamtpreis: EUR 21,89
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Synopsis

Miraculously preserved on clay tablets dating back as much as four thousand years, the poem of Gilgamesh, king of Uruk, is the world's oldest epic, predating Homer by many centuries. The story tells of Gilgamesh's adventures with the wild man Enkidu, and of his arduous journey to the ends of the earth in quest of the Babylonian Noah and the secret of immortality. Alongside its themes of family, friendship and the duties of kings, the Epic of Gilgamesh is, above all, about mankind's eternal struggle with the fear of death.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Andrew George is Reader in Assyriology at SOAS (the School of Oriential and African Studies) in London, and is also an Honorary Lecturer at the University's Institute of Archaeology. His research has taken him many times to Iraq to visit Babylon and other ancient sites, and to museums in Baghdad, Europe and North America to read the original clay tablets on which the scribes of ancient Iraq wrote.

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Es muss hier einmal deutlich gesagt werden: Wer sich literarhistorisch näher mit dem babylonischen Gilgamesch-Epos beschäftigen will, der MUSS zu der Übersetzung von A. R. George greifen. George ist Assyriologe an der School of Oriental and African Studies der Universität London und kann mit Fug und Recht als der beste Kenner der originalen Tontafeln gelten, die das Gilgamesch-Epos überliefert haben, da er bereits seit einigen Jahren damit beschäftigt ist, eine neue, wissenschaftliche Standard-Edition des Gilgamesch-Epos zu schreiben. Er hat sämtliche Tafeln am Original studiert, zahlreiche Tafelfragmente, die sich im Britischen Museum in London befinden, erstmals als zusammengehörig erkannt und konnte viele fehlerhafte Lesarten früherer Bearbeitungen und Übersetzungen korrigieren. Seine in rezensiertem Buch vorgelegte Übersetzung von 1997 fasst diese Ergebnisse up to date zusammen. Demgegenüber sind insbesondere die leicht verfügbaren deutschen Übersetzungen wie die Reclam-Ausgabe von A. Schott / W. von Soden oder die bei Kohlhammer erschienene Übersetzung von A. Schmökel in vielen Passagen völlig veraltet.
George versucht, nicht nur den Textsinn zu erfassen, sondern auch den Versbau des Epos, den George in seiner Einleitung eingehend erläutert, zu wahren und in der Übersetzung wiederzugeben. Die Übersetzung der Verse selbst ist dagegen, gemäß dem Original, in Prosa belassen. Sie ist sehr gelungen: George vermeidet einen allzu gezwungenen, archaischen Stil und klebt auch nicht zu sehr am babylonischen Wortlaut, der eins zu eins übersetzt oftmals völlig unverständlich klänge (ein gravierendes Problem der erwähnten Reclam-Ausgabe!).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Rosaliya am 9. November 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Die beste und vollständigste Übersetzung Gilgamesch bisher. Es inkludiert alle Tafeln, die in verschiedene Städte gefunden worden sind, und füllt die Lücke der Standardgeschichte mit ihren Texten. Die Erläuterungen sind prima.

Für Leute, die sich für das aktuellste Studium des Epos interessieren, empfehle ich auch "Das Gilgamesch-Epos", von Stephan M. Maul, das die Arbeit von Andrew George und die letzte Übersetzungen der Tafeln (2005) in der deutschen Sprache verfasst.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
This epic from the Assyro-Babylonian culture (parts of which were probably written as early as 3000 B.C.) contains perhaps the earliest known example of man's quest for immortality (the version I read was the translation by N. K. Sanders). According to Samuel Kramer, the prologue has the oldest known reference to Lilith, who is an important female demon in Jewish legend. Apparently, a historical Gilgamesh actually existed and ruled Uruk in Mesopotamia in the first half of the third millennium B. C. (probably in the first dynasty of Uruk). In the epic, the god Anu attempts to curb the harsh rule of Gilgamesh, the son of the goddess Ninsun and a mortal priest of Uruk, by the creation of a strong and wild man named Enkidu (or, Eabani) (many scholars regard Enkidu as a symbol of primitive man). After a fight between the two, they become friends and have a number of adventures. In one tale, Gilgamesh is wooed by Irnina (or, Ishtar). But she is rejected by Gilgamesh and the bull sent by her father Anu to destroy him is killed by Gilgamesh and Enkidu (some regard this story as a nature myth in which Gilgamesh represents the solar god of the spring season and the goddess is the goddess of love and fertility). Later in the epic Enkidu is stricken with disease and dies. Gilgamesh is devastated and wishes to avoid a similar fate. He goes in search of eternal youth and immortality (perhaps the earliest example of such a quest in literature). After more adventures, which includes him learning the Babylonian story of the great flood, he finds the answer to his quest; but, it is quickly lost. Even though this is probably the earliest epic, it has considerable allegorical significance. It is perhaps the earliest known description of man's quest for the meaning of life and the struggle to avoid death. What is learned is that death is inevitable and man should enjoy the life he has.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
I very much enjoyed reading the Epic of Gilgamesh, and I must write a review to do this book justice. I will only discuss its content peripherally to allow people who haven't read it to discover its pleasures for themselves. Despite thousands of years of social and technological changes that separate the ancient and modern worlds, Gilgamesh definitively illustrates the similarities that humans of all ages share. Who doesn't desire to become more than average and to test his or her limits? Don't people yearn for a friend whom they can trust implicitly? And how many of us must eventually confront and despair about our mortality?
I can just imagine a cold night in the desert thousands of years ago, where a group of people gathered together to listen attentively to the exploits of Gilgamesh. As the storyteller reenact the epic members of the audience feel their emotions alternate between elation and grief.
I hope that prospective readers of this book will not pass it by. It is world literature.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden