Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Entscheidung im Mittelmeer: Europas Seekrieg gegen das Osmanische Reich 1521-1580 Gebundene Ausgabe – 1. September 2009

4.6 von 5 Sternen 14 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 14,95 EUR 44,44
2 neu ab EUR 14,95 2 gebraucht ab EUR 44,44

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Aufregend zu lesen« (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

»Roger Crowley, der schon Konstantinopel 1453 ein literarisch historisches Denkmal setzte, wartet mit einer ungeheuren Wissensfülle auf, versteht es, die Welten, Abendland und Morgenland, die da aufeinanderprallen, packend zu schildern.« (Westfälische Nachrichten)

»Lässt die Geschichte lebendig, begeisternd und lehrreich Revue passieren.« (Mannheimer Morgen)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Roger Crowley, international erfolgreicher Sachbuchautor und Autor des Erfolgstitels »Konstantinopel 1453«, hat in Cambridge Englische Literatur studiert.


Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Mario Pf. HALL OF FAME REZENSENTTOP 1000 REZENSENT am 27. Januar 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Es mag an den unterschiedlichen Schwerpunkten der europäischen Geschichtsschreibung liegen, dass einem als Mitteleuropäer beim Gedanken an die Expansionsgeschichte des osmanischen Reichs zunächst die beiden Türkenbelagerungen Wiens, die Eroberung des Balkans und nicht zuletzt auch dank Roger Crowleys "Konstantinopel 1453: Die letzte Schlacht" der Fall Konstantinopels und damit der Untergang des oströmischen Reichs in den Sinn kommen. Doch wie Roger Crowley entschieden feststellt lag das Epizentrum der schicksalsträchtigen Konfrontation zwischen dem Osmanischen Reich und seinen europäischen Gegnern im 16. Jahrhundert eindeutig im Mittelmeer. Wäre der langwierige Krieg zwischen Christentum und Islam dort anders verlaufen, die Geschichte Europas hätte wohl eine gänzlich andere Wendung nehmen können.

Wie im zur Legende gewordenen Kampf um Wien ist es auch im Mittelmeer ein Habsburger der sich den osmanischen Expansionsplänen in den Weg stellt, allerdings erst nachdem der ehrgeizige Sultan Suleiman der Prächtige die Johanniter in der Schlacht um Rhodos geschlagen und damit ihres Hauptquartiers beraubt hat. Noch zeichnet sich kein Krieg zwischen den beiden Weltmächten ab, beschränken sich die Osmanen doch vorerst auf eine Förderung muslimischer Piraten, darunter die berühmt-berüchtigten Barbarossa Brüder, welche als Statthalter des Sultans auf sehr denkwürdige Art und Weise Karriere machen. Raub, Mord und Sklaverei prägen das Bild von den Piraten im Dienste des Sultans, welche die Märkte des Maghreb mit einem steten Nachschub an Sklaven versorgen, die sie auch selbst für ihre Rudergaleeren benötigen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe dieses Buch "zwischen den Jahren" gelesen, einer Zeit in der man eigentlich mehr Zeit mit seinen Lieben verbringt und Blicke nach vorne wirft. Allerdings konnte ich mich der erzählerischen Kraft des Buches nicht mehr entziehen und liess mich in eine längst vergangene Welt reinversetzen!

Inhalt ist die Auseinandersetzung um die Vorherrschaft im Mittelmeer im 16 Jh zwischen dem aufstrebenden alles zu besiegenden scheinenden Osmanischen Reich und der christlichen abendländischen Welt. Hierbei gelingt es dem Autor von der ersten Seite an den Leser die Welt des 16 Jh hineinzuversetzen. Man meint sich mitten in einer belagerten Festung oder auf einer Galeere wiederzufinden und die salzige Luft des Mittelmeers einzuatmen und nicht zuletzt neben den genannten Protagonisten zu stehen. Kurzum unterhaltsame historische Kost in bester angelsächsicher Tradition!

Kritikpunkt mag sein dass das Buch rein den o.g. Konflikt wiedergibt und somit politisch und militärische Geschichte im Wesentlichen berichtet. Ein Vergleich zu dem von meinem Vorrezesenten genannten Werk von Fernand Braudel wäre nicht fair. Dieses ist dreibändig und behandelt die geografische, ökonomische und politische Entwicklung dieser Zei in der Tradition der Annales Schule welche ganzheitlich wissenschaftlich ausgelegt ist. Hier geht es eher um die Vermittlung einer Auseinandersetzung aber auf mitreissenden sprachlichem Nivieau!
Ich kann dieses Buch allen Interessierten oder Unentschlossenden ans Herz legen, welche sich für die Epoche interessieren oder wieder mal ein interessant erzähltes Buch lesen mögen!
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Vielleicht liegt es an der Herkunft des Autors, jedenfalls beweist Roger Crowley, dass hervorragend recherchierte Sachbücher nicht staubtrocken, sondern auch richtig spannend geschrieben sein können. Für alle, die sich mit den Auseinandersetzungen der Türken und den christlichen Mittelmeeranrainern im 16. Jahrhundert beschäftigen möchten, die mehr über den Johanniterorden oder über das Korsaren(un)wesen lesen möchten, ist dieses Buch ob seiner ordentlichen Recherche und seinem spannenden Stil eine exzellente Wahl.

Das Buch führt detailliert in die von den beiden Großmächten Osmanisches Reich und Spanien geprägte politische Großwetterlage am Anfang des 16. Jahrhunderts im Mittelmeerraum und in Europa ein. Der Aufstieg und die Organisation des osmanischen Reiches werden ebenso dargestellt wie die Entwicklungen in Spanien, seinen Kolonien und den daraus resultierenden Zwängen. Weiterhin erhält der Leser einen detaillierten Überblick über Bedeutung und Vorgehensweise der Korsaren und die Entwicklung des Johanniterordens.

Schwerpunktmäßig werden folgende Ereignisse hochdetailliert, fast schon minutiös dargestellt:

* Eroberung von Rhodos durch Suleiman (etwas oberflächlicher)
* Belagerung Maltas
* Schlacht bei Lepanto (sehr detailliert)

Im Weiteren wird auch auf die Rolle Venedigs und die Eroberung Zyperns durch die Türken konkreter eingegangen.

Der Autor hat umfangreiches Quellenmaterial gesichtet und verweist darauf, ohne dass es den Lesefluss stört. Zweifel an Überlieferungen werden aufgezeigt und mögliche Erklärungen diskutiert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen