Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Gewöhnlich versandfertig in 9 bis 11 Tagen.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Email ans Universum: ... ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von ---SuperBookDeals---
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: 100% Geld zurueck Garantie. Zustand Wie neu. Schneller Versand, erlauben sie bitte 8 bis 18 Tage fuer Lieferung. Ueber 1,000,000 zufriedene Kunden. Wir bieten Kundenbetreuung in Deutsch.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Email ans Universum: ... und andere Bewusstseinserweiterungen Gebundene Ausgabe – 15. Mai 2008

4.8 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 20,00
EUR 20,00 EUR 16,87
38 neu ab EUR 20,00 3 gebraucht ab EUR 16,87

Neues von Harry Potter
Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei (Special Rehearsal Edition Script) Jetzt vorbestellen
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Email ans Universum: ... und andere Bewusstseinserweiterungen
  • +
  • Coincidance: Tanz der Zufälle
  • +
  • Cosmic Trigger 3: Mein Leben nach dem Tod
Gesamtpreis: EUR 56,80
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

"Wenn man durch ein großes Kunstmuseum schlendert, wird man feststellen, dass van Gogh nicht dieselbe Welt gemalt hat wie Rembrandt, Picasso nicht auf die gleiche Weise Dinge gesehen hat wie Goya, Georgia O'Keefe und Rivera sich nicht sehr ähnlich sind, Salvador Dali mit niemandem zu verwechseln ist und im Allgemeinen kein Künstler von Weltklasse ein 'Klassiker' wurde, weil er/sie tat, was andere zuvor getan hatten oder in seiner/ihrer Ära gerade taten.In der Wissenschaft leben die Namen von Einstein, Dirac, den Curies, Bohr, Heisenberg, Schrödinger, John Bell, usw. weiter fort, weil keiner von ihnen Newton als unanfechtbar betrachtete: Sie alle erschufen mit grundlegenden Theorien einmalige und unvorhersehbare Innovationen.
Denkt man tatsächlich, dass dies nur für die 'Künste und Wissenschaften' zutrifft, sollte man auch an die erfolgreichsten Leute in der Industrie denken. Henry Ford wurde nicht so reich, indem er Fultons Dampfschiff kopierte: Er produzierte Autos so günstig, dass sich jeder Bürger eines leisten konnte. Howard Hughes produzierte Filme, an die sich niemand sonst herangewagt hätte, und dann machte er sich daran, die Luftfahrtindustrie zu revolutionieren. Buckminster Fuller kopierte nicht die kubischen Formen der vorherigen Architekten, sondern erfand den geodätischen Dom. Nach letzten Zählungen existieren in der Welt über 300.000 Bauten, die auf seinen architektonischen Entwicklungen basieren, was ihn zu dem meist gesehenen und erfolgreichsten Architekten in der Geschichte macht. Steve Wozniak baute nicht die Computer seiner Zeit nach, sondern erfand solche, die sogar 'verdammte Trottel' (wie ich) bedienen können (und das sogar genießen)! Bill Gates entwickelte neuartige Software ...
Wir alle brauchen eine ständige Wiederholung dieser Binsenwahrheiten, da wir in einer Welt leben, in der an uns von Geburt an, während der Schulzeit und dann bei der Arbeit eine Vielzahl sehr mächtiger Kräfte herumbasteln, um unsere Individualität, Kreativität und vor allem unsere Neugier zu unterdrücken - kurz gesagt, um alles zu vernichten, was uns ermuntert, für uns selbst zu denken.
Unsere Eltern wollen, dass wir uns wie all die anderen süßen Kinderchen aus unserer Nachbarschaft verhalten. Sie wollen ausdrücklich keine Jungen oder Mädchen, die 'seltsam' oder 'anders' oder (oh mein Gott, bloß nicht) 'bei weitem zu verdammt aufgeweckt' sind.
Dann kommen wir in die Grundschule, ein Los schlimmer als der Tod und die Hölle zusammen. Egal ob wir in einer öffentlichen Schule oder in einer privaten und religiös ausgerichteten Schule landen, lernen wir zwei grundlegende Regeln: (1) auf jede Frage gibt es nur eine korrekte Antwort; (2) Bildung besteht darin, sich genau diese eine Antwort zu merken und sie bei einer 'Prüfung' hochzuwürgen.
Die gleichen Methoden wiederholen sich dann auf den weiterführenden Schulen und mit Ausnahme einiger Wissenschaften auch an den Universitäten.
Während dieser 'Bildungsphase' werden wir von der organisierten Religion bombardiert. In diesem Teil der Welt lehren uns die meisten Religionen auch 'die eine korrekte Antwort', welche wir mit blinder Demut hinnehmen müssen; und noch schlimmer, sie versuchen, uns mit Drohungen zu terrorisieren, dass wir nach unserem Tod geröstet, getoastet, gekocht, gegart, gebraten und im Namen seelischer Freiheit frittiert werden, sollten wir es jemals wagen, selbstständig nachzudenken.
Nach 18 bis 30+ Jahren von diesem ganzen Mist betreten wir den Arbeitsmarkt und lernen blind, taub und stumm zu werden, bzw. versuchen dies zumindest. Ständig müssen wir unseren 'Vorgesetzten' erzählen, was sie hören wollen und was mit ihren Vorurteilen und/oder ihren begierigen Fantasien übereinstimmt. Wenn wir etwas bemerken, über das sie nichts zu wissen wünschen, lernen wir unseren Mund zu halten. Und wenn nicht: 'Noch ein Wort, Bumstead, und du bist gefeuert!' ..."


Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Dieses Buch erschien im Original 2005 knapp 1,5 Jahre vor seinem Tod und ist somit das letzte Buch von Robert Anton Wilson. Dieses Buch enthält Beiträge die auch hier wieder die Genialität eines Psychonauten der Extraklasse offenbaren, und zum Lachen, einfach nur Schmunzeln oder aber zu Gefühlen wie Zorn und Wut anregen.
So rechnet RAW mit den militanten Feministinnen ab, was er natürlich auf die für ihn typisch "bösartige" Art und Weise macht.

Ich muss gestehen, dass ich als Wilson-Fan kein guter Rezensionist bin, denn ich vergöttere diesen Literaten. Somit ist dieses Buch ein absolutes Muss für Fans, sicher es ist das Letzte - denn diesmal ist sein Tod keine Fiktion. Möge RAW seinem Ziel außerhalb menschlicher Beschränktheit näher gekommen sein oder einfach nur in Frieden ruhen.

Besonders hervorzuheben sind folgende Beiträge.

Aus dem Teil "Gehirngymnastik":
Die Passion des Antichristen
Schrödingers andere Katze
Schwarze Magie & Flüche
Schockierend hintergründige Tatsachen über männliche Nicht-Gewalt
Sprache, Logik und Wahnsinn

Aus dem Teil "Fortgeschrittene Head Trips":
Der, der von dort oben donnert
Wie wir werden, was wir "sind"
Mary, Mary Quite Contrary
Links und rechts: Eine nicht-euklidische Perspektive
Die Relativität der "Realität"

Aus dem Teil "Zur Verteidigung der Verdammten":
Verfluchung per Definition
Der Horror von Howth Hill
Sexuelle Alchemie

Lesen! Denn zwischen jeden Beitrag gibt es als Krönung noch die Gedanken zum Nachdenken. Oft nur Zitate, wie das von F.W. Nietzsche auf Seite 155: "Der Staat - alles, was er besitzt ist gestohlen! Er beißt sogar mit gestohlenen Zähnen!", aber auch kleine Texte, die fast schon zur Denkpause und Meditation einladen. Viel Spaß dabei.
Kommentar 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Zum Buch

Die "Email ans Universum" ist das letzte Robert-Anton-Wilson-Buch. Manch andere Publikation des Autors wurde deutlich früher veröffentlicht und nur relativ spät ins Deutsche übersetzt. Dazu gehören etwa "Coincidance" und "Cosmic Trigger III". Mit dem letzten Buch versteht es sein Verfasser nochmals, in unterhaltsamer und gut lesbarer Form dennoch sehr sehr ernste Inhalte zu vermitteln. Diese Kombination gelingt leider nur sehr sehr wenigen und vor allen amerikanischen Autoren (Beispiele sind etwa Timothy Leary, Brad Warner, Timothy Ferriss oder auch John C. Parkin).

Es gibt kaum Neues und viele bekannte Inhalte für diejenigen, die mit Wilson oder Timothy Leary bereits vertraut sind. Daher kann man wohl nur eine begrenzte Zahl von Büchern dieser Autoren lesen und erlebt dann an einem gewissen Punkt x eine Sättigung. Weil Wiederholungen eine zu zentrale Position einnehmen. Diese Publikation gehört ohne Zweifel insofern zu den Lesenswerteren, weil sie nochmals die wichtigsten Eckpunkte und Prinzipien des Autors zusammenzufassen scheint.

Zu Ebooks im Allgemeinen

Bei diesem Titel stand ich vor der sehr schweren Entscheidung, mir das Buch in gedruckten Form oder einem Fünftel der Kosten in Ebookform zu nehmen. Ich danke allen Menschen, die durch den Kauf von Ebook-Readern und Ebooks die Entwicklung dieses Marktes und dieser Technik vorantreiben. Vor allen Dingen für angehende Autoren bieten die Ebooks eine einfache und (meist) kostenlose Möglichkeit, langsam ihren Bekanntheitsgrad und ihren Absatz zu steigern, indem sie kostenlos oder zu geringen Kosten einen Zugang zu ihren Werken ermöglichen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
Zum Buch

Die "Email ans Universum" ist das letzte Robert-Anton-Wilson-Buch. Manch andere Publikation des Autors wurde deutlich früher veröffentlicht und nur relativ spät ins Deutsche übersetzt. Dazu gehören etwa "Coincidance" und "Cosmic Trigger III". Mit dem letzten Buch versteht es sein Verfasser nochmals, in unterhaltsamer und gut lesbarer Form dennoch sehr sehr ernste Inhalte zu vermitteln. Diese Kombination gelingt leider nur sehr sehr wenigen und vor allen amerikanischen Autoren (Beispiele sind etwa Timothy Leary, Brad Warner, Timothy Ferriss oder auch John C. Parkin).

Es gibt kaum Neues und viele bekannte Inhalte für diejenigen, die mit Wilson oder Timothy Leary bereits vertraut sind. Daher kann man wohl nur eine begrenzte Zahl von Büchern dieser Autoren lesen und erlebt dann an einem gewissen Punkt x eine Sättigung. Weil Wiederholungen eine zu zentrale Position einnehmen. Diese Publikation gehört ohne Zweifel insofern zu den Lesenswerteren, weil sie nochmals die wichtigsten Eckpunkte und Prinzipien des Autors zusammenzufassen scheint.

Zu Ebooks im Allgemeinen

Bei diesem Titel stand ich vor der sehr schweren Entscheidung, mir das Buch in gedruckten Form oder einem Fünftel der Kosten in Ebookform zu nehmen. Ich danke allen Menschen, die durch den Kauf von Ebook-Readern und Ebooks die Entwicklung dieses Marktes und dieser Technik vorantreiben. Vor allen Dingen für angehende Autoren bieten die Ebooks eine einfache und (meist) kostenlose Möglichkeit, langsam ihren Bekanntheitsgrad und ihren Absatz zu steigern, indem sie kostenlos oder zu geringen Kosten einen Zugang zu ihren Werken ermöglichen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden