Facebook Twitter Pinterest
26 Angebote ab EUR 3,78

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Crysis: Warhead [PC]

Plattform : Windows Vista, Windows XP
Alterseinstufung: USK ab 18
3.6 von 5 Sternen 120 Kundenrezensionen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.
PC
  • Action
4 neu ab EUR 27,99 20 gebraucht ab EUR 3,78 2 Sammlerstück(e) ab EUR 8,00

Für diesen Artikel ist eine neuere Version vorhanden:


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Hinweise und Aktionen

Plattform: PC
  • Wichtiger Hinweis: Diese Spiel benötigt eine Online-Authentifizierung. Dazu wird beim ersten Start des Spiels eine Verbindung zum Internet hergestellt. Eine weitere Verbindung findet nur dann statt, wenn neue Spielinhalte heruntergeladen werden. Es werden keinerlei persönliche Informationen gesammelt. Mehr dazu!

  • Amazon Prime: 2 EUR sparen auf vorbestellbare und neu veröffentlichte Videospiele. Mehr erfahren.


Informationen zum Spiel

  • Plattform:   Windows Vista / XP
  • USK-Einstufung: USK ab 18
  • Medium: Computerspiel
 Weitere Systemanforderungen anzeigen

Produktinformation

Plattform: PC
  • ASIN: B001BP2LO6
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 13,5 x 1,4 cm ; 141 g
  • Erscheinungsdatum: 18. September 2008
  • Sprache: Deutsch
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen 120 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 23.902 in Games (Siehe Top 100 in Games)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?


Produktbeschreibungen

Plattform: PC

Schlüpfe in die Rolle des unberechenbaren Sergeant “Psycho” Sykes und spiele Crysis aus seiner Sicht noch einmal. Seine Mission führt ihn auf die andere Seite der Insel, wo ein skrupelloser nordkoreanischer General alles daran setzt, eine mächtige Technologie in seinen Besitz zu bringen. Unterstützt von seinem Nanosuit und einem beeindruckenden Arsenal an Waffen und Fahrzeugen schreckt Sykes vor nichts zurück, um seinen streng geheimen Auftrag zu erfüllen.

Die Action auf der anderen Seite der Insel ist spektakulärer, die Kämpfe brutaler ... und das Motto der Mission lautet längst nicht mehr "Anpassen, um zu überleben". Sergeant Sykes muss sich anpassen, um die Schlacht zu gewinnen. Egal, ob du auf deine MPs, neue Fahrzeuge oder dein Stealth-System vertraust ... du allein entscheidest, wie du deine Gegner bezwingst.

Features:
* Erlebe die Schlacht als Sergeant Sykes aus einem völlig anderen Blickwinkel. Eine einfache Kampfmission hinter den feindlichen Linien gerät außer Kontrolle, als Sykes entdeckt, dass der Feind etwas geborgen hat, das den drohenden Krieg entscheiden könnte. Nun liegt es an ihm, die Fracht zu bergen. Koste es, was es wolle ...
* Explosiveres und dynamischeres Gameplay: Neue anpassbare Waffen und Fahrzeuge, neue fotorealistische Schauplätze sowie ein vollständig interaktives Kriegsgebiet.
* Verbesserte Menschen- und Alien-KI: Intelligente Gegner, größere Herausforderungen und die brandneue Unterstützung durch verbündete Truppen.
* Enthält Crysis Wars, eine erweiterte neue Multiplayer-Erfahrung mit neuen Online-Modi und 21 Karten, einschließlich sieben brandneuer Karten für packende Gefechte gegen andere Spieler.
* Crysis Warhead ist ein unabhängiger Einzeltitel, für dessen Ausführung Crysis nicht erforderlich ist.
* Zum Spielen ist eine Online-Registrierung erforderlich!

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Plattform: PC
Genau wie der erste Teil überzeugt Crysis Warhead mit bombastischer Graphik. Allerdings konnte ich nicht feststellen, daß die Engine effizienter mit der Hardware umgeht als der erste Teil. Mein System mit einem auf 3,4 Ghz übertakteten Intel Quad-Core Yorkfield Q9300, 4 GB Ram 800 und zwei Nvidia 9800 GTX bewog die automatische Konfig. zwar zur "Gamer"-Einstellung, tasächlich rumpelte die bei schnelleren Fahrten mit dem Hovercraft oder bei weiteren Ausblicken mit 10-20 FpSek. Lediglich in engen Tälern konnte ich die Pracht wirklich genießen, habe aber sonst grundsätzlich mit den "Mainstream"-Einstellungen gespielt. Echte Verbesserungen konnte ich aber auch nicht bei den Objekten oder Texturen feststellen. Meines Erachtens ist es genau die gleiche Engine wie im ersten Teil.
Handlungsmäßig hat das Spiel auch wenig dazugelernt. Lediglich die Kampfbalance hat sich spürbar verbessert und so hat man jetzt stets die Waffen zur Hand, die den Gegnern auch wirklich schaden, was dem Spielspaß sehr gut tut. Nutzt man die Tarnfunktion des Nanoanzugs taktisch aus, hat man auch in höheren Schwierigkeitsgraden immer eine Chance gegen die Aliendrohnen.
Die Handlung ist nicht weniger linear als der erste Teil. Aber anders als in dessen erstem Kapitel ist man permanent zur Eile angehalten, was man im Interesse der Inselpracht auch mal ignorieren sollte (ohne jede Konsequenzen). Neue Waffen und ein neues Fahrzeug (mit sehr praktischer Minigun und besserer Panzerung) erleichtern das niedermähen von koreanischen Truppen. Dafür darf man aber nicht mehr mit dem Panzer fahren (es sind noch welche da, aber nur als stationäre MG-Stellung nutzbar).
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare 47 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Plattform: PC
Dieses Wochenende habe ich Crysis Warhead ebenfalls endlich durchgespielt. Hätte ich gewusst dass es dermaßen kurz ist hätte ich mich schon früher darüber hergemacht, aber was solls. Vielleicht liegt es daran dass das letzte Spiel das ich durchgespielt habe das unsagbar langweilige Farcry 2 war, aber ich muss sagen dass mir Crysis Warhead ziemlich viel Spaß gemacht hat.
Schade finde ich dass der Spaß bereits wieder endet wenn man gerade mit dem Game und den Waffen, Fähigkeiten etc. warmgeworden ist, ein paar mehr Levels hätten es ruhig sein dürfen um den eigentlich schon recht niedrigen Preis zu rechtfertigen. So bleibt einem nur das Game mehrmals durchzuspielen und dabei vielleicht einen höheren Schwierigkeitsgrad zu wählen um ein Quentchen Langzeitmotivation aus dem Game herauszuquetschen.
Wie dem auch sei, Crysis und Crysis Warhead sind eindeutig die besseren Nachfolger von FarCry, ich habe lieber fünf Stunden richtig Spaß als mich durch einen GTA-Abklatsch zu quälen der künstlich gestreckt wurde.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Plattform: PC
Neben Half-Life und Call of Duty: Modern Warfare, hat es mir vor allem Crysis angetan. Ich mochte damals schon Far Cry, allerdings habe ich das nie durchgespielt. Zu lang und zu schwer.
Der Nachfolger im Geiste Crysis hingegen hat genau die richtige Länge. Beide Teile hat man in jeweils knapp 6 Stunden durch. Und wird dabei prima unterhalten. Ein Spiel, wie ein Jerry Bruckheimer-Film.
Die Story ist schnell erzählt: Amis und Koreaner bekämpfen sich auf einer fiktiven Südsee-Insel, als plötzlich eine seltsame Alien-Rasse auftaucht, welche die Insel terraformt, also aus der Postkarten-Idylle eine Eiswüste macht. Das bietet allerlei Plattform für schnieke Effekte, beispielsweise gibt's da einen Schauplatz in einer zugefrorenen Bucht, in der man in einem Hovercraft erstarte Wellen als Sprungschanzen nutzt und Schiffswracks ausweicht.
Das Hauptspiel erzählt dabei die Geschichte des Elitekämpfers Nomand, der eine Art Super-Anzug trägt, welcher es ih ermöglicht, sich je nach Einstellung stärker, unsichtbar oder schneller zu machen. Das lädt zum Experimentieren ein: Unsichtbar anschleichen, in den Sprint-Modus wechseln, den Gegner anspurten und im Kraftmodus umrempeln. Großer Spass. Anfangs müssen die Kroeaner als Schießbudenfiguren herhalten, ab der Mitte die Eis-Aliens. Das ganze endet in einem zünftigen Showdown inklusive offenem Ende auf einem Flugzeugträger.
Das Addon Crysis Warhead erzählt die selbe Geschichte aus Sicht des bärbeißigen Psycho sogar noch einen Tick actionreicher.
Zu nörgeln gibts gar nicht viel. Ein paar verschenkte Chancen in Punkto Spannung oder Skript-Sequenzen, sowie das teilweise arg übertriebene militärische Personal.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Plattform: PC
Nun meine werten Vorredner hier haben schon zur Genüge über die Restriktionen des in Crysis Warhead verwendeten Secure Rom Schutzes geredet. Auch ich teile diese Ansichten, möchte mich aber in meiner Rezession dem Spiel widmen. Würde ich die Schutzmaßnahme des Spiels mit einrechnen würde das Spiel von mir -3 Sterne erhalten, da ich es eine Unverschämtheit finde, wenn man als zahlender Kunde von den Softwarefirmen für seine Ehrlichkeit bestraft wird. Raupkopierer, gegen welche diese Maßnahme gerichtet ist, verwenden einfach die Versionen aus dem Netz, sparen ihr Geld und haben nicht die Restriktion der begrenzten Installationen.

Zum Spiel:

Auch hier kann ich nicht wirklich positiv über diesen Versuch der Abzocke sprechen. Zwar ist die Grafik immer noch Top, aber leider fehlen nach wie vor die angekündigten Optimierungen für mehr Frames. Ich nenne ein High-End-Rechner mein eigen und habe nach wie vor die gleiche Anzahl von durchschnittlichen FPS (ca. 26).
Da mir das Hauptspiel bereits gefiel, gefiel mir auch die Action und die Atmosphäre im Add-On. Allerdings als nach ca. 3 Stunden reiner Spielzeit der unerwartete Abspann über meinen Screen flimmerte dachte ich mir auch: "Hey dafür hast du nun 30€ gezahlt?". Im Kino bekomme ich für ca. 8€ 2-3 Stunden Unterhaltung. Bei Crysis bekomme ich für 30€ gerade einmal 3 Stunden. In meinen Augen hat hier der Pupblisher oder Entwickler einfach nur gedacht, los lasst uns noch etwas Geld aus dem Namen heraus ziehen. So etwas finde ich beschämend.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden

Plattform: PC