Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle SonosGewinnen BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
18
4,7 von 5 Sternen
Elisabeth I.
Format: Sondereinband|Ändern
Preis:8,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 6. August 1999
Das Buch "Elisabeth I" von Herbert Nette beschreibt in fesselnder und ergreifender Art das gesamte Leben Elisabeth Tudors der ""Virgin Queen" von England. Beginnend mit ihrem Vater Heinrich VIII und ihrer schweren Jugend unter ihrer Schwester Maria I, die sie in den Tower von London sperrte beschreibt Herbert Nette auf 158 Seiten die Stationen des Lebens der beeindruckenden Frau, die über sich selbst sagte:,, Ich mag den schwachen Körper einer Frau haben, aber wenn ich will habe ich das Herz eines Mannes!" Das Buch geht auf die Konflikte ein, die Elisabeth während ihrer Amtszeit von 1558-1603 beilegen mußte, wie den dauerhaften Konflikt mit Spanien und die Probleme mit ihrer Cousine Maria Stuart. Aber auch auf die Hochzeitsfrage und der ewige Konflikt um einen männlichen Erben für das Königreich stehen bei Nette im Mittelpunkt. Das Buch ist außerdem mit vielen Zeichnungen und Gemälden der Königin und der Personen angereichert, die in ihrem Leben eine Rolle gespielt haben. Das Buch ist eine sehr gelungene Biographie der englischen Königin. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| 98 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. April 2007
Ich habe dieses Buch gelesen und muss sagen, es gefällt mir ausgesprochen gut. Ich bin ein großer Fan von Elisabeth I. und habe schon viel über sie gelesen. Dieses werk ragt jedoch aus allen anderen heraus. Es ist wircklich interessant, wie viel in so ein kleines, schmales Bändchen passen kann. Es ist wircklich alles wichtige drin und es ist ausgesprochen angenehm zu lesen. Der Autor gibt alles so wieder, dass es wircklich für jeden verständlich ist und auch das das ganze Buch mit Zitaten gespickt ist macht die ganze Sache sehr interessant. Ebenfalls gefallen mir die vielen Bilder, die in diesem kleinen Buch auch noch Platz finden sehr gut.

Insgesam kann ich das Buch nur jedem empfehlen. Es ist interessant für Leute die sich schon lange mit dem Thema beschäftigen, aber auch für Einsteiger geeignet, die sich erstmal schnell in das Thema reinlesen wollen.
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Mai 2017
das Buch ist zwar dünn im Format aber das Wissen was man hier raus erhält ist dick! Kann ich jedem empfehlen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. Februar 2007
Erstaunlich, wieviel Information in ein schmales Bändchen (rororo-Monographie) hineingeht!

Der Autor schildert Elisabeths Leben auf den wenigen zur Verfuegung stehenden Seiten dennoch ausfuehrlich genug - sie erwacht zum Leben in dieser Monographie. Man spuert Nettes Sympathie fuer die Königin zwischen den Zeilen, aber er bleibt dennoch sachlich. Elisabeths Charakter - bei allen Launen und ihrem Temperament dennoch nie kopflos, sondern immer gemässigt - wird sehr gut dargestellt.

Auch das Bildmaterial ist sehr schön, mir haben besonders Elisabeths Handschuhe gefallen.

Eine gute Idee, am Ende des Buches verschiedene Aussagen von Zeitgenossen und anderen zu zitieren.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. Mai 2010
Es gibt jede Menge Bücher über Elizabeth und alle haben mehr oder weniger den gleichen Inhalt. Dieses Buch jedoch ist das beste, das ich bisher über sie gelesen habe. Es ist sehr informativ, sehr gut geschrieben, in klaren Sätzen und die 70 Jahre ihres Lebens sind sehr gut beschrieben und beschränken sich aufs Wesentliche. Hier ist nichts Überflüssiges oder übertrieben Erörtertes zu finden. Der Autor hat ein sehr gutes Buch geschrieben: kurz und knapp und alles Wichtige darin!

Was auch super ist, dass die Fußnoten des Autors, die zwar selten auftauchen, sich unten auf der gleichen Seite befinden. So muss man nicht herumblättern, was ich als lästig empfinde. Es gibt zwar eine Menge anderer Fußnoten, die am Ende des Buches aufgeführt werden, aber diese beziehen sich ausschließlich auf Quellenangaben, die reichlich sind. So kann man sich nähere Infos holen, wenn man dies wünscht. Das Buch sagt aber an sich schon alles.

Ebenso klasse finde ich die Zusammenfassung des Autors, die am Ende des Buches als eine Art Fazit erscheint.

Das Buch hat ein praktisches Taschenbuchformat und hat gute Qualität. Auch die vielen Bilder sind klasse. ICh schließe mcih da den anderen Rezensenten hier an, die schrieben, dass es unglaublich ist, wieviel in solch ein kleines Taschenbuch hinein passt.

Ein schöner Satz Elizabeths, der im Buch erwähnt ist, sei hier zum Schluss angemerkt: "Ein König zu sein und eine Krone zu tragen, ist ein Ding, glorreicher für die, die es sehen, als angenehm für die, die es zu erledigen haben."

SEHR, SEHR EMPFEHLENSWERT!!!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. Februar 2015
Alles Wissenswerte, das ein interessierter Leser über die 45 Jahre währende Regierungszeit und das fast 70.-jährige Leben der englischen Königin im 16. Jhd. wissen möchte, ist in diesem kleinen, informativen Büchlein in kompakter Form zusammengefasst.

Aufgelockert wird die Biografie mit Abbildungen von Gemälden der Königin und der Menschen, die sie umgaben sowie viele Briefauszüge, die dem Leser den menschlichen Aspekt dieser charismatischen Frau näher bringen. Natürlich ist am Ende des Buches auch eine Zeittafel mit den wichtigsten Ereignissen angehängt sowie Quellenverzeichnis, Bibliografie, Namensregister und sogar „Zeugnisse“, also Zitate über Elisabeth.

Besonders gut finde ich das letzte Kapitel „Elisabeth und das Elisabethanische Zeitalter“, das eine abschließende Zusammenfassung der Regentin und des Menschen Elisabeth gibt.

Der Autor, geb. 1902 in Oberhausen, gest. 1994, hat Geschichte, Germanistik und Rechtswissenschaft studiert, dann Redakteur und Literarischer Leiter diverser Verlage, von 1954-1973 z.B. Cheflektor des Eugen Diederichs Verlags.

Die Biografie wurde 1982 im Rowohlt Taschenbuch Verlag veröffentlicht.

Das Buch schließt mit dem schönen Epitaph (Grabinschrift) von G.M. Trevelyan:
„Diese großartige Frau war 45 Jahre lang ihr eigener Ministerpräsident in Krieg und Frieden, und dies in einer Zeit voll Gefahren für den Staat und für ihr eigenes Leben. Dabei war sie Stimmungen, Launen und Nervenkrisen unterworfen, die sie zwar erschütterten, aber niemals aus der Bahn warfen. Ihr Herz war vielleicht kalt, aber es war stark und fest wie Eichenholz.“

Fazit: Eine kurze, informativ und gut geschriebene Biografie! Als kleine Ergänzung habe ich mir noch die beiden sehr guten und empfehlenswerten Spielfilme „Elizabeth“ (1998) und „Elizabeth – The Golden Age (2007)“ von Regisseur Shekhar Kapur mit Cate Blanchett in der Hauptrolle wieder angesehen. Für beide Rollen wurde die schöne Australierin für einen Oscar nominiert, ging aber leider leer aus. Natürlich wurden aus Gründen der Dramaturgie einige Details verändert, nichtsdestotrotz haben mich die Filme emotional mehr angesprochen und mir den Menschen Elisabeth näher gebracht als das Buch und daher ziehe ich einen Stern ab. Kurz ist schön und gut, aber manchmal ist mehr doch etwas schöner! :-)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. März 2009
Man bekommt gute Einblicke in das Leben Elisabeth I von ihrer Jugend bis ins Alter. Sie war eigentlich eine vom Leben entäuschte Frau, die es dennoch verstand, ihre eigenen Bedürnisse zum Wohle Englands hintan zu stellen. Interessante Biografie durch genaue Nachforschungen des Autors.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. Oktober 2015
Das Buch gibt kurz legt kurz und knapp die geschichtlichen Fakten dar. Ich lese sehr gern historische Romane, und habe deshalb gern ein genaues Bild der geschichtlichen Zusammenhänge. Habe von Antonia Fraser, Heinrich der VII gelesen und nun dieses kleine Büchlein, um zu sehen wie es weitergeht. Ich fand es sehr interessant und kurzweilig, wenn man an Geschichte interessiert ist. Nun bin ich bereit über Elisabeth in einem Roman zu lesen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Januar 2014
Die historischen Eckdaten zur Regentschaft von Elisabeth I. werden eindrucksvoll dargelegt, und man kann sich ein Bild machen, was es bedeutet hat, damals als ledige Frau zu herrschen.
Gefällt mir sehr!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. Juni 2013
Ich mag die rororo Monographien generell sehr gerne, da kurz und prägnant die wichtigsten Ereignisse und Daten in chronologischer Reihenfolge dargestellt werden. Es kommt natürlich dann noch auf den jeweiligen Schreiberling an, aber meistens sind sie gut verständlich geschrieben und mit vielen Bildern durchzogen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken