Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Elric: Band 1. Rubinthron ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Elric: Band 1. Rubinthron Gebundene Ausgabe – 1. Dezember 2013

4.6 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 14,80
EUR 14,80 EUR 7,98
74 neu ab EUR 14,80 3 gebraucht ab EUR 7,98

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Elric: Band 1. Rubinthron
  • +
  • Elric: Band 2. Sturmbringer
Gesamtpreis: EUR 29,60
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Die Ausgabe des Splitterverlages entspricht den gewohnten Qualitätsstandards. Das Papier ist für meinen Geschmack zu stumpf, das unterstützt aber die düstere Farbgebung der Geschichte.

Der Comic ist, da aus Frankreich, natürlich im franko-belgischen Stil gehalten. Dieser unterscheidet sich komplett vom amerikanischen Stil und ist inzwischen über die Jahrzehnte (von Asterix, Luky Luke über Valerian und Veronique oder Blueberry) komplett eigenständig geworden, gewiss nicht schlechter.
Als Vielleser muss man durchaus umstellen.

Die Panels wechseln von großartigen ein- oder gar doppelseitigen Szenarien und ineinander ruhenden oder verschmelzenden Bildfolgen bis zu kleinen Panels, fast im Passbildformat. Manchmal fragte ich mich, ob das wirklich sein musste.
Natürlich setzt so ein Stil auch Reize, aber ich fand es auch anstrengend, weil ja auch die Sprechblasen angepasst wurden.

Zum Inhalt ( Achtung Mini-Spoiler) :

Der Band enthält ein Vorwort vom Meister selbst, Michael Moorcock, über diese Interpretation von Julien Blondel und den Zeichnern und Colorateuren.
Es ist überschwänglich und zeigt sich ausserordentlich begeistert. Er lobt diese Fassung als die kompletteste, die er sich in seinem inneren Bild von Elric erträumt habe. Es folgt ein kleiner Exkurs über die politischen Gegebenheiten im damaligen GB und wie das später von Alan Moore und seinen Zeitgenossen reformiert wurde. Es es sind einige sehr persönliche Ansichten dabei. Ohne jetzt allzu böse sein zu wollen, aber der liebe MM ist Jahrgang 1939 und selbst in der eigenen Familie sieht man, dass da einiges verschwimmt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Zu erst war ich skeptisch ist doch Moorcocks Klassiker oft in Comic-Adaption versucht worden. Damals nur in sehr kurzlebigen Magazinen, nicht auf deutsch und heute nur für Sammler mit viel Geld zu erwerben.

Diese Ausgabe bringt nun endlich für Liebhaber der Elric Saga geballtes Bildmaterial.
Klar kann nicht jede Szene aus dem Buch gezeichnet werden. Aber in dem Buch werden die wichtigsten Szenen wirklich gut dargestellt und vermitteln wirklich gut den Eindruck, der düsteren und kranken Welt, in der die Elric Saga beginnt.

Man darf auf die Fortsetung gespannt sein
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Stefan Erlemann HALL OF FAME REZENSENTTOP 1000 REZENSENT am 8. Januar 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Yyrkoon schäumt vor Wut. Statt Tod und Verderben, Hass und Gewalt verbreitet der Herrscher von Melniboné Langeweile und Sichtum. Sein Cousin Elric, mächtigster Herrscher der Welt, Gebieter über die Dämonen der Unterwelt, Spross einer seit vielen Jahrtausenden unangreifbaren Rasse blutdürstiger, menschenverachtender Tyrannen, ist in seinen Augen schwach und des Thrones unwürdig. Yyrkoon hasst den Albino. Verachtet den schwächlich wirkenden "Weißen Wolf" und sehtn sich nach einstiger Stärke und der gottgleichen Macht des Rubinthrons.
Doch seine Schwester Cymoril, Gefährtin Elrics und machtvolle Hexerin gelingt es immer wieder das schwache Blut des Herrschers zu erneuern, im Kraft zu spenden und die Schwäche des kranken Körpers aufzuheben. Gelangweilt, des eigenen Körpers müde, dem Volk von Melniboné entrückt und die eigene Macht verachtend, lässt Elric Yyrkoon gewähren und weisst den Ursupator nicht in seine Schranken.
Da erschüttert eine Nachricht das so unangreifbare, mächtige Reich Melniboné. Barbarenhorden wagen es, die unangreifbare Insel der Drachen, den Hort der Götter und Dämonen, den unpassierbaren Irrgarten inmitten der kochenden See mit ihrer nichtswürdigen Flotte zu besudeln. Elric, von Yyrkoon bis aufs Blut provoziert, sieht sich gezwungen, den Angreifern persönlich gegenüber zu treten und einen Splitter seiner gewaltigen Macht zu präsentieren. Er ahnt nicht, dass er damit Yyrkoon die lange herbeigesehnte Chance gibt, ihn zu stürzen.

In fahrigen, hastig gemalt wirkenden Bildern lassen Didier Poli, Robin Recht und Jean Bastide eine Welt entstehen, die abscheulicher nicht sein kann.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Eine sehr schöne und gruselig stimmige bildliche Darstellungen des Elric Stoffes. Mit leichten Abweichungen von der Buchandlung geht diese Erzahlung einher. Aber nach dem schriftlichen Beitrag Michael Moorcocks, der in diesem Band enthalten ist, gingen sie mit seiner Absprache einher und währen in dieser Form auch im Buch zu finden, wenn sie ihm nur eingefallen währen.

Dieser Comic enthält explite Darstellungen von Gewalt, Sex, Folter etc. die Kinder und empfindliche Gemüter vielleicht nicht so gut verarbeiten können. Eine Freundin, die bei mir daheim durch den Comic blätterte, war davon sichtlich irritiert. Es ist kein Comic für kleine Kinder! Die Bilder halten eine Welt fest die wie in denn Büchern beschrieben, gewaltätig und verdorben ist. Dies sollte man sich beim lesen dieses Werkes durch und durch bewusst sein.

Die düstere Heimatwelt von Elric wird in einem eleganten, und zugleich rohen Stil gezeigt. Die Art und weise wie das Wesen dieses Volkes, der Melnibonea, dargestellt wird, gefällt mir ausgesprochen gut. es transportiert sehr gut die Stimmung und Atmosphäre mit der der Antiheld Elric aufwuchs.
Für Fans der Bücher ist dieser Comic meines erachtens ein Pflichtstück.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden