Facebook Twitter Pinterest
EUR 7,99 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Nur noch 1 auf Lager Verkauft von MEDIMOPS
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 7,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: realmusicmore
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,79

Ellington Uptown

5.0 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Preis: EUR 7,99
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 1. März 2004
EUR 7,99
EUR 7,99 EUR 0,26
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch MEDIMOPS. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
5 neu ab EUR 7,99 8 gebraucht ab EUR 0,26

Hinweise und Aktionen


Duke Ellington-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (1. März 2004)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Col (Sony Music)
  • ASIN: B0001FLW5G
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 237.698 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler - Künstler (Hörprobe)
1
30
6:49
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
6:36
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
8:00
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
13:47
Nur Album
5
30
8:23
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
6:07
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
4:13
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
4:28
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
4:50
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
3:26
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
3:45
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
3:04
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
13
30
5:08
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Ellington Uptown


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von G. Pechura TOP 1000 REZENSENT am 16. April 2009
Format: Audio CD
"Ellington Uptown" wurde zum größten Teil 1952 aufgenommen. In den Jahren zuvor (1948 - 1950) war Duke Ellington am künstlerischen Tiefpunkt seiner Karriere angelangt, kommerziell nicht mehr erfolgreich, kreativ nachlassend, fast orientierungslos. Anfang 1951 verließen ihn dann drei seiner langjährigen Weggefährten auf einmal: Johnny Hodges, Lawrence Brown und Sonny Greer, um in Johnny Hodges eigener Band weiterzuspielen. Jedoch, in dieser Krise lag auch eine neue Chance. In einer Abwerbeaktion, die als "The Great James Robbery" in die Geschichte eingehen sollte, besetzte er diese Positionen mit drei Musikern aus Harry James` Band: dem Altsaxophonisten Willie Smith, dem Posaunisten Juan Tizol (der 1944 von Ellington zu James gewechselt war) sowie dem genialen jungen Drummer Louie Bellson. Insbesondere Louie Bellson trug maßgeblich zur Revitalisierung der Band bei. Sein bravouröses "Skin Deep", das die CD eröffnet, machte den Weg frei für viele, viele Schlagzeug-Soli.

"The Mooche" ist eine Reminiszenz an die "Jungle Band", die Solisten sind Ray Nance, Russell Procope, Jimmy Hamilton, Wendell Marshall, Quentin Jackson, Hilton Jefferson und Harry Carney, der Einzige, der aus der Originalbesetzung übrig geblieben war. "Take the A Train" hat zum einen Billy Strayhorn am Piano, und zum anderen die neue Bandsängerin Betty Roché, die mit ihrem coolen Scat-Gesang dem Ganzen eine boppige Richtung gibt, bevor Paul Gonsalves das Tempo spürbar anhebt. Die "Harlem Suite / A Tone Parallel to Harlem" war wiederum eines der konzertanten Stücke Ellington's, diesmal eine Auftragskomposition für Arturo Toscanini und das NBC Symphony Orchestra, und fast alle haben ein Solo.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Der Duke musste Anfang der 50-er mit Johnny Hodges,Lawrence Brown,Sonny Greer,Al Sears,u.a.,einen großen Besetzungswechsel verkraften.Doch der berühmte "Raubzug bei Harry James" mit der Verpflichtung von Louie Bellson,Juan Tizol und Willie Smith,sowie den anderen Neuzugängen Paul Gonsalves,Clark Terry,Britt Woodman und Willie Cook neue Stars ins Orchester holen.

Höhepunkte sind für mich aus der "Controversal Suite" "Before my time",mit einem herrlichen Sopransax-Solo a la Sidney Bechet von Russell Procope(das einzige von ihm,das ich kenne),und die beiden Schlachtrösser "Take he A-Train"(herrlicher Bop-Vocal von Betty Roche+einem tollen Solo von Paul Gonsalves) und "Perdido"(mit den Hauptsolisten Clark Terry,als Bopper und am Ende Cat Anderson als High-Note-Solist).

"Skin Seep" stammt von Louie Bellson,der sich als Meistersolist auf dem Schlagzeug präsentiert.

"Mood Indigo" bringt die Plunger-Spezielisten Ray Nance und Quentin Jachson in den Vordergrund.

Hervorragende Musik,auch erstaunlich gut aufgenommen!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Einige Kritiker halten diese Periode von Duke Ellington für seine schwächste. Drei seiner langjährigen Musiker, darunter Johnny Hodges, hatten ihn gerade verlassen und Big Band Swing war im ganzen nicht mehr wirklich der letzte Schrei. Dieses Album beweist allen das Gegenteil. In verschieden Sessions aus den Jahren 1951 und 1952, mixt Ellington alte Hits wie „The Moche" oder „Take The 'A' Train" (meine ‚endgültige' Version mit dem Gesang der wunderbaren Betty Roche) mit neueren Stücken und einer komplexen Suite. Ellington at it's best also. Diese CD bietet darüber hinaus noch die beiden komplette Suiten „The Controversial Suite" sowie „The Liberian Suite", wobei letztere Johnny Hodges und Sänger Al Hibbler featured. Eine runde Sache also.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden