Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht:
EUR 0,88
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Eleven and One Song

4.4 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 8. August 2005
"Bitte wiederholen"
EUR 9,59 EUR 0,87
Erhältlich bei diesen Anbietern.
3 neu ab EUR 9,59 5 gebraucht ab EUR 0,87

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Audio CD (8. August 2005)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Dmdjunkcd (DMD Discomania)
  • ASIN: B0009WPCIO
  • Weitere Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 9.754 in Musik-CDs & Vinyl (Siehe Top 100 in Musik-CDs & Vinyl)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Gonna Get You
  2. Hands We Need
  3. Kiss Of Life
  4. Only A Few
  5. Cause I Love You
  6. Joolz
  7. I Only Try
  8. Pornstar
  9. Dignity
  10. Subliminal
  11. Art Of Distance
  12. We Let You Burn

Produktbeschreibungen

guter Zustand,keine Kratzer e.t.c.

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Eleven and One Song ist eine einzige Ladung Dynamit! Wer richtig abrocken und pogen will ist bei Junkhead genau richtig! Party machen und Dampf ablassen, head bangen und mitgrölen, bei diesen Frankfurter Jungs gehts richtig ab!
Zur Einstimmung ist diese Platte unabdingbar, ein absolutes Muss! Noch viel geiler sind aber die Live-Shows, ein unvergessliches Erlebnis, ich persönlich war nach diesen Gigs schon zweimal komplett heiser!!!
Doch auch für die, die mehr auf die Inhalte achten, ist viel geboten: Eleven and one song hat eine erstaunliche Bandbreite an Themen zu bieten: da sind sehr persönliche Songs wie Joolz, kritische Texte, zum Teil sogar politisch, wie hands we need oder gonna get ya, songs die mut machen (dignity: "but my star will rise again") und zu guter letzt ne menge lieder die auch inhaltlich nichts anderes als geile party-mucke sind. Hierzu zählen zum Beispiel we let you burn oder Pornstar.
Ich bin kein Fachmensch, aber ich bin sicher, jeder, der Hardrock und Punk mag (oder wie hieß es in einer Zeitschrift: "Hardcore-Metal-Punk"), der wird Junkhead lieben!
Dieses Album ist eine explosive Mischung, nichts für Weicheier!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ehrlich gesagt, kommt aus Frankfurt schon lange keine gute Musik mehr. Was hat die größte hessische Stadt denn schon an musikalischen Künstlern zu bieten? Sven Väth vielleicht, oder die Böhsen Onkelz, die sich aber mittlerweile aufgelöst haben. Bleibt vielleicht noch Moses P. übrig, doch dann kann man die Performer schon mit der Lupe suchen.
Junkhead könnte der neue Hoffnungsträger werden. "Eleven and one song" knüppelt dermaßen, gerade auch der Hit "Pornstar" macht die Platte schon fast zu einem Pflichtkauf, für jeden der auf eine 50:50 Mischung aus balladischem Anfang und hartem Refrain steht. Gerade mit diesem Stück haben Junkhead gezeigt, dass sie auch mal anders können.
"Hands we need" ist eine gut gelungene Abrechnung mit George W. Bush und das "selbstverherlichende" "We let you burn" zum Schluss, haut den Hörer noch mal aus den Socken.
Ich besitze nur wenige Platten, auf denen mir jedes Lied gefällt und die Nonstop in meinem CD-Player auf und ab gespielt wird, Junkhead's Erstlingswerk gehört definitiv dazu !!!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ebenso außergewöhnlich und einprägsam wie eine von Deutschlands multikriminellsten Größstädte, sind Junkhead aus Frankfurt. Was die Jungs uns hier um die Ohren hauen liegt irgendwo zwischen Hardcore-Metal-Punk und alles andere als für Weichspühler gedacht. Zeitweise kommen sogar Bläser zum Einsatz, die das melodische Gesamtbild der Combo sehr schön abrunden. "Eleven And One Songs" sind aggressiv, kompromisslos und voll auf die Fresse.
Einen ordentlichen Support erhalten Junkhead vom heimischen Streetwearlabel HOOLIGAN, auf dessen Musik-Sampler sie bereits mit meinem Songfavoriten "Only a few" punkten konnten. Einige weitere Perlen auf meiner aktuellen Playlist wäre die Herzschmerz-Überwindungs-Nummer "Cause I love you", der mit ordentlich Pathos versehene Aggro-Shouter "we let you burn" oder der obligatorische "Pornstar"-Track, der ähnlich wie einst Bonecrusher's "Pornostar" nicht auf so einer Scheibe fehlen darf. Hang on loose Buddys, hier darf bedenkenlos zugegriffen werden! (mb für oivision)
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 27. Oktober 2005
Format: Audio CD
die platte ist einfach nur geil,sie ist von vorne bis hinten nur mit hits bestückt! am besten gefällt mir gonna get you,und we let u burn,der wohl als band hymne in die analen eingehen wird!
danke für die schöne zeit die man beim hören bekommt!!!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Ähnliche Artikel finden