Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Electrolore (Limited Edition / handsigniert / exklusiv bei Amazon.de) Audio-CD – Audiobook

4.5 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Audiobook
"Bitte wiederholen"
EUR 16,48
2 gebraucht ab EUR 16,48

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Verwandte Medien

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Okay, hier haben wir jetzt also das Album. Und es stellt sich die Frage, ob etwas, das als Gag auf YouTube begonnen hat und dort auch hervorragend funktioniert, als Gesamtopus überzeugen kann. Die Frage lässt sich mit einem klaren Jein beantworten, denn es fällt schon auf, dass die zuvor veröffentlichten Stücke CIAO CIAO BELLA, PAPAYA, 1,2,3 den Kern des Albums bilden. Die neue Single SPIEL, SATZ UND SIEG klingt fast schon wieder zu chartstauglich, TONI DER RODELKÖNIG ist zwar witzig, erinnert aber auch ein kleines bisschen an DJ Ötzi. GUTEN MORGEN nervt, ist aber wieder die gewohnte Seichtschlagerparodie und damit durchaus spaßig.
Das beste Stück ist - neben den drei berühmt-berüchtigten Kernstücken - meiner Meinung nach ALLES GUTE. Nach einer unsäglichen Acapella-Introduktion baut sich ein wirklich interessantes Electro-Sound-Gebilde auf, das Einflüsse aus allen möglichen elektronischen Strömungen zu einem cleveren Amalgam zusammenführt. Der nur scheinbar banale Text gewinnt in diesem Zusammenhang eine geradezu irritierende Bedrohlichkeit. Cassandra Complex meets Kraftwerk meets Foyer des Arts. Zumindest so ähnlich. Ein hochinteressantes Stück Musik jedenfalls, das vielleicht andeutet, wo Alexander Marcus eigentlich hin will, nachdem der Spaßfaktor der Schlagerparodie ausgereizt ist.
Bis es so weit ist, würde ich aber gerne mal in der Szene-Disco zu PAPAYA das Tanzbein schwingen.
2 Kommentare 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Was die Kunstfigur Alexander Marcus so interessant macht, ist, dass man als Konsument unweigerlich zu der Frage kommt, ob er nur eine gute Marktlücke entdeckt hat, oder ob wirklich mehr dahintersteckt. Seine Interviews lassen darauf schließen, das er versucht, das klar definierte Image des schmierigen meschuggen großgewordenen Dorfjungen zu vertreten.
Wie erklären sich dann aber viele kleine Hinweise darauf, dass die ganze Sache noch tiefgründiger ist? Heroinmissbrauch und Sexspielzeug im Video von Papaya? Ein Feature (und ein weiteres geplantes) mit den harten Berliner Untergrundrappern Manny Marc und Frauenarzt, die bislang fast ausschließlich "Pornorap" produzierten?
Wie kann man die gesamte Szenerie in "Spiel, Satz und Sieg" interpretieren - "Wir müssen Zivilcourage zeigen", weil sich Alex an der Suppe verbrannt hat? Was soll die Kostümierung in 1, 2, 3 und wieso taucht kein einziges Mal die erwähnte Deutsche Flagge auf? Ist das alles nur als großer Quatsch gemeint?
Diese und viele weitere Rätsel machen neugierig. Man will diesem verrückten Typen mit dem beinahe psychopathischen Dauergrinsen auf den Grund gehen. Und das kann Spaß machen, denn die Hälfte der Lieder sind sehr gut anzuhören (Spiel, Satz und Sieg; Toni der Rodelkönig; Sei keiN Frosch; 1,2,3; Papaya; Ciao Ciao Bella), bei den anderen fehlt die Mühe und der jeweils einzigartige Songcharakter.
Kaufen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
die hist sind unbestreitbar riesig. aber das album ist dann doch entäuschend.
es wirkt so als müssten noch ein paar songs, innerhalb von 2 tagen aufgenommen werden. deswegen eher übersichtlich, wer alex marcus, groß findet wird sein spaß an der cd haben zumal noch eine dvd mit den kult videos dabei ist, allen anderen rate ich dann eher ab. ist doch ein wenig zu schwach.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Humor ist nicht grad eine Qualität der deutschen Volksmusik.

Bis jetzt!

Alexander Marcus schafft den Spagat zwischen alt und neu: Das geschieht nicht nur auf der musikalischen Ebene, indem er Electromusik und deutsche Folklore vermischt, sondern auch auf der menschlichen.

Es ist eigentlich paradox: Obwohl er, bis auf die Musik, eigentlich nicht viel anders macht, als seine Kollegen aus dem Musikanstadl (Dauergrinsen und flache Texte) erklimmt er sich die Herzen seiner jungen Hörer, die eigentlich nichts mit Volksmusik am Hut haben möchten.

Wie er das macht? Er ist ein besserer Schauspieler. Er spielt den fröhlichen, in den Wolken schwebenden, perfekten Schwiegersohn SO gut, dass es nichts anderes sein kann als Humor. Und der kommt wirklich gut an.

So könnte Alexander Marcus es tatsächlich schaffen bei Liebhabern der traditionellen Volksmusik zu landen, aber auch auf normalen Party gehört zu werden, da er, trotz Volksmusik, sowohl musikalisch frisch, als auch lustig ist.

Und leicht unterschwellig schwinkt der Sarkasmus mit, der die herrschenden Volksmusikantennormen veralbert. Das gefällt grad den ungen Leuten, die sich über so etwas lustig machen, oder keinen Bezug dazu haben. Und wer das nicht erkennt versteht auch die Figur Alexander Marcus nicht. Aber das wäre dann auch egal. Die Musik ist ja ok...
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden