Facebook Twitter Pinterest
Elected ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von dodax-shop
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Elected Maxi

3.5 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Preis: EUR 19,93 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Maxi, 25. April 2008
"Bitte wiederholen"
EUR 19,93
EUR 19,87 EUR 7,78
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
13 neu ab EUR 19,87 5 gebraucht ab EUR 7,78

Hinweise und Aktionen


Ayreon-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (25. April 2008)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Maxi
  • Label: Inside Out (SPV)
  • ASIN: B0016IV1SU
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 67.853 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Elected
  2. E=mc2 (Acoustic Live Version) (Live)
  3. Ride The Comet
  4. Day Six: Childhood (Piano Version)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.5 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
2
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Schöne EP, die Coverversion von Alice Coopers "Elected" macht Spaß und ist ein richtiger Ohrwurm. Leider konnte ich diese CD nur mit 3 Sternen bewerten, da es einfach zu wenig ist ... z.B. finde ich es unnötig noch einmal die Albumversion von "Ride the Comet" auf die EP zu packen. Während die Akkustikversionen von E=MC2 und das absolut geniale "Day six: Childhood" für Gänsehaut sorgen, beide gesungen von Marjan Welmann.
Für wahre Ayreon Fans ist diese CD natürlich unverzichtbar, doch bin ich der Meinung man hätte mehr draus machen können, für das Geld.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Mr & Mrs. Smith TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 27. April 2008
Format: Audio CD
Arjen Anthony Lucassen neues Prog-Konzept Album "01011001" seiner Band Ayreon erschien zufällig am selben Tag wie die neue Avantasia Scheibe von Tobias Sammet. Zufall? Viele haben nicht daran geglaubt, zumal auch Sänger wie Bob Catley und Jorn Lande auf beiden Alben mit ihren Stimme brillierten. Sammet und Lucassen kannten einander nicht, wurden aber in Interviews immer wieder aufeinander angesprochen, was beide mit der Zeit verständlicherweise nervte. Als Lucassen noch mitbekam, dass Alice Cooper auf der neuen Avantasia Scheibe gesungen hat, sind ihm laut Promozettel und wie auf in der CD zu lesen ist die Sicherungen durchgebrannt und er sendete eine nicht sehr freundliche Mail an Sammets Myspace Seite, die dieser niemals erhalten hat. Irgendwie ergab sich doch ein Mailkontakt und eine Zusammenarbeit ist das Ergebnis. "Elected EP" ist der Titel der neuen Maxi, die mit einem Zeitungsartwork die Pressesticheleien mit der Schlagzeile "Ayreon Vs. Avantasia" auf die Schippe nimmt. Auf der Rückseite befindet sich wie gesagt auch ein informativer Text wie die Zusammenarbeit zustande gekommen ist und Linenote zu jedem Song. Klasse! Der Titelsong ist wie Kenner wissen eine berühmte Alice Cooper Nummer von 1973, die sich beiden Musikanten am Gesang teilen. Die Instrumente hat alle Lucassen eingespielt. Die Nummer klingt spontan, hat Esprit und macht echt Laune, ist aber nicht der von mir erwartete Überhammer. Das liegt vielleicht an der recht spontanen Entstehung des Songs und der Tatsache, dass die Drums tierisch nach Drumcomputer klingen.
Meiner Meinung nach ist die nächste Nummer der CD viel interessanter. Im Rahmen der Promoaktivitäten zum neuen Album spielten Ayreon ein paar Akustikshows.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Sascha H. TOP 500 REZENSENT am 20. Juli 2014
Format: Audio CD
Oha, AYREON und AVANTASIA haben gegen Ende Januar diesen Jahres beide ihre neuen Alben veröffentlicht und wurden auch jeweils in Interviews auf den anderen angesprochen. Schnell wurde in der Presse eine eigentlich nie vorhandene Feindschaft aufgebaut, die eigentlich unbegründet war. Um dieses Vorurteil aus der Welt zu schaffen haben nun die beiden Masterminds Arjen Lucassen und Tobias Sammett gemeinsam den Alice Cooper Klassiker "Elected" (wurde übrigens auch schon bereits Anfang der 90er von Bruce Dickinson verwurstet!) aufgenommen der nun auf der gleichnamigen EP veröffentlicht wird. Als Bonus gibt es mit "E=MC²" als Acoustic Live Version, "Ride the Comet" (reguläre Album Version), als auch "Day Six: Childhood" als Piano Version einige coole Bonustracks, die aber letztendlich nur für Die Hard Fans wirklich essentiell sind. Allen anderen empfehle ich lieber das megastarke Album "01011001" zuzulegen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
...ist in dieser "Ayreon vs. Avantasia"-EP gegipfelt!

Denn die beiden mutmaßlichen Rockoper-Konkurrenten Arjen Lucassen und Tobias Sammet covern gemeinsam Alice Cooper! Der 1973-er Hit "Elected" erstrahlt in einer modernen Bombast-Rock-Version, die beiden Streithähne singen abwechselnd und zusammen. Im Hintergrund ertönt eine Lautsprecherdurchsage zum "Clash of the Titans" und den Run auf die Chartplatzierungen, ein witziger Seitenhieb an die Musikmagazine.

Während sich der Song dem Ende neigt, schreien sich die beiden noch Dinge zu wie "Okay, so you had Alice Cooper, but I had Bruce Dickinson, hah!" oder "So your album is called eleven billion, ten million, ten thousand and eleven - referring to my sales figures, huh?". Ziemlich cool! Aber warum Alice Cooper?

Alles begann damit, dass die neue Ayreon (01011001) und die neue Avantasia (The Scarecrow) 2008 gleichzeitig auf den Markt kamen und die musikalischen Häuptlinge am laufenden Band in Interviews aufeinander angesprochen wurden.

Alles noch nicht so schlimm... hätte Sammet über die Connections seines Schlagzeugers Eric Singer, der auch für Cooper drumt, sich nicht den großen Alice Cooper als Gastsänger geschnappt und auch noch lässig betont, wie easy das gewesen sei. Den wollte Kollege Lucassen laut eigener Aussage schon immer für Ayreon haben und reagierte, indem er Gegenstände durchs Zimmer warf und Sammet eine so genannte "Hass-Mail" auf die myspace-Seite schickte.

Sammet seinerseits "hasste" Lucassen ebenso dafür, das dieser wiederum schon Mal mit seinem Wunschkandidaten Bruce Dickinson arbeiten durfte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren