Facebook Twitter Pinterest
EUR 58,00
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Entschlackte Romantik?: Die Sinfonien von Robert Schumann in den Interpretationen historisch informierter Aufführungspraxis (Klang – Wort – Ereignis / ... der Hochschule für Musik Karlsruhe) Taschenbuch – 14. September 2016


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 14. September 2016
"Bitte wiederholen"
EUR 58,00
EUR 58,00 EUR 58,00
50 neu ab EUR 58,00 1 gebraucht ab EUR 58,00

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Klappentext

Robert Schumanns Sinfonien hatten in der Aufführungstradition seit dem Ende des 19. Jahrhunderts einen schweren Stand. In vielen Interpretationen wurde vor allem in ihre Instrumentation willkürlich eingegriffen. Dies änderte sich im ausgehenden 20. Jahrhundert, woran Spezialensembles mit historischen Instrumenten einen wesentlichen Anteil hatten. In jüngerer Zeit übernahm eine Reihe von Kammerorchestern mit modernen Instrumenten einige typische Interpretationselemente eines historisch orientierten Zugangs. Mittels zum Teil computergestützter Interpretationsvergleiche weist Tobias Pfleger nach, dass die Unterschiede zwischen kammerorchestralen Musizierweisen und den Interpretationen der sogenannten Originalklangensembles oft viel geringer sind als gemeinhin angenommen.

Kundenrezensionen

Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern