Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Entstehung und Entwicklun... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von buchschnapp
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Entstehung und Entwicklung einer wissenschaftlichen Tatsache: Einführung in die Lehre vom Denkstil und Denkkollektiv (suhrkamp taschenbuch wissenschaft) Taschenbuch – 4. Mai 1980

4.8 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 14,00
EUR 14,00 EUR 8,89
65 neu ab EUR 14,00 5 gebraucht ab EUR 8,89

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Entstehung und Entwicklung einer wissenschaftlichen Tatsache: Einführung in die Lehre vom Denkstil und Denkkollektiv (suhrkamp taschenbuch wissenschaft)
  • +
  • Die Struktur wissenschaftlicher Revolutionen (suhrkamp taschenbuch wissenschaft)
  • +
  • Wider den Methodenzwang (suhrkamp taschenbuch wissenschaft)
Gesamtpreis: EUR 48,00
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Suhrkamp
Suhrkamp-Insel-Shop
Entdecken Sie die Neuheiten des Verlags, aktuelle Bestseller und weitere spannende Titel im Suhrkamp-Insel-Shop.

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ludwik Fleck (1896–1961) war Mikrobiologe und Wissenschaftstheoretiker. Im Suhrkamp Verlag sind von ihm erschienen: Entstehung und Entwicklung einer wissenschaftlichen Tatsache (stw 312) und Erfahrung und Tatsache (stw 404)


Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Wie kommt die Wissenschaft zu ihren schlauen Ergebnissen? Ist es so, dass ein Wissenschaftler mit einer nachprüfbaren Hypothese beginnt, ein Experiment macht - und schon weiß er es? "Naives Märchen", sagt Ludwik Fleck dazu in seiner schon 1935 erschienenen Schrift.

Wer auf dieses Buch stößt, tut es wahrscheinlich nicht ohne Grund. Denn es findet immer noch zu wenig Beachtung, als dass es in den Bestand der "zu lesenden" Bücher eingegangen wäre. Dabei finden sich viele der wissenschaftstheoretischen Gedankengänge, die der Mediziner Ludwik Fleck an Hand der Geschichte des Krankheitsbegriffes Syphilis und deren Diagnose entwickelt hat, etwa vierzig Jahr später in Thomas S. Kuhns "Die Struktur wissenschaftlicher Revolutionen" wieder (Der Physiker Thomas S. Kuhn, der sich mit der Entstehung der Quantentheorie beschäftigt hatte, sah die Fortentwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse ähnlich wie Ludwik Fleck. Im Vorwort seines Werks hat er selbst darauf hingewiesen, dass "Ludwik Flecks fast unbekannte Monographie ... viele meiner eigenen Gedanken vorwegnimmt". Thomas S. Kuhn hat indessen mit der Einführung des Begriffs Paradigmenwechsel eine Bekanntheit erreicht, die Ludwik Fleck versagt blieb).

Denkkollektiv, Denkstil und wissenschaftliche Tatsache.
Während für Karl Popper ("Die Logik der Forschung") Wissenschaft logisch dadurch voranschreitet, dass Hypothesen aufstellt werden, die testbar sein müssen (sich also als falsch herausstellen könnten), geht Ludwik Fleck bereits über den von Karl Popper geforderten Maßstab für wissenschaftliches Arbeiten hinaus. Er zeigt, dass die Erlangung wissenschaftlicher Kenntnis in der Praxis weit komplizierter verläuft.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 55 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Für "Entstehung und Entwicklung einer wissenschaftlichen Tatsache" (Erstausgabe 1935) kann man eine zweifache Rezeption wahrnehmen. Lange unbeachtet, erfolgte eine erste Rezeption durch die Wissenschaftstheorie, wobei die Erwähnung des Werks im Vorwort der "Struktur wissenschaftlicher Revolutionen" von Thomas S. Kuhn auch hier eine wichtige Rolle spielte. Diese erste Rezeption ist in der Einleitung (Lothar Schäfer, Thomas Schnelle) der heute noch verbreiteten Suhrkamp-Ausgabe von 1980 dargestellt.

Eine zweite Rezeption erfolgte in den letzten Jahrzehnten und vermehrt in den letzten Jahren durch eine breite Öffentlichkeit, die sich (gleich einem Bibelstudium ohne Anleitung durch die Kirche) mit diesem nun als Klassiker der Wissenschaftstheorie apostrophierten Werk im Originaltext auseinandersetzt. Das Interesse der breiten Öffentlichkeit an der Wissenschaftstheorie wurde im Sinne einer Demokratisierung der Wissenschaft durch das bereits genannte Werk von Thomas Kuhn geweckt, wobei erst das durch die "Struktur wissenschaftlicher Revolutionen" vermittelte Konzept von Paradigmenwechsel und Inkommensurabilität der Wissenschaftstheorie über den Kreis der professionellen Wissenschaftstheoretiker hinaus Attraktivität verlieh. Jahrzehnte nach der ersten Auflage des Werks von Thomas Kuhn im Jahr 1962 wird nun das von Thomas Kuhn nur beiläufig im Vorwort erwähnte Buch Ludwik Flecks als Ideengeber des Bekehrungsbuchs von Thomas Kuhn wahrgenommen.

Fleck verwendet die Begriffe Denkkollektiv und Denkstil, wobei der Denkstil die Denkzwänge des Kollektivs umschreibt. Der Begriff des Denkkollektivs ist sehr weit gefasst und keinesfalls auf die Wissenschaften beschränkt.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Bibliothekswurm VINE-PRODUKTTESTER am 16. Januar 2015
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Leider gibt es von diesem großartigen Wissenschaftstheoretiker und Arzt nur zwei mauerblümchenhafte Taschenbüchlein, die wie kleine Aschenputtel daher kommen. Dabei sind in dem Buch geniale Ideen versteckt, die zur Selbstreflexion jedes Natur-Wissenschaftlers gehören sollten. Leider erfährt man während des Studiums nichts davon, wie eine wissenschaftliche Tatsache entsteht. Wie soll sie bitteschön auch "entstehen"? Sie entsteht ja nicht in unseren Forscherköpfen, sie existiert an sich als objektive Wahrheit. Oder?? Genau hier setzt Fleck an und erklärt, was es mit Denkstilen und Denkkollektiven so auf sich hat. Nichts kann gedacht werden, was mein Denkkollektiv mir nicht erlaubt zu denken. Ja, die Erde ist eine Scheibe. Es kommt nicht darauf an, ob die Erde wirklich eine Scheibe ist. Es kommt nur darauf an, dass sich die Mitglieder meines Denkkollektivs auf die Scheibe geeinigt haben. Dies ist nicht so trivial, wie man meinen könnte. Spannend und bereichernd!
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden