Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle Roosevelt Summer Sale 16
 
Elect The Dead (Standard Version)

Elect The Dead (Standard Version)

16. Oktober 2007
4.8 von 5 Sternen 64 Kundenrezensionen

Melden Sie sich bei Amazon Prime an, um dieses Album gratis anzuhören.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
Elect The Dead (Standard Version)
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
MP3-Download, 16. Oktober 2007
"Bitte wiederholen"
EUR 6,89
EUR 6,89

In Ihrer Prime-Mitgliedschaft enthalten

Jetzt anhören
Listen with Prime
Jetzt 30 Tage gratis testen
Amazon Prime-Mitglieder erhalten Zugriff auf über eine Million Songs, ausgewählte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Unbegrenzt und ohne Werbung.
Weitere Optionen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
  • Dieses Album probehören
    von von Künstler
    0:00 / 0:00
1
3:50
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
3:46
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
3:53
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
4:31
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
5
4:41
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
6
2:57
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
7
3:30
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
8
3:50
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
9
3:33
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
10
4:23
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
11
3:13
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
12
2:54
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 16. Oktober 2007
  • Erscheinungstermin: 16. Oktober 2007
  • Label: Reprise/Serjical Strike
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 45:01
  • Genres:
  • ASIN: B001RX9YHY
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen 64 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 13.507 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 
1€ Gutschein bei Amazon Video
Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie bei einem Einkauf im Musik-Downloads-Shop erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen & Teilnahmebedingungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Für mich als SOAD Fan waren die Erwartungen hoch, zumal man von Serj, der ja bekanntlich sehr kreativ ist einiges erwarten darf.

Für mich ist das Album kein müder SOAD-Abklatsch und auch wenn der eine oder andere mangelnde Innovativität bemängelt: Klar erinnert der Sound zuweilen an SOAD, aber warum auch nicht? Schließlich hat Tankian deren Sound entscheidend mitgeprägt und er wird sicher nicht das Rad neu erfinden.

Nichtsdestotrotz ein Album auf sehr hohem Niveau. Ich spare mir Einzelrezensionen der 12 Songs, die Geschmäcker sind nunmal verschieden - jeder Song hat seine eigene Note und ist auf seine Weise empfehlenswert. Meine persönlichen Favoriten sind u.a. "Empty Walls", "Saving us" und "Beethovens Cunt".

Die Texte sind zum Teil politisch brisant (Empty Walls, Unthinking Majority), zum Teil bemerkt man Tankians poetische Ader.
Der Gesang ist einfach große Klasse und das Piano ist klanglich eine Bereicherung.

Genug gequatscht, REINHÖREN!
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von the_kai am 26. November 2007
Format: Audio CD
Was kann dieser Mann eigentlich nicht? Serj Tankian hat für das Album die meisten Instrumente eingespielt, die Songs und natürlich die Texte geschrieben, das Album im eigenen Studio aufgenommen und das Ganze dann auch noch selbst produziert. Klingt erstmal nach einen Befreiungsschlag, um alte Muster abzuwerfen und alles anders zu machen. Letzteres ist ihm nur halb gelungen, da sein Solo-Album trotz allem immer noch nach SOAD klingt, nur etwas ruhiger und nicht ganz so abgefahren.

Vielleicht ist aber genau das der Grund, warum es so gut ist. Immerhin wäre es fatal, wenn Tankian plötzlich einen anderen Weg wählen würde, um seine Botschaften nach aussen zu tragen. Auf der anderen Seite fragt man sich: wenn es doch so klingt wie immer, warum dann Solo?

Aber ich will die Selbstfindung des Herrn Tankian nicht in Frage stellen und will auch nicht den Eindruck erwecken, man müsste erst mal eine Nacht darüber schlafen, bevor man sich dieses Album kauft. Wenn man SOAD sowieso gut findet, dann kann man auch hier "blind" zugreifen. Wenn nicht, dann ist es eh egal, was ich schreibe.

Anspieltipps: Empty Walls, Saving us, Sky is over, Honking Antelope

BTW: auf seiner Website findet man zu den meisten Songs die Videoclips plus einem Interview, in dem er sich selbst gegenüber sitzt und sich über das neue Album ausfragt. Sehr sehenswert!
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Serj Tankian, so heißt der Frontman und einer der beiden Masterminds hinter System of A Down. Nach Mezmerize und Hypnotize entschied sich die Band eine Pause einzulegen (nicht aufzuhören!!!) damit jeder eigene Projekte verfolgen kann.
Für mich persönlich ist System of A Down die beste Band. Keine Band hat es geschafft mich so zu fesseln. Doch trotzdem muss ich sagen dass die ersten 3 Alben (Selftitled, Toxicity, Steal this Album) um Längen besser sind als Mezmerize und Hypnotize.
Das liegt für mich an 2 Faktoren:
1. Der geniale Frontman Serj Tankian muss immer mehr der (meiner Meinung nach nicht annährend vergleichbar guten) Stimme vom Gitarristen Daron Malakian weichen, welcher der 2. Mastermind hinter SOAD ist.
2. Der zu poppige Sound.
Man merkte auch irgendwie die Abgrenzung vom Style zu den alten 3 Alben alleine durch die Optik der Bandmitglieder.
Und nun kommt das erste Soloprojekt von Serj Tankian auf den Markt: ELECT THE DEAD
Eine Alternativ Rock/Metal Scheibe der feinsten Art. Dass Serj ein genialer Schreiber ist steht nicht zur Debatte, immerhin schreibt er auch Gedichte. Doch er ist auch ein genialer Musiker. Die ganze Scheibe ist alleine von ihm. Jedes Instrument hat er selbst gespielt und im Heimstudio aufgenommen (Bis auf die Drums, dort musste er Hilfe in Anspruch nehmen).
Für mich ist es DAS beste Album der letzten Jahre und ich finde es um einiges besser als die "neuen" beiden Soad Alben obwohl man das nicht vergleichen sollte. Obwohl die CD durch Serj nach SOAD klingt ist es nicht SOAD, das sollte man nie vergessen!
Für alle die System of A Down lieben ist es sicher genial, alle anderen sollten auch reinhören meiner Meinung nach ;) Es ist eine typische Berg- und Talfahrt.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 66 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Florian VINE-PRODUKTTESTER am 4. November 2007
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Während die amerikanische Band "System Of A Down" für unbestimmte Zeit eine Pause einlegt, begibt sich ihr Frontmann und Sänger Serj Tankian mit seinem ersten Soloalbum "Elect The Dead" of eigene Pfade. Eine Sache vorab: wer zu hohe Erwartungen an das Album stellt und davon ausgeht, dass dieses Album eindeutige Parallelen zu Alben von System Of A Down aufweist, sollte vorsichtig sein. Dies ist nicht ein Album von System Of A Down, sondern von Serj Tankian und dementsprechend eine Demonstration seiner vielen Talente. Das Album, zum großen Teil von Tankian im heimischen Studio eingespielt, ist ein durchaus gelungenes Werk, das die zahlreichen Facetten seiner Talente zeigt. Während einige Songs (z.B. "Empty Walls") erfreulicherweise sehr nach System Of A Down klingen, überrascht Serj Tankian mit einer hervorragenden Mischung aus kräftigen und melodischen, langsamen und schnellen, sowie klassischen und rockigen Songs. Dieses Album beweist, dass Serj Tankian ein sehr vielseitiger und stimmgewaltiger Künstler ist und dass er seine Talente in seiner Musik überzeugend darstellen kann.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden