Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 20 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Ente, Tod und Tulpe ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Ente, Tod und Tulpe Gebundene Ausgabe – 1. März 2007

4.5 von 5 Sternen 81 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 1. März 2007
EUR 14,90
EUR 14,90 EUR 6,82
59 neu ab EUR 14,90 19 gebraucht ab EUR 6,82 1 Sammlerstück ab EUR 19,95

Frühlingslektüre
Entdecken Sie tolle Neuerscheinungen oder stöbern Sie in den Themenbereichen Freizeit und Garten, Fitness, Kochen und vieles mehr. Jetzt den Buch-Frühlingsshop entdecken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Ente, Tod und Tulpe
  • +
  • Die große Frage
  • +
  • Zwei, die sich lieben
Gesamtpreis: EUR 34,80
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Der Verlag über das Buch

Große Fragen - einfache Antworten. Für Kleine und Große.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Der Zeichner Wolf Erlbruch, geboren 1948 in Wuppertal, gehört zu Deutschlands populärsten Illustratoren. Viele der zahlreichen Kinderbücher, die er in seinem unverwechselbaren, zärtlich-grotesken Stil geschaffen hat, sind längst Klassiker, ausgezeichnet mit etlichen Preisen, so auch mit dem »Deutschen Jugend-Literaturpreis«. 2006 erhielt er den Hans Christian Andersen Preis für sein Gesamtwerk als Illustrator. Wolf Erlbruch lebt mit seiner Familie in Wuppertal.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Detlef Rüsch #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 16. März 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Mit "Ente, Tod und Tulpe" hat Wolf Erlbruch eine Thematik gewählt, die Kindern nicht immer leicht nahe zu bringen ist. Ein erster kleiner Schock oder besser Zurückweichen vor dem dargestellten Tod wird so erst einmal verständlich.

Auch wenn der Tod (eine leicht schmunzelnde Figur mit einem weich gezeichneten Totenkopfschädel)direkt ins Bild gebracht wird, wird er vermutlich nicht direkt Entsetzen, sondern vielmehr Neugierde auslösen.

Was hat es mit dem Tod auf sich? Ist er immer da? Muss man ihn fürchten, lieben oder akzeptieren?

Betroffene vom Tod ist eine Ente, die mit ihm in behutsamen Dialogen ins Gespräch und in Kontakt kommt. Der Tod zeigt ihr, dass er immer in ihrer Nähe ist, für den "Fall". Dieser Fall steht für unterschiedliche Todesursachen und wird in gebührender Weise umschrieben, ohne zu direkt zu wirken oder Angst bei den betrachtenden und lesenden Kindern auszulösen. Die von Wolf Erlbruch verwendeten "Ente-Tod-Dialoge" sind sehr einfühlsam und bringen Kinder mit unterschiedlichen Vorstellungen vom Leben nach dem Tod in Berührung. So wird auf Engel, Wolken und Hölle bezug genommen und neben den Gefühlen beim Anblick des Todes auch auf die Gedanken eingegangen.

Tod und Ente freunden sich in diesem Buch immer mehr an und schließlich - als die Ente gestorben ist - wird der Tod in persona geradezu traurig.

Der Hintergrund des Bildes wird in einem zarten nachtblau verwandelt, um syo die veränderte Seelenlage zu symbolisieren.

Die Geschichte endet aber nicht mit dem Tod der Ente, sondern wird mit einem Ritual beendet, das ein Konglomerat verschiedener "Bestattungsriten" darstellt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 70 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Da hat man schon so viele philosophische und theologische Bücher gelesen. Und dann fällt einem dieses Kinderbuch in die Hände. Es beantwortet keine Fragen, es belehrt nicht, es ist weder rührselig noch verlogen. Und doch enthält es so viel Wahrheit und ist gleichzeitig nüchtern, tröstlich und vor allem voller Humor und Poesie. Beim Vorlesen muß man abwechselnd lachen und weinen. Eines der schönsten Bücher, die ich kenne, und keineswegs nur für Kinder geeignet. Allein schon die Zeichnungen sind eine Anschaffung wert. Und die Texte sind in ihrer treffenden Kürze und in ihrem hintergründigen Witz einfach genial.
1 Kommentar 122 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Thorsten Wiedau HALL OF FAME REZENSENTTOP 1000 REZENSENT am 27. Dezember 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Ein wenig verstörend ist die Geschichte von Wolf Erlbruch schon, wenn er über ENTE, TOD und TULPE spricht oder er uns vielmehr mittels der Zeichnungen in die Geschichte einführt und uns mitnimmt in eine Erklärung für den Tod, welcher allgegenwärtig ist. Ist das ein Kinderbuch? Ist das ein Buch für Erwachsene? Ich weiß er wirklich nicht, es muss irgend etwas dazwischen sein aber es ist so gut gelungen das es mich am Ende faszinierte und ich lange darüber nachgedacht habe.

Das Buch wirft folgende zentrale Fragen auf:

Ist der Tod immer bei uns und warum?

Was ist der Zweck des Todes und könnte man ihn sogar gerne haben?

Verleitet er oder etwas anderes uns zu risikoreichem Denken und Handeln?

Gehört der Tod einfach zum Leben dazu und könnte er selbst ein wenig traurig darüber sein?

Die Geschichte zeigt uns die kleine Ente, welche dem Tod begegnet und der fortan nicht mehr von ihrer Seite weicht, es könnte ja etwas passieren. Mit der Zeit gewöhnt man sich aneinander und erkennt, dass jeder sein Recht auf Dasein hat. Man erlebt Ungewöhnliches miteinander und kommt sich sogar näher, doch dann passiert auch das Unvermeidliche - der Tod hat schließlich eine Auftrag und ist am Ende sogar ein wenig traurig darüber.

Ein ganz besondere Geschichte, welche das Thema Tod bis dato unerreicht dargestellt hat - ich bin wirklich begeistert!

Sehr empfehlenswert!
Kommentar 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
mit verlaub: das buch lebt von den filigranen und liebevollen zeichnungen.

diese sind in nahezu perfekter Symbiose mit dem konzentrierten text.

einfühlsam und universell. ein buch für den menschen. für kinder ein "verstehbuch", wenn es mit dem tod - in welcher form auch immer - konfrontiert sein sollte - für erwachsene ein buch der einfachen kunstvollen schönheit - lesbar und berührend für alle.
Kommentar 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Meine Kleine (4 Jahre) beschäftigt sich schon öfter mit dem Thema Tod, da bei uns leider bereits drei der vier Großelternteile verstorben sind. Das Thema beschäftigt sie doch relativ stark. Deshalb wollte ich ein kindgerechtes Buch, das uns etwas hilft, ihr das Thema vertraut zu machen. Ich habe mir dieses Buch gekauft, weil es mir von einer Freundin empfohlen wurde und die meisten Rezensionen gut sind.
Das Thema Tod ist kein Schönes, das ist klar. Ich möchte meinem Kind den Tod auch nicht totschweigen oder völlig verharmlosen, nur um es nicht zu beunruhigen, aber ich möchte ihr einen halbwegs versöhnlichen Umgang mit dem Tod ermöglichen und klarmachen, dass er zum Leben dazugehört.
Im Buch ist der Tod plötzlich da und bleibt bei der Ente Tag und Nacht, hängt praktisch wie eine Klette an ihr und folgt auf Schritt und Tritt. Die Realität ist sicher so, dass der Tod irgendwie immer präsent ist, weil er immer kommen kann. Das ist für uns Erwachsene schon kein beruhigender Gedanke, wir können aber damit umgehen, weil wir die Wahrscheinlichkeiten kennen. Für Kleine ist es meiner Meinung nach nur sehr erschreckend und beunruhigend, dass der Tod immer bei ihnen ist, weil sie diese Einordnung nicht machen können. Also keine wirkliche Hilfe im Umgang mit dem Tod sondern es schürt nur die Angst, dass es einen immer erwischen kann, selbst als kleines Kind.
Es wird aber noch "besser": Der Tod sagt zur Ente er sei da, falls sie einen Schnupfen bekommt oder sonst etwas passiert. Einen Schnupfen? Sicher auch Realität, dass Enten an Schnupfen sterben können, aber wie kommt das bei einem Kind an?
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden