Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Eiszeit im Kreml. Das Kom... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von flowbooks
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Hoffmann und Campe, Taschenbuch, 2007 - Umschlag minimal berieben, keine nennenswerten Gebrauchsspuren im Buch
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Eiszeit im Kreml. Das Komplott der russischen Geheimdienste Taschenbuch – September 2007

4.8 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 19,95
EUR 19,95 EUR 3,94
2 neu ab EUR 19,95 17 gebraucht ab EUR 3,94

Taschenbücher
Ideal für unterwegs: Taschenbücher im handlichen Format und für alle Gelegenheiten. Zum Taschenbuch-Shop
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Eiszeit im Kreml. Das Komplott der russischen Geheimdienste
  • +
  • Russisches Tagebuch
  • +
  • Tschetschenien: Die Wahrheit über den Krieg
Gesamtpreis: EUR 39,85
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Alexander W. Litwinenko, 1962 in Woronesch geboren, war ab 1988 in der Spionageabwehr des KGB tätig und an Einsätzen in verschiedenen Konfliktherden der Sowjetunion und später Russlands beteiligt. In der KGB-Nachfolgeorganisation FSB wurde die Bekämpfung von Terrorismus und organisiertem Verbrechen zu seinem Spezialgebiet. 1998 trat er erstmals als Kritiker des russischen Machtapparats an die Öffentlichkeit. Nach mehreren Verhaftungen und Strafverfahren floh
er 2000 nach London, wo ihm politisches Asyl gewährt wurde und er schließlich im Oktober 2006 die britische Staatsbürgerschaft erhielt. Bis zu seiner Ermordung im November 2006 arbeitete er in England als Journalist und Autor.

Yuri G. Felshtinsky (Juri G. Felschtinski) wurde 1956 in Moskau geboren. Er begann 1974 ein Geschichtsstudium in seiner Geburtsstadt. Nach seiner Emigration in die USA setzte er sein Studium 1978 an der Brandeis University fort. An der Rutgers University erhielt er den Doktorgrad im Fach Geschichte. 1993 verteidigte er eine weitere Doktorarbeit am Historischen Institut der Russischen Akademie der Wissenschaften. In der Folgezeit trat Felshtinsky als Herausgeber und Buchautor in Erscheinung.

Udo Rennert, Jahrgang 1938, übersetzt vorwiegend aus dem Englischen Bücher zur europäischen Geschichte des 20. Jahrhunderts. Zu den von ihm übersetzten Autoren zählen Robert Conquest, Richard Pipes, Harold James, Francis Fukuyama, Eric Hobsbawm, Raul Hilberg, Richard Evans, Richard Overy und David Blackbourn.


Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Inszenierte Terroranschläge scheinen seit 2001 Hochkunjunktur zu haben: Mit sogenannten "False Flags", Operationen unter falscher Flagge, beginnt man Kriege gegen erklärte "Terroristen", die nach offizieller Darstellung eine grausame Tat begannen haben ... aber ebenso gut vom eigenen Geheimdienst fingiert sein können. Was letztlich wahr ist, zeigt das spätere Ergebnis: Haben die handvoll "Terroristen" mit ihren verrosteten Kalaschnikows ihr Ziel erreicht oder nicht vielmehr die scheinbar Angegriffenen? Wenn am Ende wie abzusehen die Vernichtung des Feindes erklärt wird, dann hat die "hohe Kunst psychologischer Kriegsvorbereitung" ihr Ziel erreicht. Ob Tschetschenien, Irak, Afghanistan oder aktuell die psychologische Kriegsrhetorik gegen den Iran: Am Ende siegt, wer die Macht hat über die Medien und das stärkere Militär. Die Zeiten, als ein ganzes Land einem anderen Land den Krieg erklärt hat, sind jedenfalls Geschichte. Heute sind Terroristen willkommene Helfershelfer, um unliebsame Entwicklungen zurück zu drängen so wie die wachsende islamische Bevölkerung. Weder Russland noch andere westliche Staaten sehen dieser Entwicklung tatenlos zu, wollen sie nicht eines Tages mehrheitlich aus Muslimen bestehen. So gesehen ist alles nur große Politik eines alten Themas: Kreuzzüge, die man heute durch Terroranschläge rechtfertigt. Dieses Buch beleuchtet einmal mehr diese Taktik.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Lesenswert! - Unvorstellbar, aber wahr, wie die ehemaligen "KGB-Genossen" mit dem Wissen der(s) Kreml-Machthaber(s)
über das Leben von "Andersdenkenden (Aussteigern/Abtrünnigen)" richtet...
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Edge am 13. Juli 2008
Format: Taschenbuch
Als erstes muß ich sagen das ich dieses Buch nicht als "Ekelerregenden Zynismus " bezeichnen kann.
Ich empfehle jedem, der Bücher über Russland liest, auch "Eiszeit im Kreml" zu lesen.
Gutes Buch, gut lesbar.
In dem Buch "Eiszeit im Kreml" werden hauptsächlich die Anschläge von 1999 in Moskau thematisiert.
Nur jeder sollte sich sein eigenes Urteil bilden.
Meiner Meinung nach, kann man dieses Buch aufjedenfall lesen.
2 Kommentare 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ivo Sonntag am 19. September 2009
Format: Taschenbuch
Wer noch irgendwelche Illusionen über die russische "Demokratie" hatte und bei klarem Verstand ist wird mit diesem Buch eine Überraschung erleben. Klar, nachvollziehbar und spannend werden hier die Masken von den Gesichtern der Verbrecher gerissen. Die Vorgehensweise ist die der Terroristen, und keine andere Bezeichnung haben die Ausführer, Organisatoren und deren Unterstützer verdient.
3 Kommentare 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden