Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
The End of All Things to ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

The End of All Things to Come

4.5 von 5 Sternen 17 Kundenrezensionen

Preis: EUR 20,93 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 25. November 2002
"Bitte wiederholen"
EUR 20,93
EUR 17,89 EUR 0,01
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf durch westworld- und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
5 neu ab EUR 17,89 13 gebraucht ab EUR 0,01

Hinweise und Aktionen


Mudvayne-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • The End of All Things to Come
  • +
  • Lost and Found
  • +
  • L.d.50
Gesamtpreis: EUR 47,39
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (25. November 2002)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Epic (Sony Music)
  • ASIN: B000075AJ6
  • Weitere Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 17 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 131.303 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Silenced
  2. Trapped in the wake of a dream
  3. Not Falling - Mcdonough
  4. (Per) Version of a truth
  5. Mercy, severity
  6. World so cold
  7. The patient mental
  8. Skrying
  9. Solve et corgula
  10. Shadow of a man
  11. 12:97:24:99
  12. The end of all things to come
  13. A key to nothing


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Ich habe Mudvayne zum ersten Mal live als Support für Slipknot als ein paar herumtollende Hampelmänner ohne klares Konzept kennengelernt und war der festen Überzeugung, die würden es nie zu etwas bringen. Doch siehe da, ausgiebiges Touren, größere Hallen, ein eiserner Willen zum Erfolg sowie die richtige Portion Lernfähigkeit haben die Band doch recht schnell in der Szene etabliert. Das Debut "L.D. 50" ist auch bei uns in Deutschland ganz gut aufgenommen worden, die Resonanz in den Staaten war allerdings wesentlich größer.
Mit dem Nachfolger "The End of All Things to Come" dürfte sich das aber ganz schnell ändern. Nun sagt man ja immer, daß das zweite Album immer das schwerste ist, da man gewisse Erwartungen zu erfüllen hat, wie groß diese auch sein mögen. Im diesem Fall haben Mudvayne allerdings (fast) alles richtig gemacht. Schon das Artwork und die neuen Pseudonyme zeigen: hier haben wir es mit einer komplett anderen Band zu tun als vorher. Die Produktion ist ein ganzes Stück grooviger ausgefallen als der Vorgänger und auch das Songwriting erscheint nicht mehr so steril, unnahbar und voller Klischees wie auf dem Erstling. Man könnte sagen, Mudvayne sind erwachsen geworden. Die Kompositionen klingen so ausgereift und eingängig als würde die Band bereits ihr 10. Routinealbum auf den Markt werfen. Besonders gefällig wirkt dabei die Ausweitung cleaner Gesangsparts, die der notwendigen Härte allerdings keinen Abbruch tun, sondern lediglich den Melodiefaktor in die Höhe schrauben.
Nachdem auch die Texte in ein und dieselbe Richtung weisen, kann man durchaus von einem ausgereiften Gesamtkunstwerk, ja fast von einem Konzeptalbum sprechen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Die Leistung des Bassisten ist schlichtweg gesagt als genial zu bewerten. Ein Bass- Spiel von einer anderen Welt.....ich kenne nichts Vergleichbares. Genauso verhält es sich mit dem Drummer. Ich habe Mudvayne live in Hamburg gesehen und es war ein absoluter Abend. Mudvayne spielen sehr sehr anspruchsvollen Metal, können zwischen dem Laut- Leise- Spiel variieren, machen alles besser als Slipknot oder ähnlich bemühte Schreihälse. Schräge Riffs und kaum nachvollziehbare Rythmuswechsel machen diese Musik unglaublich spannend, fast mystisch schön. Eine Band, die ich gleich hinter Tool stelle. Bitte kaufen und genießen.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 18. Juli 2003
Format: Audio CD
Also ich hätte nicht gedacht, dass ich so eine Überschrift je benutzen würde. Aber ich kann einfach nicht anders. Früher war es so, dass ich Mudvaynes' L.D.50 (zum Teil) angehört habe und so geniale Songs wie "Dig" oder "Death Blooms" bis zum Erbrechen gehört habe aber die restlichen Songs immer links liegen gelassen habe. Für mich war es so, wenn Mudvayne läuft mochte ich sie und hab mitgebangt aber ich konnte mich nicht aufraffen mir die Platte zu kaufen. Doch als ich dann den aus Ghostship stammenden Song "Not Falling" gehört habe, konnte ich nicht anders. Vom Aussehen her ähnelt Mudvayne sehr Slipknot, doch musikalisch haben sie nicht viel gemein. Denn Slipknot
fehlt das was Mudvayne in rauhen Mengen haben - Melodie. Versteht mich nicht falsch, Mudvayne donnern schon die Birne leer aber haben eben auch immer diese *ohMeinGotthörtsichdasgeilan*-Choru(sse) (Mehrzahl von Chorus). Auf jeden Fall, kauft euch dieses Teil, Hammer, besseres werdet ihr im New-Metal nicht finden (außer Korn oder Dry Kill Logic).
Anspieltipps: alle, aber zieht euch "Not Falling" unbedingt als letztes rein (das beste kommt zum Schluss).
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Amazon Kunde HALL OF FAME REZENSENT am 22. Februar 2003
Format: Audio CD
Ich bin nun schon seit knapp 2 Jahren absoluter Mudvayne-Fan, und ich kann nur sagen - auch die neue CD von Mudvayne überzeugt total. Diesmal fällt auf, dass mehr Songs noch melodischer sind (siehe Perversion of the Truth, World So Cold, Not Falling, Shadow of A Man usw.). Jedoch sind Mudvayne ihrem bisherigen Stil durchaus treu geblieben. „Rhythmische Störungen", Kud's Gegröhle, alles ist an seinem bisherigen Platz geblieben. Das Album ist total powergeladen, scheint sogar noch ausgereifter als der Vorgänger (obwohl das eigentlich kaum möglich war) und lässt einfach keine Wünsche offen. Auch live sind und bleiben Mudvayne einfach DIE Götter. Die Tour mit dem neuen Album ist genauso der Wahnsinn wie seinerzeit die LD50 Tour. Mudvayne sind einfach die wahren Meister. Mehr lässt sich dazu nicht mehr sagen :-)
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Catalyst am 16. Februar 2007
Format: Audio CD
Ich habe mir diese CD 2004 zugelegt und bin durch Zufall auch hier auf sie gestoßen und dachte mir dass ich dazu mal meine Meinung äussern muss :-)

Normalerweise schreibe ich keine Rezensionen, aber dieses Album ist mir so ans Herz gewachsen dass ich es einfach nur weiterempfehlen möchte!

Um keinen verfälschten Eindruck zu vermitteln: Die CD ist weder was für jedermann- auch wenn man Metal mag ist das nicht unbedingt was für einen- noch erschliesst sie sich einem beim ersten anhören (mir zumindest nicht). Deswegen habe ich ausser 2 oder 3 Tracks nicht weiter intensiv in die Cd reingehört als ich sie mir kaufte... also verschwand sie erstmal für ein halbes Jahr oder noch ein bisschen länger in meinem Schrank.

Dann ist sie mir mal wieder in die Finger gefallen und seitdem begeistert sich mich immernoch absolut (auch wenn zugegebenermassen 2 oder 3 schwächere Tracks dabei sind)! Was ich damit sagen will ist einfach das Mudvayne etwas gewöhnungsbedürftig ist...

Was die besseren Lieder der Cd ausmacht, ist das sie verdammt tiefgründig sind, (fast) alle haben einen sehr melancholischen Beigeschmack der einen schonmal traurig machen kann ;-)

Sehr gut gefallen mir zum Beispiel die schön gesungenen Parts, die mit einem wunderschönen Bass unterlegt sind! Ich spiele selbst Ebass, und kann nur sagen dass das was man hier zu hören bekommt, ganz große Klasse ist!

Ich kann also nur jedem der auf Metal mit dem gewissen etwas steht empfehlen dieses Album zu kaufen- entweder der Funke zündet oder eben nicht, aber wenn, dann hat man eine Cd die einen lange begeistern wird und die einen tief berührt!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren